Volker Reinhardt Der unheimliche Papst

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der unheimliche Papst“ von Volker Reinhardt

Der freizügige und skrupellose Lebens- und Herrschaftsstil Alexanders VI. (1431-1503) liefert bis heute Stoff für Legenden, Romane und Filme. Volker Reinhardt erzählt anschaulich, wie der bei Frauen beliebte Kavalier Rodrigo Borgia zum unumschränkt herrschenden Papst wurde, und zeigt, worin jenseits aller Legenden das Einzigartige und Unheimliche seines Aufstiegs, seiner Regierung und seiner Persönlichkeit bestand.

Farbige Biografie des skrupellosesten, verruchtesten der Renaissancepäpste aus der Feder eines Geschichtsprofessors .

— Barbara62
Barbara62

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der skrupellose Papst

    Der unheimliche Papst
    Barbara62

    Barbara62

    Das Italien der Renaissance: Papst Alexander VI (1431 - 1503), Spross eines kleinen spanischen Adelsgeschlechts, in die Kurie gekommen dank seines Onkels, durch Bestechungen 1492 auf den Heiligen Stuhl gelangt, richtet seine Politik zielstrebig auf die Versorgung seiner Familie mit Geld, Land und Titeln. Die farbige Biografie des skrupellosesten, verruchtesten der Renaissancepäpste aus der Feder des Geschichtsprofessors Volker Reinhardt ist gut lesbar, detailreich und objektiv. Reinhardt prüft bis heute kursierende Gerüchte kritisch nach und stellt komplizierte politische Strukturen der Zeit anschaulich dar.

    Mehr
    • 2
    Bella5

    Bella5

    03. July 2015 um 15:22