Bloßmenschen

von Volker Surmann 
4,7 Sterne bei9 Bewertungen
Bloßmenschen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Engelmels avatar

Fremdschämen mal anders

rewarenis avatar

Amüsante, bissige und witzige Geschichten. Gute Unterhaltung ist garantiert.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bloßmenschen"

Jeder kennt sie: diese Situationen, wo aus Offenheit Entblößung wird; wo die Wirklichkeit auf dem schmalen Grat zwischen Scham und Fremdscham balanciert; sich unvermittelt Wurmlöcher zum Wahnsinn auftun und das Universum für einen kurzen Moment den Atem anhält.

Menschen wie du und ich gestehen in vollen Zügen überraschende Intimitäten. In der Sauna lassen die Gespräche tiefer blicken als die nackten Leiber. Allerorten hängt solcherlei Bloßmenschen kompromittierendes Material öffentlich zum Hirn raus.
Und eins kann der Satiriker, Lesebühnenautor und Poetry-Slammer Volker Surmann in solchen Momenten gar nicht: wegschauen. Präzise, süffisant und mit einer gehörigen Portion Selbstironie präsentiert er seine Geschichten zum Schämen.

Komische Geschichten zum Schämen: Nach zwei Romanen präsentiert der Berliner Satiriker, Slam- und Lesebühnenautor nun seine zweite Geschichtensammlung: Ein Best-of zum unterhaltsamsten Gefühl der Menschheit. Wenn man nicht gerade selbst betroffen ist. Um so reizvoller ist es, mit wohligem Schauern davon zu lesen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944035833
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:SATYR Verlag
Erscheinungsdatum:01.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Engelmels avatar
    Engelmelvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fremdschämen mal anders
    Fremdschämen mal anders


    Viele kurze Kapitel, die einen Einblick in teils  peinliche Situationen anderer Menschen bieten. Manches Mal sind sie zum Brüllen komisch, mal nicht so sehr; jedoch immer wieder unterhaltsam.
    Mir diente dies Buch immer wieder für kurzzeitige Unterbrechungen aus dem hektischen Alltag um mal wieder "herunter zu fahren", die kurzen Kapitel bieten schnelles Lesen und auch ein Weglegen des Buches ist kein Problem, ist man doch beim Weiterlesen schnell wieder dabei ohne den Faden verloren zu haben. Ich finde es generell gut gelungen, jedoch nimmt der Humor gegen Ende eher einen abfallenden Weg (für meinen Geschmack), daher 1 SternAbzug
    Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt! Vielen Dank an Autor/Verlag!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    rewarenis avatar
    rewarenivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Amüsante, bissige und witzige Geschichten. Gute Unterhaltung ist garantiert.
    Nur nicht schämen

    Skurril, sarkastisch, sensationell- einfach Surmann!

    Die Geschichtensammlung ,, Bloßmenschen´´  entführt den Leser in eine Welt des Schämens. Witzige, bissige und zum Rot werdende Geschichten bietet der Satiriker, Lesebühnenautor und Poetry-Slammer Volker Surmann.

    Es sind Geschichten, die jeder irgendwann einmal auch durchaus selbst erlebt hat. Sei es, dass man bei einem Gespräch andere Menschen ,,zufällig´´ mithört und deren ganzen Lebensgeschichte erfährt, obwohl uns diese ja eigentlich gar nicht interessiert. Oder Begegnungen mit unerzogenen Kindern und deren gluckenhaften Mütter, wo man nicht weiß, für wen man sich mehr schämen muss.

    Witzigen Geschichten, die präzise und gewürzt mit einer Prise Humor sind, sind schuld daran, dass    man nur selten ein Schmunzeln oder ein lautes Auflachen verhindern kann. Selbst wenn es Themen gibt über die man normaler Weise nicht so freizügig berichten würde, in dem Buch haben sie durchaus ihre Berechtigung.   

    Aber auch selbstironische Geschichten zeigen, dass es Volker Surmann Spaß macht sich selbst auf die Schaufel zu nehmen. Manche Geschichten lassen die gute alte Doppelconference wie zu Zeiten von Farkas und Waldbrunn wieder auferleben.

    Wortwitz, Schlagfertigkeit und feiner Zynismus begleiten den Leser durch die diversen Kapitel. Selbst wenn man viele Geschichten mit einem Augenzwinkern betrachten muss, man wird einfach in einen Strudel hinein gezogen, aus dem man nicht so leicht wieder heraus kommt.

    Also lassen sie sich entführen zu neugierigen Ärzten, an einem FKK Badestrand oder einem Horrorklo von Pfullendorf, sie werden es nicht bereuen. Falls es dabei zu Risiken und Nebenwirkungen wie Lachanfällen kommt, dann ist der Autor Volker Surmann schuld.

    Wer sich ausgewählte Geschichten auch noch akustisch geben möchte, findet am Ende des Buches noch Audiolinks dazu.

     

     

     

     

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    M
    MaschaHvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Geschichten wie sie das Leben schreibt
    Geschichten wie sie nur das Leben schreibt

    Skurille und witzige Geschichten wie sie nur das echte Leben schreiben kann. Sei es in der Öffentlichkeit, beim Arzt oder in Schule und Beruf. Der Schreibstil ist ironisch, sarkastisch, unglaublich komisch und voll aus dem Leben gegriffen. Manchmal wirken die Geschichten etwas überzogen, aber genau das macht die Sache noch komischer.  Jeder hat schon mal solche oder ähnliche Situtionen erlebt, in denen man sich über sich selbst oder andere Menschen schämen muss. Man fühlt sich beim Lesen dazu veranlasst, bei jedem Satz mit dem Kopf zu nicken und zu sagen: "Ja genau so ist es!" oder "Hab ich auch schon mal erlebt!".
    Eine unterhaltsame Lektüre die zeigt, dass es jedem einmal so geht und nicht nur einem selber. Kaum ist man aus dem einen Fettnäpfchen halbwegs heraus, lauert schon das nächste.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Seelenbrechers avatar
    Seelenbrechervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Verdammt lustig. Leseempfehlung!
    Genau mein Humor

    Wer ein super lustiges und gleichzeitig charmantes Buch sucht, dem kann ich "Bloßmenschen" wärmstens ans Herz legen. 

    In den verschiedenen kurzen Geschichten findet man skurrile Menschen und Situationen und ist gefühlt immer mitten drin. Da fragt man sich plötzlich, wie man selbst reagiert hätte, wenn ein Mann in Zug dir erzählt, dass er sich etwa alle 2 Monate selbst befriedigt, oder wenn Prenzlauer Mütter sich zusammenschließen und es auf einen abgesehen haben, wenn Herr Schmidt einen fast in den Wahnsinn treibt oder wenn die Behandlung beim Arzt mehr als peinlich ist. 
    Ich konnte mich in einigen Geschichten wiederfinden und das macht das ganze echt sympathisch. Man ist nicht der einzige auf der Welt, der sich mal gewaltig schämen muss oder zum Fremdschämen anregt.
    Natürlich hat jeder so seinen Geschmack und für mich waren alle Geschichten entweder zum lachen oder schmunzeln, aber es gab keine, die mir nicht gefiel. Das ist für mich eine hohe Kunst, einen dicken Daumen nach oben und klare 5☆ wert.
    Am Ende möchte ich noch fix die Audiolinks erwähnen, in denen man ausgewählte Geschichten hören kann. 

    Kommentare: 2
    13
    Teilen
    ilovemalecs avatar
    ilovemalecvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz lustig!
    Solides Buch für zwischendurch

    Zuerst muss ich sagen, dass ich ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen bin. Es ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, das man auch  zwischendurch in einer Pause oder parallel zu einem anderen Buch lesen kann.

    Das Cover ist interessant gestaltet und durch den Titel des Buchs auch themenbezogen.                

      Der Schreibstil hat mir grundsätzlich gefallen, es wurden witzige Stellen und viele Wortspiele eingebaut und man muss beim Lesen öfters lachen. Der erste Teil des Buchs hat mir viel besser gefallen als der Rest, da gerade hier viele lustige Kurzgeschichten zu finden waren. Auch wird im ersten Teil deutlich, warum das Buch den Titel "Bloßmenschen" hat: Es wird des Öfteren peinlich für die beschriebenen Menschen die sich in aller Öffentlichkeit blamieren und bloßstellen. Mit zunehmender Seitenzahl lassen die Geschichten jedoch leider nach. Die Witzedichte nimmt ab und es gibt vermehrt Geschichten, die ich persönlich eher langweilig fand. 

     

    So hatte zum Beispiel die Kurzgeschichte "Ich sehe wie das ist" eher wenig, unteranderem keine wirkliche Handlung zu bieten. Und die Geschichte "Procrastination Diaries" war meiner Meinung nach ebenfalls ziemlich langweilig. Meine persönlichen Favoriten sind "Die Mütter vom Prenzlauer Berg" und "Saunamänner": Sie sind wirklich witzig und vor allem "Die Mütter vom Prenzlauer Berg" bietet auch Stoff zum Nachdenken. So wird nebenbei auf die schlechten Verhältnisse in anderen Teilen der Welt eingegangen und Kritik an den Helikoptereltern geübt. Und auch eine stille Aufforderung ist zu lesen: Eltern, erzieht eure Kinder und lasst ihnen nicht alles durchgehen! 

     

    Ich hätte mir mehr solche Geschichten erhofft, denn dann wäre das Buch sicherlich um einiges lustiger geworden.

     

    Alles in allem kann man sagen, dass "Bloßmenschen" ein solides Buch für zwischendurch ist, das sicher einige interessante und lustige Geschichten zu bieten hat.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    seschats avatar
    seschatvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine bunte Textsammlung, deren Lektüre man nur jedem Fan von humorvoller Literatur ans Herz legen kann. Weiter so!
    Ein Lesevergnügen der besonderen Art

    Volker Surmanns Textsammlung "Bloßmenschen" ist ein direkter Angriff auf die Lachmuskulatur. Seine scharfsinnigen wie selbstironischen Studien zur menschlichen Scham lasen sich ausgesprochen leicht und ungeheuer unterhaltsam. Ob intime Gespräche im ICE, ungewollte Einblicke am FKK-Badestrand oder renitente Hobbyautoren am Telefon, Volker Surmanns Reservoir der menschlichen Schwächen und Fremdschämmomente ist nahezu unerschöpflich. Mit Witz, Verstand und Können schafft es der selbsternannte "Mutifunktionssatiriker" und Verleger, den Leser für seine skurrilen Alltagsgeschichten einzunehmen. Mehr noch, er schärft den eigenen Blick auf die Welt und zeigt, dass man auch ohne Smartphone und moderne Technik Spaß haben bzw. sich amüsieren kann. Mögen auch einige von Surmanns Geschichten arg zugespitzt formuliert sein, so sind sie doch ungemein erheiternd und aufschlussreich zugleich, denn sie zeigen eindrücklich - es gibt nichts, was es nicht gibt. Zu guter Letzt sei noch auf die nicht minder hörenswerten Audiolinks zum Text verwiesen.

    FAZIT
    Eine bunte Textsammlung, deren Lektüre man nur jedem Fan von humorvoller Literatur ans Herz legen kann. Weiter so!

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Ladybella911s avatar
    Ladybella911vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mit feiner Selbstironie präsentiert: Geschichten zum Schämen .
    Schämen Sie sich mit - Sie werden es nicht bereuen

    Dem Vorwort entnommen:

    Jeder kennt sie: diese Situationen, wo aus Offenheit Entblößung wird; wo die Wirklichkeit auf dem schmalen Grat zwischen Scham und Fremdscham balanciert; sich unvermittelt Wurmlöcher zum Wahnsinn auftun und das Universum für einen kurzen Moment den Atem anhält. Menschen wie du und ich gestehen in vollen Zügen überraschende Intimitäten. In der Sauna lassen die Gespräche tiefer blicken als die nackten Leiber. Allerorten hängt solcherlei Bloßmenschen kompromittierendes Material öffentlich zum Hirn raus. Ein Best-of zum unterhaltsamsten Gefühl der Menschheit. Wenn man nicht gerade selbst betroffen ist. Um so reizvoller ist es, mit wohligem Schauern davon zu lesen............

    Übersprudelnd vor Satire, Situationskomik und Witz – dieser Art sind die Geschichten, die uns der Autor, Volker Surmann, in diesem gelungenen Band mit alten und neuen Geschichten, hier präsentiert.

    Ich wollte dieses Buch vor dem Einschlafen lesen, was aber zur Folge hatte, dass ich schon nach den ersten Kapiteln hellwach im Bett lag, weil ich teilweise so herzhaft lachen musste.

    Was uns hier die Lachmuskeln strapazieren lässt, uns ein Schmunzeln, gar ein Grinsen, ins Gesicht zaubert ist einfach nur Leben pur. Ob es sich darum handelt sich vor dem Arzt zu entblößen, oder in der Sauna sich pikante Protzgeschichten mitanhören zu müssen – es ist einfach herrlich beschrieben und man kann sich der Situation nicht entziehen. Das Kopfkino rast.

    Man hat manchmal das Gefühl, sich nicht auf dem Boden der Tatsachen zu befinden und denkt, das darf doch nicht wahr sein, so etwas gibt es nicht – aber egal ob wahr oder unwahr, eines ist sicher: Das ist beste Unterhaltung.

    Und das ist es, was man sich als Leser wünscht: einfach einmal abtauchen, sich entspannen, eintauchen in eine herrlich skurrile Welt.

    Eine Welt, in der man sich oftmals selbst wiederfindet, die eigenen Schamgrenzen austesten kann und neue Wortschöpfungen kennenlernt, für mich zum Beispiel ein Highlight, der Vorschlag für die Mehrzahl von Basilikum: „Basilikumse“ und dergleichen mehr. Generell kann man sagen, das ist Satire vom Feinsten, geht nicht unter die Gürtellinie sondern wird mit pointierter Intelligenz und wunderbarer Süffisanz dargestellt.

    Meine Empfehlung, und hier vergebe ich gerne 5 Sterne, heißt : Schämen Sie sich mit, sie werden es nicht bereuen.

    Kommentieren0
    84
    Teilen
    Anteks avatar
    Antekvor 2 Jahren
    Wenn das Universum Schluckauf bekommt - Geschichten zum Schämen

    Will ich unbedingt wissen, wie oft sich der Mann im Zug neben mir selbst befriedigt? Braucht man einen Toilettensitz mit eingebauter Dusche wirklich? Muss man aufräumen und sauber machen, bevor die bezahlte Putzfrau kommt und warum ist es mir eigentlich peinlich, wenn ich dem Arzt den Popo entgegen strecken muss? Jeder kennt sie: diese Situationen, wo aus Offenheit Entblößung wird; wo sich möglichst schnell ein unvermitteltes Wurmloch auftun sollte; und wo man gemeinsam mit dem Universum für einen kurzen Moment den Atem anhalten muss. Komische Geschichten zum Schämen, ach wie schön, wenn man nicht betroffen ist, sondern einfach nur vergnügt davon lesen darf.

    Satiriker, Lesebühnenautor und Poetry-Slammer Volker Surmann hat hier seine Sammlung, aus teils bereits veröffentlichten, teils neuen Geschichten geschaffen, die sich im engeren oder weiteren Sinn um das Schämen, Fremdschämen oder Erleben und Aushalten von peinlichen Situationen drehen. In einem ersten Kapitel widmet er sich der teilnehmenden Beobachtung von Alltagsszenen, wie man sie in Zug, Supermarkt, Sauna oder auch auf der Straße erleben kann. Dann geht es mit Kapiteln, die vom Familien- und Berufsleben berichten weiter. Daraufhin folgen Schamgrenzen, die man überwinden muss und seinen eigene Erfahrungen mit Scham. Abschluss bildet ein sechstes Kapitel das Sehnsüchte und Phantasien lebendig werden lässt.

    „Präzise, süffisant und mit einer gehörigen Portion Selbstironie präsentiert er seine Geschichten zum Schämen.“ Mit diesem Satz wird für dieses Buch geworben und diese Beschreibung trifft es haargenau. Die Geschichten sprudeln nur geradezu an Situationskomik, so testet der Autor schon einmal das Horrorklo „Geberit Aqua Clean 5000 plus“, damit seine Leser in den Genuss pointierter, teils auch überspitzer Erfahrungsberichte kommen. Originelle Wortschöpfungen wie „delirium tremens“ für den Ausfall eines Spielers nach einer durchzechten Nacht, „Basilikumske“ als Vorschlag für eine mögliche Mehrzahlform von Basilikum, oder „bevorhäutet“ und „nacktmullig“ für gezielte Beobachtungen in der Sauna, machen das Lesen zum großen Spaß. Ganz viele Geschichten haben mich laut lachen, manche auch nur grinsen lassen und bei einigen habe ich mich selbst ertappt gefühlt.

    Erwähnen möchte ich auch unbedingt noch die acht Audiolinks, mit denen man sich einzelne Geschichten auch in O-Ton anhören kann. Eine Gratiszugabe, die mir gut gefallen hat.

    Alles in allem hatte ich humorvolle Unterhaltung, die auf jeden Fall noch 5 Sterne verdient. Den mir zuvor unbekannten Autor und seinen Verlag werde ich auf jeden Fall auf dem Radar behalten.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    AdelheidSs avatar
    AdelheidSvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Geschichten mit viel Ironie, Witz und Charme. Sachen die passieren und für die ich mich beim lesen nicht geschämt habe.
    Wir sind doch alle Bloß - Menschen

    Inhalt: Bloßmenschen ist eine Sammlung von Geschichten aus dem Leben oder wie sie passieren könnten etwas überspitzt erzählt mit viel Witz, Charme und auch verwobener Ironie. Geschichten, bei denen man zum teil nicht weiß ob man sich für sich selber oder für andere schämen soll. Das Genre Satire trifft es sehr gut. 


    Cover: Einfach passend. Das Buch ist ein Hardcover, wirkt gut verarbeitet.


    Meine Meinung zum Buch: Die Storys sind breit gefächert von Erlebnissen in den Öffis, Badestränden oder auch Parks, hin zu Arztbesuchen, dem Beruflichen Alltag, Erlebnissen aus der Kindheit und den eigenen Schamgrenzen. Mal sind sie so offensichtlich lustig, dass man beim lesen laut auflachen muss und dann sind sie wieder etwas feiner pointiert sodass das laute Lachen einem feinen Schmunzeln weicht. Alles in allem sind die Geschichten lesenswert und haben mich gut unterhalten können. Das Leben schreibt ja doch oft die besten "Witze" selber. 


    Fazit: Geschichten die den Tag aufgrund ihres Witzes erhellen können. Empfehlenswert.

    Kommentieren0
    39
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    VolkerSurmanns avatar

    Komische Geschichten zum Schämen: Nach drei Romanen präsentiere ich nun meine zweite Geschichtensammlung: Ein Best-of zum unterhaltsamsten Gefühl der Menschheit. Wenn man nicht gerade selbst betroffen ist. Um so reizvoller ist es, mit wohligem Schauern davon zu lesen.

    Jeder kennt sie: diese Situationen, wo aus Offenheit Entblößung wird; wo die Wirklichkeit auf dem schmalen Grat zwischen Scham und Fremdscham balanciert; sich unvermittelt Wurmlöcher zum Wahnsinn auftun und das Universum für einen kurzen Moment den Atem anhält.

    Menschen wie du und ich gestehen in vollen Zügen überraschende Intimitäten. In der Sauna lassen die Gespräche tiefer blicken als die nackten Leiber. Allerorten hängt solcherlei Bloßmenschen kompromittierendes Material öffentlich zum Hirn raus.

    Ich lade ein zu einer kleinen Leserunde. Nur nicht rot werden dabei!

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks