Volker Schobeß Das Kriegshandwerk der Deutschen / Das Kriegshandwerk der Deutschen. Preußen und Potsdam 1717-1945.

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Kriegshandwerk der Deutschen / Das Kriegshandwerk der Deutschen. Preußen und Potsdam 1717-1945.“ von Volker Schobeß

Im nun vorliegenden Band II des Buchprojekts "Das Kriegshandwerk der Deutschen" findet der Leser eine Fülle von unbekannten Fotos und Dokumenten, die im Band I keinen Platz mehr fanden. Der gesamte Stoff in diesem Buch korrespondiert eng mit den Kapiteln des ersten Bandes und bietet darüber hinaus auch neue Themen, die in der jüngeren Militärgeschichtsschreibung kaum noch anzutreffen sind. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht wieder die Preußische/Deutsche Armee, die ja das reale Spiegelbild unserer militärgeschichtlichen Vergangenheit bildet. Eine Armee als politische Institution also, die wichtig für den Erhalt der innerstaatlichen Ordnung und durch ihre Professionalität ein Garant für die Sicherheit des eigenen Landes zu sein schien. Das Buch enthält mehr als 680 Abbildungen. Als kleine Sensation kann der Abdruck von etwa 100 Glasbildnegativen des Berliner Hoffotografen Max Ziesler bezeichnet werden. Die Fotos von Ziesler dokumentieren und illustrieren den Zeitraum der berühmten Wilhelminischen Ära von 1886 bis 1895. Zu den zahlreichen hier nachzulesenden Einzeldarstellungen, die sich mit der Garnisonstadt Potsdam und der Preußischen Armee beschäftigen, gehört auch die Geschichte der Garnisonkirche. Mit der einmaligen Grablege Friedrich Wilhelms I. und Friedrichs des Großen wurde sie für Jahrhunderte zum Mittelpunkt der militärischen Erinnerungskultur in Deutschland. Den mit ihr verbundenen Ereignissen, bis hin zum Tag von Potsdam, wird vom Autor detailliert nachgegangen. Am Ende der hier vorgelegten Militärgeschichtsschreibung steht das Jahr 1945 und damit die Ausschaltung einer der gefährlichsten Armeen der Weltgeschichte, der deutschen Wehrmacht. In diesem Kontext interessiert den Autor vor allem der militärische Widerstand gegen Adolf Hitler, der ja in Potsdam seinen Ursprung nahm. Der Leser findet daher, neben einer umfangreichen Einführung, zahlreiches historisches Fotomaterial über das Potsdamer Infanterie-Regiment 9, aus dessen Ersatz-Bataillon sich der Kern der mutigen Verschwörer von einst herausgebildet hatte!

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen