Volker Klüpfel

 4.1 Sterne bei 4.074 Bewertungen
Autor von Milchgeld, Erntedank und weiteren Büchern.
Volker Klüpfel

Lebenslauf von Volker Klüpfel

Volker Klüpfel (46) hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich mit Leib und Seele der Schauspielerei. Daher ist es wenig überraschend, dass er bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle mitwirkte. Seine neue Leidenschaft heißt allerdings: Krimis schreiben. Klüpfel, Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung, studierte Politikwissenschaft, Journalistik und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA und beim Bayerischen Rundfunk. Er treibt viel Sport und fotografiert gerne.

Neue Bücher

Kluftinger

 (1)
Neu erschienen am 29.03.2019 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag.

Kluftinger

Neu erschienen am 29.03.2019 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.

Alle Bücher von Volker Klüpfel

Sortieren:
Buchformat:
Milchgeld

Milchgeld

 (865)
Erschienen am 01.05.2013
Erntedank

Erntedank

 (435)
Erschienen am 01.05.2013
Seegrund

Seegrund

 (433)
Erschienen am 01.05.2013
Rauhnacht

Rauhnacht

 (424)
Erschienen am 01.05.2013
Laienspiel

Laienspiel

 (380)
Erschienen am 01.05.2013
Schutzpatron

Schutzpatron

 (268)
Erschienen am 21.05.2013
Herzblut

Herzblut

 (248)
Erschienen am 25.04.2014
Grimmbart

Grimmbart

 (200)
Erschienen am 24.09.2015

Neue Rezensionen zu Volker Klüpfel

Neu

Rezension zu "Himmelhorn" von Volker Klüpfel

Eine gute, unterhaltsame Folge.
Wedmavor 2 Tagen

Kluftingers 9.ter Fall ist ein Mix aus Krimi, Daily Soap, Comedy. Etwas Geschichte kommt dazu. Und es stimmt: Wenn es den Klufti nicht gäbe, müsste man ihn erfinden. Er ist schon goldig: Manchmal naiv, von Emotionen geleitet wie ein Kind, aber auch bauernschlau, mit geübter Beobachtungsgabe uvm.

Klappentext beschreibt den Anfang recht gut: „Bei einem E-Bike-Ausflug mit Doktor Langhammer macht Kluftinger eine grausige Entdeckung: Am Himmelhorn, einem der gefährlichsten Berge der Allgäuer Alpen, findet er die Leichen von drei abgestürzten Bergsteigern, zwei davon seltsamerweise in historischen Kostümen und mit altertümlicher Ausrüstung. Der dritte ist der bekannte Bergfilmer Andi Bischof. Alles sieht nach einem Unfall aus, aber schnell mehren sich Indizien, die auf einen Mord hindeuten. Kluftinger ermittelt in den wortkargen Familien der zwei Bergführer, die in den abgeschiedenen Tälern leben und seit Jahrzehnten eine tiefe Feindschaft pflegen.“

Im Laufe der Ermittlungen wird eine Familiengeschichte mit einem uralten Streit freigelegt, die ein wenig an einen bekannten Klassiker erinnert. Der Krimi ist aber von den Geschehnissen in der Familie Kluftiger durchwirkt, sodass es mir stellenweise vorkam, ich wäre in einer Daily Soap gelandet. Eine Nebenhandlung um den wiedergefundenen alten Freund von Klufti fand ich aber sehr bereichernd. So manche Verwicklung war schon recht humorig, sodass ich hie und da auflachen musste. Alles insg. war es ein gutes, unterhaltsames Hörbuch zum Nebenbeihören, das mir allerdings doch etwas zu sehr in die Länge gezogen vorkam. War vllt an die absoluten Fans gerichtet, die von Klufti nicht genug bekommen können.

Am Ende ist alles um den Mordfall geklärt, alle Motive freigelegt.

Die Folge wurde recht kunstfertig komponiert. Die Vielfalt an Erzählformen, die authentischen Figuren, die prima eingefangene Atmosphäre sprechen dafür.

Es gibt drei Sprecher: Schauspieler Chr. Berkel und die beiden Autoren. Einerseits kommt die Darbietung recht urig rüber, insb. der Kluftinger, aber stellenweise hört es sich wie ein Hobby-Theater an, und ein weiterer Nachteil: Anfangs muss man sich auf die unterschiedlichen Stimmen und Hobby-Sprecher erstmal einstellen, was beinah dazu geführt hat, dass ich das Hörbuch nicht weiter beansprucht hätte. Der Profi-Sprecher allein würde mMn vollkommen reichen.

Knapp 15 Stunden der ungekürzten Ausgabe hätten für mich etwas strammer ausfallen können. Die Lieder zum Schluss habe ich gekippt. Das war mir zu viel des Guten.

Es war mein erster Klufti, aber bestimmt nicht der letzte. Habe schon die nächste Folge heruntergeladen. Ich muss ja letztendlich wissen, ob er einen Enkelsohn oder eine Enkeltochter bekommen hat 😊

Gern vergebe ich vier gute Sterne.

Kommentieren0
16
Teilen

Rezension zu "Herzblut" von Volker Klüpfel

Langhammer verschreibt Yoga
Thaliomeevor 22 Tagen

„Herzblut“ ist Band 7 der Reihe und somit ist der Serienleser (oder Hörer) mit den Figuren schon weitestgehend vertraut. Im Mittelpunkt steht natürlich Kommissar Kluftinger, der kauzig und liebenswert ermittelt. Seine Frau Erika hält ihm den Rücken frei und Sohn Markus ist inzwischen mit der Japanerin Yumiko verlobt. Auch Kluftis Hausarzt Dr. Langhammer ist wieder als nervtötender Freund der Familie dabei und treibt den Kommissar schier zur Verzweiflung.

Der Fall hingegen ist mal wieder ziemlich spannend und ich habe lange gebraucht um auf die richtige Spur zu kommen. Zuerst gibt es nur einen mysteriösen Anruf, bei dem Klufti glaubt Ohrenzeuge eines Mordes zu werden. Er kann tatsächlich den Ort ermitteln und findet dort eine größere Menge Blut.

Der private Nebenschauplatz nimmt allerdings, wie immer, sehr viel Raum ein. Für mich dürfte es hier ruhig etwas weniger sein, insbesondere Slapstickeinlagen wie Kluftis Mutter, die ihm beim Abendbrot eine Salamischeibe unterm Tisch zusteckt, die dann in seiner Hosentasche landet finde ich eher befremdlich. An anderen Stellen muss ich zugeben, habe ich mich köstlich amüsiert.

Der größte Pluspunkt ist aber gemeinsame Lesung von beiden Autoren und Christian Baumann. Der Algäuer Dialekt ist herrlich und die Stimmung wird gut wiedergegeben. Aus diesem Grund gibt es 4 Sterne, beim Printbuch wären es wohl eher 3 gewesen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Kluftinger" von Volker Klüpfel

Kluftis berufliche Anfänge
Leserin71vor 25 Tagen

Für eingefleischte Kluftinger Fans ist dieser Fall ein Muss. In Rückblenden wird die berufliche und private Vergangenheit Kluftingers aufgerollt, da ein Ereignis aus den Anfängen seiner beruflichen Laufbahn ganz gehörig Staub aufwirbelt.
Für dieses Buch sind die Vorgängerbände sehr wichtig, wird doch auch auf den "Schutzpatron" Bezug genommen.
Sehr gerne habe ich diesen neuen Klufti gelesen und gebe gerne 5 Sterne.
PS: Die Einbindung von Kommissar Jennerwein von Jörg Maurer finde ich sehr gelungen!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
 

Hast du Lust auf Gänsehaut-Krimis, mörderisch-gute Autoren und spannende Newcomer? Das ganze am besten auch noch im praktischen eBook-Format? Dann bist du bei Topkrimi - exciting eBooks genau richtig!

Hier findest du Nervenkitzel pur – vom Detektivroman über Regionalkrimis bis zum Psychothriller. Jede Woche gibt es neue Lektüre zum Sonderpreis. Außerdem wirst du unterhalten mit interessanten Facts und Interviews!

Um das neue Jahr mit Topkrimi richtig einzuläuten, haben wir ein ganz besonderes Gewinnspiel vorbereitet. Wir verlosen unter allen, die sich bis zum 19.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben, einen Kobo E-Reader, ein Krimi-Dinner sowie 20 Mal ein spannendes Topkrimi eBook eurer Wahl! 

Löst dafür einfach folgende Aufgabe:
Stöbert auf der Topkrimi Homepage und verratet uns, welches euer Lieblings eBook ist. Bitte vergesst nicht, den passenden Topkrimi-Link in eure Bewerbungen einzubauen!

Wir drücken euch die Daumen!


Übrigens: Bei Topkrimi gibt es laufend tolle eBook Deals zum Sonderpreis! Aktuell findet ihr zum Beispiel Bücher von Sebastian Fitzek, Andreas Föhr und dem Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr!
TopKrimi 

Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!


Zur Buchverlosung
ACHTUNG!! KEINE 2 MP3 CD, SONDERN 10 CDs (Box)

Ich habe auf Facebook die 300 Likes geknackt und dafür würde ich mich gerne bedanken.
Selbstverständlich gibt es etwas zu gewinnen, denn eure Treue soll belohnt werden.

Danke für zahlreiche Kommentare, Email, private Nachrichten, Anregungen und Gespräche. Danke dafür, dass ihr so fleißige Leser seid.

Nun seid ihr sicher gespannt: Was gibt es zu gewinnen? Ihr könnt euch entweder auf ein Hörbuch oder auf ein Buch (oder auf Beides) bewerben:

http://lebensleseliebelust.blogspot.de/2014/02/buchverlosung-danke-meine-leser.html

Da findet ihr alle wichtigen Infos.
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Volker Klüpfel wurde am 01. Januar 1971 in Kempten (Deutschland) geboren.

Volker Klüpfel im Netz:

Community-Statistik

in 2.217 Bibliotheken

auf 249 Wunschlisten

von 67 Lesern aktuell gelesen

von 37 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks