Lunapark

von Volker Kutscher 
4,7 Sterne bei6 Bewertungen
Lunapark
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

schillerbuchs avatar

Immer eine sichere Bank: Die Krimis um Gereon Rath!

hasirasi2s avatar

Noch brutaler und dramatischer als die bisherigen Fälle und vor allem - wie geht es jetzt mit Gereon weiter???

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lunapark"

Berlin, 1934. Unter der Liesenbrücke liegt eine Leiche, die an einem Glasauge erstickt ist. Gereon Rath und sein früherer Kollege Reinhold Gräf bilden eine Sonderkommission und ermitteln in unterschiedliche Richtungen. Während Gräf von einem politischen Mord ausgeht, entdeckt Rath, dass die Nordpiraten nach der Zerschlagung der Ringvereine als SA-Sturm getarnt ihre kriminellen Machenschaften fortsetzen. Eine Spur führt in den seit einigen Monaten geschlossenen Vergnügungspark Lunapark. Bei den Ermittlungen kommt Rath seine familiäre Situation in die Quere. Der Straßenjunge Fritze, den er mit Charlie aufgenommen hat, will unbedingt in die HJ. Und Charlie gerät in die Fänge der SA.

David Nathan ist als deutsche Stimme von Christian Bale ("The Dark Knight Rises") und Johnny Depp ("Transcendence") spannungserprobt. Als gebürtiger Berliner liest er die Krimis um Gereon Rath mit hörbarem Gespür für Tempo und Tonfall dieser Stadt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839893982
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Argon
Erscheinungsdatum:26.09.2018
Das aktuelle Buch ist am 09.05.2018 bei Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    schillerbuchs avatar
    schillerbuchvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Immer eine sichere Bank: Die Krimis um Gereon Rath!
    Gereon Rath gerät in Gewissenskonflikte

    Ich bin absoluter Fan der Krimis um Gereon Rath und so war es keine Frage, daß ich auch den neuen Fall anhören musste!

    Dieses Mal wird Gereon zu der Leiche eines SA – Mannes gerufen und trifft dort auf seinen früheren Kollegen Reinhold Gräf, der inzwischen bei der Geheimen Staatspolizei arbeitet. Gemeinsam sollen sie den Fall lösen. Aber die Zusammenarbeit gestaltet sich schwierig und während Gräf von einem politischen Mord ausgeht, findet Gereon heraus, daß es in der Einheit des Ermordeten Verbindungen zu einer früheren Kriminellenbande gibt. Dann wird ein zweiter SA-Mann ermordet aufgefunden und es sieht nach einer Mordserie aus.

    Gleichzeitig hat Charly, Gereons Frau, eine Begegnung mit einer Bekannten, die sie bittet, ihren Bruder zu finden. Bei der Suche nach ihm, gerät sie in höchste Gefahr.

    Wie schon in den Vorgängerbänden gelingt es Volker Kutscher wunderbar, die komplexe Handlung in die historischen Zusammenhänge zu stellen. Dabei gerät Gereon Rath dieses Mal ein einen schier unlösbaren Gewissenskonflikt. Ob und wie sich dieser auflöst ist dabei mindestens so spannend wie die Suche nach dem Mörder.

    David Nathan liest gewohnt souverän und so bietet dieses Hörbuch ein paar Stunden anspruchsvolle Krimikost!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Felices avatar
    Felicevor 8 Monaten
    Spannend, authentisch und informativ

    Diese Serie, angesiedelt im Berlin der 20er und 30er Jahre, gefällt mir ausgesprochen gut. Diesmal als Hörbuch wurde ich über viele Stunde super gut unterhalten. Ich weiß nicht, ob die Hörfassung gekürzt ist, aber wenn, habe ich nichts vermisst (kleiner Kritikpunkt: etwas genervt hat mich, dass Gereon auf gefühlt jeder Seite bzw. hier in jedem Kapitel entweder eine "Overstolz" anzündet oder zumindest aus der Tasche zieht und Charly entsprechend, wenn auch nicht ganz so oft, ihre "Juno". Gut, er ist Kettenraucher und damals haben alle geraucht, aber muss das permanent betont werden, was meiner Meinung nicht zwingend zur Geschichte gehört).
    Ansonsten ist die Story spannend, die geschichtlichen Hintergründe, die mir teils überhaupt nicht bekannt waren, sind super in den Fall eingebunden. Ich liebe die Atmosphäre und die Charaktere und freue mich auf den nächsten Fall, denn es bleibt weiter abzuwarten, wie Charlys und Gereons Pflegesohn Fritze sich als begeistertes Mitglied des Jungfolks entwickelt und ob Gereon dies immer noch unterstützt. Besonders gut gefällt mir, dass reale historische Personen wie Ernst Gennat oder Konrad Adenauer mit eingebunden sind.
    Natürlich ist es immer besonders schön, der Reihe nach zu lesen. Aber man kann diesem Buch auch ohne die vorherigen zu kennen folgen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sabatayn76s avatar
    sabatayn76vor 2 Jahren
    Die Nacht der langen Messer und andere Geschehnisse im Dritten Reich

    Inhalt:
    Berlin im Jahre 1934: Mehr als ein Jahr nach Hitlers Machtergreifung ist Deutschland fest in der Hand der Nationalsozialisten. Kommunisten werden verfolgt, Juden drangsaliert, auf den Straßen sorgt die SA für Angst und Schrecken.

    In diesen schwierigen Zeiten ermittelt Gereon Rath im Fall eines SA-Mannes, dessen Leiche unter einer Eisenbahnbrücke gefunden wurde: übel zugerichtet und unter einer unvollendeten kommunistischen Parole liegend. Schnell wird klar, dass er an einem Glasauge erstickt ist und dass ihm die Verletzungen post-mortem zugefügt wurden.

    Bald taucht eine zweite Leiche eines SA-Mannes auf. Wer steckt hinter den Verbrechen, und welche Rolle spielen die ehemaligen Ringvereine?

    Mein Eindruck:
    Ich habe die ersten fünf Gereon Rath-Bände gelesen, den sechsten Band ‚Lunapark‘ jedoch als Hörbuch gehört. Nachdem ich den fünften Band etwas schwächer als die vorherigen fand, hat mir ‚Lunapark‘ wieder extrem gut gefallen.

    Neben der Tatsache, dass ich mittlerweile selbst in Berlin wohne und die Schauplätze des Buches deshalb etwas besser zu- und einordnen kann, hat mir die unheimliche Stimmung, die der Autor im sechsten Band heraufbeschwört, sehr gut gefallen. Hier wurde die Stimmung im nationalsozialistischen Deutschland des Jahres 1934 perfekt eingefangen, und das Hörbuch, das übrigens sehr angenehm und ansprechend von David Nathan gelesen wird, ist dadurch durchweg fesselnd und wirkt authentisch.

    Ich empfand die Mischung aus dem spannenden Fall, den vielen Einblicken in das Privatleben der Protagonisten sowie die detaillierten und glaubwürdigen Beschreibungen des Lebens im Jahre 1934 als sehr gelungen und freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe.

    Mein Resümee:
    Sehr stimmungsvoll und durchweg fesselnd!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    hasirasi2s avatar
    hasirasi2vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Noch brutaler und dramatischer als die bisherigen Fälle und vor allem - wie geht es jetzt mit Gereon weiter???
    Kommentieren0
    Seerosengiesserins avatar
    Seerosengiesserinvor 23 Tagen
    ginger369s avatar
    ginger369vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks