Volker Klüpfel

 4.1 Sterne bei 3,999 Bewertungen
Autor von Milchgeld, Erntedank und weiteren Büchern.
Volker Klüpfel

Lebenslauf von Volker Klüpfel

Volker Klüpfel (46) hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich mit Leib und Seele der Schauspielerei. Daher ist es wenig überraschend, dass er bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle mitwirkte. Seine neue Leidenschaft heißt allerdings: Krimis schreiben. Klüpfel, Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung, studierte Politikwissenschaft, Journalistik und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA und beim Bayerischen Rundfunk. Er treibt viel Sport und fotografiert gerne.

Alle Bücher von Volker Klüpfel

Sortieren:
Buchformat:
Milchgeld

Milchgeld

 (860)
Erschienen am 01.05.2013
Erntedank

Erntedank

 (432)
Erschienen am 01.05.2013
Seegrund

Seegrund

 (429)
Erschienen am 01.05.2013
Rauhnacht

Rauhnacht

 (416)
Erschienen am 01.05.2013
Laienspiel

Laienspiel

 (376)
Erschienen am 01.05.2013
Schutzpatron

Schutzpatron

 (264)
Erschienen am 21.05.2013
Herzblut

Herzblut

 (244)
Erschienen am 02.05.2014
Grimmbart

Grimmbart

 (197)
Erschienen am 24.09.2015

Neue Rezensionen zu Volker Klüpfel

Neu
lielo99s avatar

Rezension zu "Kluftinger" von Volker Klüpfel

Die Autoren lassen merklich nach
lielo99vor 4 Tagen

Oha, und das ist nun tatsächlich der bereits mit vielen Vorschusslorbeeren ausgestattete 10. Band rund um den schrulligen Ermittler? Beim vorherigen Buch dachte ich noch, dass es wohl ein Ausrutscher ist und die Autoren mit Sicherheit an ihren guten Stil anknüpfen können. Keine Frage, je länger eine Serie dauert, desto anspruchsvoller wird das Publikum und die Autoren müssen sich Mühe geben, um den Erwartungen gerecht zu werden.


Im neuesten Band des Autorenduos, die den beliebten Kommissar ins Leben riefen geht es um spürbare Todesgefahr. Ja, und nicht gegenüber „irgendeinem“ Einwohner von Altusried. Nein, der Hauptkommissar höchstselbst ist betroffen. Nicht nur er und seine Familie sind besorgt, sogar die Kollegen grübeln ein wenig. Was hat es wirklich mit dem suspekten Kreuz auf sich und in welcher Weise spielt hier das Erleben von damals eine Rolle? Ich frage mich ernsthaft, ob die beiden Autoren es wirklich nötig haben, sich dem allgemeinen Stil ihrer Kollegen anzupassen. Ja, zwei Zeitebenen in die Geschichte einzubauen, ist allseits üblich. Aber meiner Meinung nach passt es nicht zu „meinem“ Kluftinger.


Nein, das Hörbuch riss mich nicht „vom Hocker“. Die Sprecher gaben sich zwar alle Mühe und glänzten mit korrekter Aussprache. Aber das macht für mich kein gutes Hörbuch aus. Ich vermisste die Erzähler der vorherigen Ausgaben. Nur eine Frage an die Herausgeber des Hörbuchs: Wie kommt es, dass die Sekretärin Menske plötzlich und unerwartet Hochdeutsch spricht?“ Bei den letzten Hörbüchern sächselte sie sehr stark und das gefiel mir wesentlich besser.


Kommentieren0
14
Teilen
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Erntedank" von Volker Klüpfel

Mystisch, spannend, humorvoll
Sternenstaubfeevor 9 Tagen

Der Allgäuer Kriminalkommissar Kluftinger hat einen mysteriösen Mordfall aufzuklären. In einem Waldstück bei Kempten wird eine männliche Leiche entdeckt, auf deren Brust eine tote Krähe drapiert wurde. Was hat das zu bedeuten? Kluftinger und sein Team müssen tief in die Allgäuer Sagenwelt eintauchen, um dem Mörder näherzukommen. Und die Zeit drängt, denn es wird nicht bei einem Mord bleiben...

Mein Leseeindruck:

Mit diesem humorvollen und spannenden Krimi hatte ich sehr vergnügliche Lesestunden! Der Kriminalkommissar Kluftinger ist ein etwas eigenwilliger, aber sympathischer Protagonist. Der Fall, den er hier aufzuklären hat, hat mir sehr gut gefallen. Die Einbeziehung der Allgäuer Sagenwelt fand ich sehr spannend und die Aufklärung am Ende des Buches konnte mich überraschen.

Fazit: Ein sehr interessanter Regionalkrimi, der mir einige schöne Lesestunden geschenkt hat! Ich freue mich auf die weiteren Bände dieser Reihe!

Kommentieren0
28
Teilen
Lesemaus28s avatar

Rezension zu "Kluftinger" von Volker Klüpfel

Nicht der beste Klufti
Lesemaus28vor 9 Tagen

Ich hatte mich sehr auf den neuen "Kluftinger" gefreut  - insbesondere auf die lustigen Szenen, die ich in den vorangehenden Bänden so mochte. Die Erwartungshaltung war auch dementsprechend groß, da es sich ja um den zehnten Fall handelt.
Lustig wird es dank des neuen Haustiers seines Intimfeinds Dr. Langhammer an der ein oder anderen Stelle tatsächlich. Und auch die vielen Rückblicke in die Jugend des Kommissars und in ein damit verknüpftes Verbrechen waren durchaus  lesenswert und legten einige unerwartete Details über das jugendliche Ich des Ermittlers frei. 

Als ich das Buch schließlich aus der Hand legte, war ich aber trotzdem ein wenig enttäuscht. Irgendwie fehlte aus meiner Sicht der für das Erfolgsduo typische Schreibstil und die Leichtigkeit.
Einem Roman aus der Kluftinger-Reihe nur 3 Sterne zu geben, ist gleichzeitig aber auch "Meckern auf hohem Niveau": Er kommt für mich zwar nicht an die Vorgängerbände heran, ist aber trotzdem ein guter Regionalkrimi mit einem sympathischen Ermittler, von dem ich zukünftig gerne noch mehr lesen möchte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
diewortklauberins avatar

Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr

Kommissar Kluftinger erhält mysteriöse Todesdrohungen. Will ein überführter Verbrecher Rache an ihm üben? Der Schlüssel zu diesem Rätsel scheint in Kluftingers Vergangenheit zu liegen. Doch wem kann er noch trauen? Und wie viel Zeit bleibt ihm, seinen potentiellen Mörder zu finden? 

Deutschlands erfolgreichstes Autorenduo ist zurück - mit dem großen Jubiläums-Bestseller, in dem endlich das Geheimnis um Kluftingers Vornamen gelüftet wird! 

Zum Jubiläum des kultigen Ermittlers von Klüpfel & Kobr veranstalten wir gemeinsam mit Ullstein eine spannende Aktionswoche inklusive Livestream-Lesung


Ihr wollt den neuesten Band der erfolgreichen Krimi-Serie in unserer Leserunde entdecken? Dann bewerbt euch gleich hier! Wir suchen 25 Krimi-Fans, die mit uns den kniffligen Fall lösen!

Mehr zum Inhalt
Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Großvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim Kirchgang mit der Familie entdeckt Kluftinger auf dem Friedhof eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt. Darauf ein Holzkreuz - mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt er gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für Kluftinger in der Regionalzeitung auftaucht, sind auch die Kollegen alarmiert. Um dem Täter zuvorzukommen, muss Kluftinger tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Je mehr er herausfindet, desto klarer wird ihm, dass ein Maulwurf in den eigenen Reihen seine Ermittlungen erschwert. Und die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht ... 


Mehr zu den Autoren
Volker Klüpfel hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich mit Leib und Seele der Schauspielerei. Daher ist es wenig überraschend, dass er bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle mitwirkte. Seine neue Leidenschaft heißt allerdings: Krimis schreiben. Klüpfel, Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung, studierte Politikwissenschaft, Journalistik und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA und beim Bayerischen Rundfunk. Er treibt viel Sport und fotografiert gerne.
Michael Kobr wurde 1973 in Kempten geboren. Er studierte Deutsch und Französisch auf Lehramt und ist seitdem Realschullehrer in seiner Geburtsstadt. Zusammen mit Volker Klüpfel schrieb Kobr erfolgreich Romane wie "Milchgeld", "Erntedank" und "Laienspiel" um Komissar Kluftinger. Alleine verfasste Kobr nun seinen Roman "Mahlzeit". Er wurde mit zahlreichen deutschen Literaturpreisen ausgezeichnet und seine Romane landeten stets auf der Bestsellerliste. 

Ihr seid schon ganz neugierig auf den zehnten Band der Erfolgsreihe rund um Kommissar Kluftinger?  Gemeinsam mit Ullstein vergeben wir 25 Exemplare von "Kluftinger"! Was müsst ihr tun, um bei dieser Leserunde dabei zu sein? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt eure Fragen an die Autoren! Was wolltet ihr schon immer über die Kluftinger-Reihe wissen?  

Aufgepasst!

Was für eine tolle  Livestream-Lesung mit Voker Klüpfel & Michael Kobr! Wenn ihr es verpasst habt, könnt ihr euch hier nochmal die ganze Lesung ansehen!


Weil ihr so fleißig Fragen gestellt habt, haben sich die Autoren bereit erklärt, im Rahmen der Leserunde noch weiter eure Fragen zu beantworten!

Zur Leserunde
TanjaMaFis avatar
 

Hast du Lust auf Gänsehaut-Krimis, mörderisch-gute Autoren und spannende Newcomer? Das ganze am besten auch noch im praktischen eBook-Format? Dann bist du bei Topkrimi - exciting eBooks genau richtig!

Hier findest du Nervenkitzel pur – vom Detektivroman über Regionalkrimis bis zum Psychothriller. Jede Woche gibt es neue Lektüre zum Sonderpreis. Außerdem wirst du unterhalten mit interessanten Facts und Interviews!

Um das neue Jahr mit Topkrimi richtig einzuläuten, haben wir ein ganz besonderes Gewinnspiel vorbereitet. Wir verlosen unter allen, die sich bis zum 19.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben, einen Kobo E-Reader, ein Krimi-Dinner sowie 20 Mal ein spannendes Topkrimi eBook eurer Wahl! 

Löst dafür einfach folgende Aufgabe:
Stöbert auf der Topkrimi Homepage und verratet uns, welches euer Lieblings eBook ist. Bitte vergesst nicht, den passenden Topkrimi-Link in eure Bewerbungen einzubauen!

Wir drücken euch die Daumen!


Übrigens: Bei Topkrimi gibt es laufend tolle eBook Deals zum Sonderpreis! Aktuell findet ihr zum Beispiel Bücher von Sebastian Fitzek, Andreas Föhr und dem Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr!
TopKrimi 

Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!


Zur Buchverlosung
ingrid_pabsts avatar
ACHTUNG!! KEINE 2 MP3 CD, SONDERN 10 CDs (Box)

Ich habe auf Facebook die 300 Likes geknackt und dafür würde ich mich gerne bedanken.
Selbstverständlich gibt es etwas zu gewinnen, denn eure Treue soll belohnt werden.

Danke für zahlreiche Kommentare, Email, private Nachrichten, Anregungen und Gespräche. Danke dafür, dass ihr so fleißige Leser seid.

Nun seid ihr sicher gespannt: Was gibt es zu gewinnen? Ihr könnt euch entweder auf ein Hörbuch oder auf ein Buch (oder auf Beides) bewerben:

http://lebensleseliebelust.blogspot.de/2014/02/buchverlosung-danke-meine-leser.html

Da findet ihr alle wichtigen Infos.
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Volker Klüpfel wurde am 01. Januar 1971 in Kempten (Deutschland) geboren.

Volker Klüpfel im Netz:

Community-Statistik

in 2,182 Bibliotheken

auf 243 Wunschlisten

von 62 Lesern aktuell gelesen

von 36 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks