Volker Michels Hermann Hesse in Augenzeugenberichten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hermann Hesse in Augenzeugenberichten“ von Volker Michels

Wenige Autoren haben sich für die Wirkungen ihrer Bücher so verantwortlich gefühlt wie dieser Schriftsteller, der im Laufe seines Lebens nicht nur Zehntausende von Leserzuschriften beantwortet, sondern gewiß auch ebenso viele Besucher empfangen und sich ihrer Probleme angenommen hat. Einige von ihnen haben ihre Eindrücke auch schriftlich überliefert, Prominente wie Unbekannte. Sie kommen in diesem Band zu Wort und entwerfen uns Bilder von diesem Schriftsteller, die seinen Werdegang von der Jahrhundertwende bis ins hohe Alter begleiten. Neben Schilderungen von Autorenkollegen wie Romain Rolland, Max Brod, Hans Carossa, Ernst Penzoldt, Hilde Domin, Albrecht Goes, Wilhelm Schäfer, Hugo Ball, Bernhard von Brentano, R.J. Humm, Peter Weiss und vielen anderen, von Malern und Verlegern, stehen Berichte von Literaturwissenschaftlern und Journalisten, aber auch von Freunden, Schulkameraden und Hausangestellten. Sie alle tragen dazu bei, die Erinnerung an diesen Dichter lebendig zu halten für jene Generationen, in denen kein Augenzeuge mehr befragbar sein wird.

Stöbern in Biografie

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Interessanter Reisebericht. Hier geht es vorrangig um die Drogen und Frauengeschichten, trotzdem sehr spannend zu lesen.

anflix

9 Tage wach

Drogenkarriere und der Weg zurück spannend geschildert

Synapse11

Hass gelernt, Liebe erfahren

Yassirs Geschichte ist nicht nur bewegend und beeindruckend, sondern klingt noch lange in einem nach.

TrustInTheLord

Farbenblind

Unerwartet.. Mir ging das Buch total unter die Haut und ich kann es nur empfehlen!

Nepomurks

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hermann Hesse in Augenzeugenberichten" von Volker Michels

    Hermann Hesse in Augenzeugenberichten

    Sokrates

    25. January 2012 um 22:47

    Über Hermann Hesse gibt es eine Vielzahl an Biographien, doch irgendwie befriedigen diese nicht die Neugierde des echten Hesse-Fans nach dem „wie war Hesse wirklich, was für ein Mensch war er?“. So bin ich auf dieses Buch gestoßen. Volker Michels hat hier Augenzeugenberichte, also Erlebnisberichte von Zeitgenossen, zusammengetragen, aus allen Lebensabschnitten des Autors. Sie bieten einen recht guten Eindruck von Hermann Hesse als Mensch, Autor und öffentliche Person; schwierig wird es da, wo Autoren ihre Erinnerungen Jahre später zu Papier gebracht haben, so bspw. seine Schulkameraden. Wie authentisch sind diese Erzählungen noch? – Immerhin liegen bereits Jahrzehnte dazwischen und in der Zwischenzeit ist die ungeheure Popularität des Autors hinzugekommen, die manch simpler Begegnung einen sakralen Charakter verleiht. Bei allem Lesen zwischen den Zeilen: ein besseres Kaleidoskop mit Eindrücken zu Charakter, Lebensart und Lebensanschauungen Hesses gibt es wohl nicht für den Hesse-Fan, für den der Autor einfach viel zu kurz gelebt hat...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks