Volker Kutscher

 4,3 Sterne bei 1.509 Bewertungen
Autor von Der nasse Fisch - Filmausgabe, Der stumme Tod und weiteren Büchern.
Autorenbild von Volker Kutscher (©)

Lebenslauf von Volker Kutscher

Krimis aus der Nazizeit: Der 1962 geborene Autor hat nach seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte als Tageszeitungsredakteur gearbeitet. Seine schriftstellerische Karriere begann 1996 mit seinem Debütroman „Bullenmord“. Es folgten weitere Regionalkrimis wie „Vater unser“ (1998) oder „Der schwarze Jakobiner“ (2001) bevor er 2007 die erfolgreiche Buchreihe um den Kriminalkommissar Gereon Rath mit „Der nasse Fisch“ ins Leben rief. Die Ermittlungen finden im Berlin der 30er Jahre statt. Der Schriftsteller veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien auch einige Kurzgeschichten, die im Gereon-Rath-Kosmos angesiedelt sind. Die Rath-Romane bescherten ihm mehrere Auszeichungen wie den Berliner Krimipreis Reinickendorfer Krimifuchs, den Burgdorfer Krimipreis und den Publikumspreis des Online-Magazins Krimi-Couch und wurden 2017 als Serie verfilmt. In „Babylon Berlin“ ermittelt Volker Bruch als Gereon Rath. Volker Kutscher lebt mit seiner Familie in Köln.

Neue Bücher

Cover des Buches Transatlantik (ISBN: 9783492071772)

Transatlantik

 (13)
Neu erschienen am 27.10.2022 als Gebundenes Buch bei Piper.
Cover des Buches Transatlantik (ISBN: 9783869525686)

Transatlantik

 (3)
Neu erschienen am 27.10.2022 als Hörbuch bei OSTERWOLDaudio.
Cover des Buches Transatlantik (Die Gereon-Rath-Romane 9) (ISBN: 9783844932225)

Transatlantik (Die Gereon-Rath-Romane 9)

Neu erschienen am 27.10.2022 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.
Cover des Buches Der nasse Fisch (Die Gereon-Rath-Romane 1) (ISBN: 9783844932683)

Der nasse Fisch (Die Gereon-Rath-Romane 1)

Neu erschienen am 01.09.2022 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.

Alle Bücher von Volker Kutscher

Cover des Buches Der nasse Fisch - Filmausgabe (ISBN: 9783462052084)

Der nasse Fisch - Filmausgabe

 (350)
Erschienen am 07.09.2018
Cover des Buches Der stumme Tod (ISBN: 9783492316118)

Der stumme Tod

 (219)
Erschienen am 04.05.2020
Cover des Buches Goldstein (ISBN: 9783462043235)

Goldstein

 (197)
Erschienen am 10.10.2011
Cover des Buches Die Akte Vaterland (ISBN: 9783462046465)

Die Akte Vaterland

 (134)
Erschienen am 08.03.2014
Cover des Buches Märzgefallene (ISBN: 9783462049039)

Märzgefallene

 (95)
Erschienen am 10.03.2016
Cover des Buches Lunapark (ISBN: 9783462051612)

Lunapark

 (75)
Erschienen am 09.05.2018
Cover des Buches Marlow (ISBN: 9783492316811)

Marlow

 (68)
Erschienen am 05.10.2020
Cover des Buches Olympia (ISBN: 9783492318570)

Olympia

 (59)
Erschienen am 30.09.2021

Neue Rezensionen zu Volker Kutscher

Cover des Buches Der stumme Tod (ISBN: 9783492316118)
Walthers avatar

Rezension zu "Der stumme Tod" von Volker Kutscher

Wunderbarer, atmosphärischer Krimi aus der Endphase der Weimarer Republik
Walthervor 2 Tagen

Wir dürften dem Autor dankbar sein, hat er doch zum einen diese schöne Romanreihe um den Kriminalkommissar Gereon Rath verfasst, zum anderen damit die Vorlage gegeben für eine ganz großartige Filmserie namens Babylon Berlin. Ohne die Romanvorlage wäre diese wohl nicht entstanden. Wer die Romane mag, wird über die freie Entfaltung der Filme erfreut sein, umgekehrt kann man nach den Filmen eben auch die Bücher lesen. 

Kutscher hat in diesem Roman ein wirklich interessantes Thema als Aufhänger genommen: den Wechsel vom Stumm- zum Tonfilm. Wie immer kommt der Fortschritt mit vielen Gewinnern und auch Verlierern einher, die sich dem Wandel widersetzen wollen - und das hat der Autor zu einem wirklich schönen Roman verwoben. Hier findet er ein wichtiges Motiv, dem Rath nachgehen muss. 

Was mir auch gut gefällt: Im Hintergrund verdüstert sich die Stimmung, die Nazis werden lauter und aggressiver, es geht langsam, aber sicher in die hektische, an den extremistischen Rändern bürgerkriegsähnliche Endphase der Weimarer Republik. Man darf gespannt sein, wohin es den Krimialkommissar Rath trägt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Transatlantik (ISBN: 9783492071772)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Transatlantik" von Volker Kutscher

Verbrechen wohin man schaut - diesseits und jenseits des Atlantiks
Bellis-Perennisvor 4 Tagen

In diesem 9. Band spitzt sich die Lage in Deutschland weiter zu. Man schreibt das Jahr 1937. Vorbei sind die Olympischen Spiele, die der Welt ein weltoffenes Deutschland vorgegaukelt haben. Jetzt werden Andersdenkende und Juden wieder verfolgt.  

Anders als in den Bänden zuvor rückt Autor Volker Kutscher diesmal Charlotte „Charly“ Rath in den Fokus, nachdem Gereon nach seinem fingierten Tod ausgerechnet mit der „Hindenburg“ nach Amerika geflüchtet ist. 

Natürlich bekommt es Charly, die ursprünglich mit Gereon und Ziehsohn Fritze, nach Prag fliehen wollte, mit dem alltäglichen Mord und Totschlag zu tun. Diesmal findet man den Ex-Lover ihrer besten Freundin und Wohnungsgenossin Greta tot in einer Garage und Greta ist nicht aufzufinden. Auf der Suche nach ihrer Freundin gerät Charly in die Ermittlungen der Polizei, die ausgerechnet von Tornow geleitet werden, jenem strammen SS-Mann, der noch dazu Zweifel an Gereons Tod hat und nichts unversucht lässt, seinen Widersacher ausfindig zu machen. 

Meine Meinung: 

Auch der 9. Fall der Reihe ist fesselnd erzählt, die historischen Details penibel recherchiert und durch den Blick über den großen Teich erhält die Reihe gleich noch einmal eine Beschleunigung. 

Gelungen ist die Darstellung von Reinhold Gräf, der sich vom Saulus zum Paulus entwickelt und von der Wandlung der NSDAP zum Terrorregime immer mehr abgestoßen wird. Werden seine Auswanderpläne in einem nächsten Band gelingen? Oder wird er von seinen eigenen Leuten gefressen? 

Wie wird es mit Fritze weitergehen, der nach seinem traumatischen Aufenthalt in der Irrenanstalt zwar durch Charlys Eingreifen wieder frei kommt, aber zur verhassten Pflegefamilie Rademann zurück muss. 

Die kurzen Kapitel und die ständig wechselnden Schauplätze erhöhen die ohnehin hohe Spannung weiter, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mag. 

Die Cliffhanger lassen auf eine weitere Fortsetzung hoffen. 

Fazit: 

Gerne gebe ich auch dem 9. Band dieser Serie 5 Sterne. 

 

Kommentare: 3
Teilen
Cover des Buches Transatlantik (ISBN: 9783492071772)
walli007s avatar

Rezension zu "Transatlantik" von Volker Kutscher

Westwärts
walli007vor 5 Tagen

Anfang 1937 wird ein Offizier tot in seinem Auto aufgefunden. Offensichtlich hat er die giftigen Abgase eingeatmet. Allerdings deutet die Spurenlage darauf hin, dass es sich wohl nicht um einen Selbstmord handelt. Unter Verdacht gerät die Geliebte des Opfers Greta Overbeck. Diese wird nicht nur von der Polizei gesucht, sondern auch von Charly Rath. In der gemeinsamen Wohnung ist Greta schon seit Tagen nicht aufgetaucht. Eigentlich wollte Charly mit ihrem Ziehsohn Fritze ins Ausland gegangen sein. Doch zunächst mal muss sie ihn aus einer Anstalt herauspauken. Gereon Rath gilt als tot. Nur ganz wenige Menschen wissen von seiner Flucht.


In seinem neunten Auftritt kann sich Gereon Rath nicht mehr Kommissar nennen, er konnte sich absetzen und weiß noch nicht genau, wie es in seinem Leben weitergehen soll. Eine Möglichkeit bietet sich, als eine Person aus der Vergangenheit wieder auftaucht. Auch seine vermeintliche Witwe Charly musste ihre Pläne ändern. Sie will sich unbedingt um Fritze kümmern und auch ihre Freundin Greta muss sie ausfindig machen, die inzwischen auch von der Polizei gesucht wird. Und so gerät Charly in die Ermittlungen um den Mordfall, der ihr die Ereignisse zur Olympiade des Vorjahres in Erinnerung ruft. 


Dieser neunte Fall um Gereon Rath bezieht sich recht eng auf den Vorgängerband, doch auch weitere Bezüge tauchen auf, die es als ratsam erscheinen lassen, die Reihe komplett zu kennen. Möglicherweise bietet es sich auch an, alle Teile noch einmal zu lesen, wenn die Reihe abgeschlossen ist. Wieder gelingt es dem Autor mit großem Können den immer beklemmender werdenden Alltag in dem politischen Umfeld Deutschlands kurz vor dem Krieg zu schildern und dies mit der spannenden Handlung eines Kriminalfalls zu verbinden. Man merkt einfach wie genau der Autor recherchiert, um diese besonders realistische Darstellung des Lebens unter dem grausamen Regime hervorzubringen. Wie die Menschen alltäglich durch Lautsprecherdurchsagen behelligt werden, wie tief die Propaganda in die Familien hineinwirkt, wie verblendet viele Menschen sind. Der Fall obwohl ebenfalls mit politischer Komponente bietet da einen Gegenpol.

Ein fesselnder zeitgeschichtlicher Kriminalroman aus einer Reihe, von der man sich wünscht, sie möge noch etliche weitere Bände bekommen.


4,5 Sterne

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Lieselotte
Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von „Marlow“ von Volker Kutscher gewinnen!

Bewirb dich heute am 16.12.2018 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verrate uns, wieso du Volker Kutschers neuen Krimi unbedingt lesen möchtest!

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

Mehr zum Buch:
Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will. Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. 
Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik. Und um Charlys Lebenstrauma, den Tod ihres Vaters. Und um den Mann, mit dem Rath nie wieder etwas zu tun haben wollte: den Unterweltkönig Johann Marlow.


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen


351 BeiträgeVerlosung beendet
Igelmanu66s avatar
Letzter Beitrag von  Igelmanu66vor 4 Jahren
Schade. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!
Im letzten Jahr war es bereits in der Hardcover-Ausgabe auf der Shortlist für den Leserpreis dabei und jetzt ist endlich auch die Taschenbuchausgabe erschienen. Klar, dass es dazu eine Leserunde geben muss, oder? Es geht um den spannenden dritten Fall um Gereon Rath von Volker Kutscher. Wer "Goldstein" von Volker Kutscher aus dem KiWi Verlag in einer Leserunde lesen möchte, der sollte jetzt weiterlesen. Hier aber erstmal mehr zum Inhalt: "Ein jüdischer Gangster aus Brooklyn mischt Berlin auf Berlin 1931: Wirtschaftskrise, gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen SA und Rotfront, Machtkampf unter den Ringvereinen. Gereon Rath bekommt den Auftrag, den US-Gangster Abraham »Abe« Goldstein zu beschatten. Aus einer Gefälligkeit für das Bureau of Investigation wird ein tödlicher Wettlauf. Rath langweilt sich auf seinem Beobachtungsposten im Hotel Excelsior und ahnt nicht, dass Goldstein sich längst frei und bewaffnet in der Stadt bewegt. Als der Unterweltboss Marlow Rath zu einer privaten Ermittlung zwingt, gerät er zwischen die Fronten des Bandenkriegs. Charly Ritter, seine Nochimmernicht-Verlobte, hat den Vorbereitungsdienst angetreten, und als sie eine junge Obdachlose, die ohne Fahrschein in der S-Bahn erwischt wurde, bei der Vernehmung entwischen lässt, berühren sich ihre Ermittlungen mit denen Gereons – und sie bekommen richtig Krach." ***** Bewerbung ***** Wir suchen jetzt 25 Testleser für das Buch "Goldstein", über das Leserin Kiara sagt: "Ein unglaublich guter Krimi vor einer zugleich interessanten wie auch erschreckenden historischen Kulisse, die diesen Krimi zu etwas ganz besonderem macht!" Wenn ihr das Buch gemeinsam mit anderen lesen, euch hier darüber austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch jetzt. Verratet uns dafür einfach bis einschließlich 30.11. unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner" wieso ihr gern bei der Leserunde dabei sein möchtet und was euch besonders am Buch interessiert.
223 Beiträge
Buchsuchts avatar
Letzter Beitrag von  Buchsuchtvor 11 Jahren
So endlich geschafft mal die Rezension zu schreiben. findet ihr auf meiner Profilseite und auf meinem Blog: www.buchsucht.twoday.net

Zusätzliche Informationen

Volker Kutscher wurde am 26. Dezember 1962 in Lindlar (Deutschland) geboren.

Volker Kutscher im Netz:

Community-Statistik

in 1.062 Bibliotheken

von 629 Lesern aktuell gelesen

von 40 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks