Volker Röhlich Der Stolperer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Stolperer“ von Volker Röhlich

Die Rückkehr der sozialen Frage: aus der Siedlung auf die schiefe Bahn - warum?§§In seinem autobiographischen Buch erzählt Volker Röhlich von einem Leben am äußersten Rand der Gesellschaft. Mit den Augen des Heranwachsenden zeigt er eine Welt, die Entwicklungen hemmt, Hoffnungen enttäuscht und doch nicht verhindern kann, das man sich aus ihr befreit. Es beginnt mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit: Der Vater des Ich-Erzählers erweist sich als der Welt bester Stolperer, dem kein Hindernis zu klein oder zu groß ist, um dadurch aus dem Tritt gebracht zu werden. Die Bewunderung seines Sohnes schlägt jedoch schnell in Verachtung um, als ihm auffällt, dass der Vater umso besser stolpert, je länger er in der Kneipe geblieben ist. Es entwickelt sich ein heftiger Kampf um Anerkennung und Abgrenzung, bei dem der Sohn immer im Nachteil ist. Nach abgebrochener Schulzeit und verschiedenen Fabrikjobs reüssiert der Sohn als Einbrecher - er beginnt eine kriminelle Karriere, die im Knast endet.§§Dieses Buch zeigt, wie allen optimistischen Entwürfen zum Trotz das Milieu weiterhin über den Verlauf des Lebens entscheidet - und wie viel dazu gehört, sich dagegen zu stemmen.

Stöbern in Romane

Das Haus ohne Männer

Ein liebenswürdiger Roman, der gelegentlich ein paar Schwachstellen aufweist, aber trotzdem etwas wichtiges vermittelt.

Janinezachariae

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Ein richtiges Wohlfühlbuch, das aber auch Drama und ein großes Finale bereithält. Mein erstes Highlight 2018!

LeseMama82

Die Herzen der Männer

Einfühlsames Buch über die Verletzlichkeit, Schwächen, Verlangen und Wertvorstellungen von Männern.

Page1of_

Der Beste küsst zum Schluss

Ein typischer Susan Mallery Roman, der wie immer gute Unterhaltung bietet.

Rebecca1493

Alles über Heather

Ein Thriller? Ein Familiendrama? Hält auf jeden Fall bei der Stange, verwirrt aber auch enorm

LaLecture

Olga

Ein wunderschönes Buch, hat mich sehr beeindruckt.

claudiaausgrone

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Stolperer" von Volker Röhlich

    Der Stolperer

    Nici

    02. May 2007 um 10:50

    Die Rückkehr der sozialen Frage: aus der Siedlung auf die schiefe Bahn - warum? In seinem autobiographischen Buch erzählt Volker Röhlich von einem Leben am äußersten Rand der Gesellschaft. Mit den Augen des Heranwachsenden zeigt er eine Welt, die Entwicklungen hemmt, Hoffnungen enttäuscht und doch nicht verhindern kann, das man sich aus ihr befreit. Es beginnt mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit: Der Vater des Ich-Erzählers erweist sich als der Welt bester Stolperer, dem kein Hindernis zu klein oder zu groß ist, um dadurch aus dem Tritt gebracht zu werden. Die Bewunderung seines Sohnes schlägt jedoch schnell in Verachtung um, als ihm auffällt, dass der Vater umso besser stolpert, je länger er in der Kneipe geblieben ist. Es entwickelt sich ein heftiger Kampf um Anerkennung und Abgrenzung, bei dem der Sohn immer im Nachteil ist. Nach abgebrochener Schulzeit und verschiedenen Fabrikjobs reüssiert der Sohn als Einbrecher - er beginnt eine kriminelle Karriere, die im Knast endet. Dies es Buch zeigt, wie allen optimistischen Entwürfen zum Trotz das Milieu weiterhin über den Verlauf des Lebens entscheidet - und wie viel dazu gehört, sich dagegen zu stemmen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks