Volker Kutscher Die Akte Vaterland

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Akte Vaterland“ von Volker Kutscher

Berlin am Abgrund: Gereon Raths vierter Fall Juli 1932, die Berliner Polizei steht vor einem Rätsel: Ein Mann liegt tot im Lastenaufzug von Haus Vaterland, dem legendären Vergnügungstempel am Potsdamer Platz. Kommissar Gereon Rath ist wenig erfreut über den neuen Fall, denn er hat schon genug Ärger. Seine Ermittlungen gegen einen mysteriösen Auftragsmörder, der die Stadt in Atem hält, treten seit Wochen auf der Stelle, seine große Liebe Charlotte »Charly« Ritter kehrt von einem Studienjahr in Paris zurück und fängt als Kommissaranwärterin am Alex an – ausgerechnet in der Mordkommission, was die Dinge nicht einfacher macht. Der Tote vom Potsdamer Platz scheint Teil einer Mordserie zu sein, deren Spur weit nach Osten führt. Während Charly als Küchenhilfe ins Haus Vaterland eingeschleust wird, ermittelt Rath in einer masurischen Kleinstadt nahe der polnischen Grenze und gerät in eine fremde Welt. Volker Kutscher entwirft erneut eine packende und komplexe Geschichte vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse. Während Straßenschlachten zwischen Nazis und Kommunisten immer mehr Todesopfer fordern, putscht Reichskanzler von Papen die demokratische Regierung Preußens aus dem Amt und mit ihr die Spitze der Berliner Polizei. David Nathan ist als Stimme der Gereon-Rath-Reihe absolut authentisch: Bei ihm vereint sich der raue Charme Berlins mit der Atemlosigkeit des Kriminalchronisten.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Revier der schrägen Vögel

Anne Capestan und ihr illustres Team ermitteln im Fall der Ermordung ihres Schwiegervaters

Matzbach

Tausend Teufel

Ein großartiger, weitaus härterer Krimi, wie der erste! Unbedingt lesen!

NiliBine70

Toteneis

sehr spannend, mir gefällt die Reihe sehr gut

liebelesen

Der Sommer des Todes

Der Sommer des Todes

FitzNoah

Durst

Nach jedem Buch schwöre ich, ich lese das nächste nicht. Und was passiert? Kaum ist es da, muss ich es lesen.

Lesezeichenfee

Nachts am Brenner

3,5 Sterne werden hier zu 4 Sternen. ;-) Ein ungewöhnlicher Krimi, der fesselt, aber doch Fragen aufwirft.

Lesezeichenfee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mord in Preußen

    Die Akte Vaterland

    Masau

    15. October 2015 um 19:37

    ***3,5 Sterne*** Eigentlich hat mir dieses Buch gut gefallen, allerdings fehlte mir das gewisse Etwas. Weder baute es eine besondere Spannung auf, noch ist der Plottwist am Ende besonders gelungen. Alles andere gefiel mir aber gut, sodass man das Buch ohne Bedenken zum Lesen zwischendurch empfehlen kann. Vielleicht wäre das Urteil anders ausgefallen, wenn ich die Vorgänger des Autors gelesen hätte.

    Mehr
  • Sehr stimmungsvoll

    Die Akte Vaterland

    engineerwife

    16. September 2014 um 14:13

    Hier vergebe ich wieder einmal die absolute Bestnote, mir ist die Krimireihe um Gerion Rath und seine Charly richtig ans Herz gewachsen. Auch diesmal schaffen es Volker Kutscher und der fabelhafte Sprecher David Nathan die Stimmung in Deutschland im Jahr 1932 toll rüber zu bringen. Kurz nachdem Fräulein Ritter von ihrem Studium aus Paris zurück gekehrt ist, verschlägt es Gerion nach Ostpreußen, wo er mit seinem Assistenten eine Reihe von Mordfällen aufklären muss, die ihren Anfang im Haus Vaterland gefunden hat. Bis dato wusste ich nicht, dass es das Haus Vaterland tatsächlich in Berlin gab. Das Haus Vaterland war von 1928 bis 1943 ein großer Gaststättenbetrieb und Vergnügungspalast am Potsdamer Platz in Berlin mit rund einer Million Besuchern im Jahr, der als Vorläufer der heutigen Erlebnisgastronomie angesehen werden kann. Auch war mir nicht bewusst, wie groß das deutsche Reich tatsächlich einmal war, das wird einem mit dem Buch erst so richtig vor Augen geführt. Tja und die Stimmung im Volk … wie muss das gewesen sein damals? Über sechs Millionen Menschen waren arbeitslos, da hatte ein Mann wie Hitler oft ein leichtes Spiel. Immer mehr braune Uniformen tauchen in den Straßen auf. Minister Groener verfügte zwar über das Verbot der SA und der SS, diese Verfügung aber kostete Kanzler Brüning Sympathien beim Reichspräsidenten und wurde deshalb schon zwei Monate später von der neuen Regierung unter Franz von Papen wieder aufgehoben. Gegen Ende des Buchs, das mit einer tollen Aufklärung punktet, muss auch Kommissar Rath feststellen, dass sich in seinem Berlin viel geändert hat. Der nächste Band dieser Reihe erscheint im November und steht bereits auf meiner Suchliste!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks