Volker Kutscher

 4,3 Sterne bei 1.331 Bewertungen
Autor von Der nasse Fisch - Filmausgabe, Der stumme Tod und weiteren Büchern.
Autorenbild von Volker Kutscher (©)

Lebenslauf von Volker Kutscher

Krimis aus der Nazizeit: Der 1962 geborene Autor hat nach seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte als Tageszeitungsredakteur gearbeitet. Seine schriftstellerische Karriere begann 1996 mit seinem Debütroman „Bullenmord“. Es folgten weitere Regionalkrimis wie „Vater unser“ (1998) oder „Der schwarze Jakobiner“ (2001) bevor er 2007 die erfolgreiche Buchreihe um den Kriminalkommissar Gereon Rath mit „Der nasse Fisch“ ins Leben rief. Die Ermittlungen finden im Berlin der 30er Jahre statt. Der Schriftsteller veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien auch einige Kurzgeschichten, die im Gereon-Rath-Kosmos angesiedelt sind. Die Rath-Romane bescherten ihm mehrere Auszeichungen wie den Berliner Krimipreis Reinickendorfer Krimifuchs, den Burgdorfer Krimipreis und den Publikumspreis des Online-Magazins Krimi-Couch und wurden 2017 als Serie verfilmt. In „Babylon Berlin“ ermittelt Volker Bruch als Gereon Rath. Volker Kutscher lebt mit seiner Familie in Köln.

Neue Bücher

Cover des Buches Olympia (ISBN: 9783492318570)

Olympia

 (36)
Erscheint am 30.09.2021 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 8. Band der Reihe "Babylon Berlin - Kommissar Gereon Rath".
Cover des Buches Mitte (ISBN: 9783869712468)

Mitte

Erscheint am 07.10.2021 als Hardcover bei Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch.
Cover des Buches Mitte (ISBN: 9783869525259)

Mitte

Erscheint am 30.09.2021 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.
Cover des Buches Olympia (ISBN: 9783869525143)

Olympia

Erscheint am 30.09.2021 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.

Alle Bücher von Volker Kutscher

Cover des Buches Der nasse Fisch - Filmausgabe (ISBN: 9783462052084)

Der nasse Fisch - Filmausgabe

 (343)
Erschienen am 07.09.2018
Cover des Buches Der stumme Tod (ISBN: 9783492316118)

Der stumme Tod

 (208)
Erschienen am 04.05.2020
Cover des Buches Goldstein (ISBN: 9783462043235)

Goldstein

 (185)
Erschienen am 10.10.2011
Cover des Buches Die Akte Vaterland (ISBN: 9783462046465)

Die Akte Vaterland

 (126)
Erschienen am 08.03.2014
Cover des Buches Märzgefallene (ISBN: 9783462049039)

Märzgefallene

 (89)
Erschienen am 10.03.2016
Cover des Buches Lunapark (ISBN: 9783462051612)

Lunapark

 (67)
Erschienen am 09.05.2018
Cover des Buches Marlow (ISBN: 9783492316811)

Marlow

 (55)
Erschienen am 05.10.2020
Cover des Buches Olympia (ISBN: 9783492318570)

Olympia

 (36)
Erscheint am 30.09.2021

Neue Rezensionen zu Volker Kutscher

Cover des Buches Märzgefallene (ISBN: 9783462049039)Josseles avatar

Rezension zu "Märzgefallene" von Volker Kutscher

Das Umbruchjahr 1933 in Kutschers Gereon Rath Welt
Josselevor 7 Tagen

Bei diesem Roman handelt es sich um den fünften Fall für Kriminalkommissar Gereon Rath, erschienen erstmals 2014. Zeitraum der Handlung ist diesmal vom 25.02.1933 bis zum 26.05.1933, ein gutes halbes Jahr also, nach die Akte Vaterland (Band 4) geendet hat. Dieser Band beinhaltet den Zeitpunkt der Reichstagswahlen im März 1933. 

Es geht um mehrere Morde an Beteiligten des Unternehmens Alberich im 1. Weltkrieg und um die Jagd auf ein junges Mädchen, das aus einer Heilanstalt geflohen ist.

In diesem Band hat Kutscher über lange Strecken zugunsten der Darstellung des Lebensgefühls und des Zeitgeistes der damaligen Periode den eigentlichen Kriminalfall in den Hintergrund gerückt. Der kommt deshalb nur relativ schwer in Gang und leidet unter zu vielen Unterbrechungen. Aber der Stimmung des Buches tut das gut. Zumindest für mich ist sehr gut nachvollziehbar, ja fast spürbar, wie sich die politische Umgebung für die Menschen veränderte, als sich abzeichnete, dass die Nazis die Macht übernehmen und auch so schnell nicht mehr abgeben würden. Diese Schwanken zwischen Wut und Verzweiflung (Charly) und Verharmlosung und Ignoranz (Gereon).

Der Kölner und der Berliner Dialekt nehmen einen deutlich breiteren Raum ein, als in den Vorgängerbänden. Ab und an wagt der Autor Ausflüge ins skurril-komische: Das geht im Fall Fritze gerade noch gut, den man als Berliner-Gör-Sidekick gerne goutiert. Den Fall des Kölner Taschendiebes finde ich aber überflüssig und störend.

Vielleicht ist es mir in den vorangegangenen Bänden nicht aufgefallen, aber in diesem zumindest ist auffällig, wie oft der Autor im Text alte Marken erwähnt, wie z.B. Afri Cola oder Persil

Insgesamt finde ich auch diesen Band gut gelungen, auch wenn der Schwerpunkt aus meiner Sicht diesmal etwas weg vom Kriminalfall gelegt wurde.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Akte Vaterland (ISBN: 9783462046465)Josseles avatar

Rezension zu "Die Akte Vaterland" von Volker Kutscher

Spannende Lektüre mit einem Ende, das einen Stern kostet
Josselevor 11 Tagen

Dies ist der vierte Band um Kutschers Ermittler Gereon Rath. Er spielt im Sommer 1932 in Berlin und Ostpreußen. Sieht man von Prolog und Epilog ab, beschränkt sich die Handlung auf einen Zeitraum von einem Monat. Erstmals ermittelt Gereon Rath in diesem Band außerhalb Berlins, nämlich in Ostpreußen in und um Treuburg bzw. Marggrabowa, dem heutigen Olecko in Masuren.

Wie immer versteht es Kutscher ausgezeichnet fiktive Ereignisse in echte historische Ereignisse einzubetten. Da wirkt nichts bemüht oder gekünstelt, das fügt sich harmonisch zusammen. Die damalige Zeit wird in den Geschichten sehr lebendig vor den Augen des Lesers. Besonders toll finde ich auch die Webseite https://www.nianli.de/ mit historischen Karten und Schauplätzen der Krimireihe, wo man auch Infos über die entsprechenden Gebäude und nicht selten eine Verlinkung zur Wikipedia findet. Ich weiß nicht, ob das die private Seite eines großen Fans ist oder etwas Offizielles, aber es lohnt sich, die Ereignisse dort mit zu verfolgen. Allerdings besteht Spoilergefahr, wenn man noch nicht weit im Buch ist.

Die Handlung an sich fand ich in diesem Band weniger komplex, als in den vorangegangenen Bänden, was aber der Spannung keinen Abbruch tut, zumal der Autor auch falsche Fährten legt. Schön finde ich auch, dass es sich um eine echte Reihe handelt, also nicht um eine reine Serie. Die Protagonisten und ihre Beziehungen untereinander entwickeln sich stetig weiter und immer mal wieder  wird auch Bezug auf vergangene Bände genommen. Es ist zwar grundsätzlich möglich, die Bände unabhängig voneinander zu lesen, aber man beraubt sich selbst eines Teils des Lesevergnügens sofern man so verfährt.

In manchen Momenten erinnert mich das Duo Rath/Marlow an Ian Rankins Rebus/Cafferty. Jedenfalls ist sind beide Verbrecher so gezeichnet, dass der Leser immer mal wieder auch Sympathie für sie empfinden kann.

Die Romane der Reihe haben bisher eine gleichbleibende Qualität, was auch nicht jeder Autor schafft. Den Showdown am Ende finde ich übertrieben und unwahrscheinlich, aber dieses Manko haben viele Krimis. Dennoch reicht es deshalb nicht für fünf Sterne. 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Marlow (ISBN: 9783492316811)VeroniKis avatar

Rezension zu "Marlow" von Volker Kutscher

Ein klassischer Gereon-Rath-Fall
VeroniKivor 2 Monaten

Gereon Rath ermittelt wieder - und zwar so wie wir ihn kennen - auf eigene Faust mit viel Geheimniskrämerei. Dieses Mal beschränken sich seine Ermittlungen jedoch auf den Feierabend. Nachdem Gennat ihn mit „unbedeutenden“ Fällen am langen Arm verhungern lässt, wechselt Rath zum LKA und will sich bei seinen neuen Kollegen nicht unbeliebt machen. Der Fall, der ihn beschäftigt, liegt weit zurück in der Vergangenheit und man kann es sich schon denken, hängt mit seinem alten Bekannten Marlow zusammen…

Hintergrund 

Die politische Situation wird immer heikler im Nazi-Deutschland. Kutscher gelingt es, unter anderem durch Fritzes Engagement bei der HJ, die Zerissenheit des Volkes und die Stimmung drückend darzustellen.

Charaktere 

Wir kennen sie alle - Charly und Gereon, Böhm taucht auch wieder auf - halten zusammen und wie eingangs schon erwähnt, doch voller Geheimnisse. Das ist manchmal etwas nervig, anderseits keine Überraschung und zeigt vielleicht auch, in welcher Zeit sich unsere Protagonisten bewegen. Wem konnte man da schon vertrauen? Ist Wissen Macht oder sogar Gefahr? Ich mag die Charaktere und wer die anderen Kutscher Romane kennt oder mochte, wird nicht überrascht.

Fazit

Ich mag diese Reihe. Wer die ersten sechs Bände mochte, wird auch diesen gerne lesen. Alleine schon mehr über Marlow zu lesen lohnt sich in jedem Fall.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Lieselotte
Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von „Marlow“ von Volker Kutscher gewinnen!

Bewirb dich heute am 16.12.2018 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verrate uns, wieso du Volker Kutschers neuen Krimi unbedingt lesen möchtest!

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

Mehr zum Buch:
Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will. Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. 
Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik. Und um Charlys Lebenstrauma, den Tod ihres Vaters. Und um den Mann, mit dem Rath nie wieder etwas zu tun haben wollte: den Unterweltkönig Johann Marlow.


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen


351 BeiträgeVerlosung beendet
Igelmanu66s avatar
Letzter Beitrag von  Igelmanu66vor 3 Jahren
Schade. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!
Im letzten Jahr war es bereits in der Hardcover-Ausgabe auf der Shortlist für den Leserpreis dabei und jetzt ist endlich auch die Taschenbuchausgabe erschienen. Klar, dass es dazu eine Leserunde geben muss, oder? Es geht um den spannenden dritten Fall um Gereon Rath von Volker Kutscher. Wer "Goldstein" von Volker Kutscher aus dem KiWi Verlag in einer Leserunde lesen möchte, der sollte jetzt weiterlesen. Hier aber erstmal mehr zum Inhalt: "Ein jüdischer Gangster aus Brooklyn mischt Berlin auf Berlin 1931: Wirtschaftskrise, gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen SA und Rotfront, Machtkampf unter den Ringvereinen. Gereon Rath bekommt den Auftrag, den US-Gangster Abraham »Abe« Goldstein zu beschatten. Aus einer Gefälligkeit für das Bureau of Investigation wird ein tödlicher Wettlauf. Rath langweilt sich auf seinem Beobachtungsposten im Hotel Excelsior und ahnt nicht, dass Goldstein sich längst frei und bewaffnet in der Stadt bewegt. Als der Unterweltboss Marlow Rath zu einer privaten Ermittlung zwingt, gerät er zwischen die Fronten des Bandenkriegs. Charly Ritter, seine Nochimmernicht-Verlobte, hat den Vorbereitungsdienst angetreten, und als sie eine junge Obdachlose, die ohne Fahrschein in der S-Bahn erwischt wurde, bei der Vernehmung entwischen lässt, berühren sich ihre Ermittlungen mit denen Gereons – und sie bekommen richtig Krach." ***** Bewerbung ***** Wir suchen jetzt 25 Testleser für das Buch "Goldstein", über das Leserin Kiara sagt: "Ein unglaublich guter Krimi vor einer zugleich interessanten wie auch erschreckenden historischen Kulisse, die diesen Krimi zu etwas ganz besonderem macht!" Wenn ihr das Buch gemeinsam mit anderen lesen, euch hier darüber austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch jetzt. Verratet uns dafür einfach bis einschließlich 30.11. unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner" wieso ihr gern bei der Leserunde dabei sein möchtet und was euch besonders am Buch interessiert.
223 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Volker Kutscher wurde am 26. Dezember 1962 in Lindlar (Deutschland) geboren.

Volker Kutscher im Netz:

Community-Statistik

in 976 Bibliotheken

von 541 Lesern aktuell gelesen

von 36 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks