Vyara Boyadjieva

Lebenslauf

Vyara Boyadjieva lebt und arbeitet als Bilderbuchmacherin in Sofia, Bulgarien. 2017 hat sie die Accademia di Belle Arti in Bologna mit einem Abschluss in Illustration und Comics beendet und im Jahr 2020 einen Master in Kinderbuchillustration an der Cambridge School of Art abgeschlossen. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Vyara Boyadjieva

Cover des Buches Ein Tag für uns zwei (ISBN: 9783219120134)

Ein Tag für uns zwei

 (2)
Erschienen am 18.07.2023

Neue Rezensionen zu Vyara Boyadjieva

Cover des Buches Ein Tag für uns zwei (ISBN: 9783219120134)
Ramgardias avatar

Rezension zu "Ein Tag für uns zwei" von Blake Nuto

Den Tag genießen
Ramgardiavor einem Jahr

Papa und seine kleine Tochter verbringen, bevor das Mädchen in die Schule geht, noch einen Tag  gemeinsam ohne Hast miteinander. So sieht man die beiden genüsslich vor einem großen Berg Pfannekuchen sitzen. 

Die Tochter erwacht in einem Kinderzimmer, in dem es einiges zu entdecken gibt. Dann werden die schon erwähnten Pfannekuchen gemeinsam gebacken. Mit einem Schwung fliegt der Pfannekuchen durch die Luft auf den Teller. Dann gebt es nach draußen in die herbstlichen Straßen. Dort gibt es viel zu entdecken. „Gehen wir langsam ohne Hetzte, entdecken jede Menge Schätze.“ Dann geht es in den Park und da steht der schönste Satz zu lesen „Heut müssen wir uns nicht eilen- lass uns das miteinander teilen.“ So saust der Papa mit der Kleinen auf der Schulter durch die fallenden Blätter. „Denn unsre Zeit vergeht im Nu. Ein Wimpernschlag - und groß bist du.“ Dieser Satz macht mich als Oma ganz wehmütig. Doch die beiden liegen zunächst auf dem Rasen und lassen sich dann „trudelnd treiben.“ Nach dem Zähneputzen bringt der Papa das Mädchen ins Bett, auf seinem Schoß liegt ein Buch und die beiden umarmen sich liebevoll. Das allerletzte Bild zeigt die beiden auf dem Weg zur Schule.

Was für eine wunderschöne Idee, so ein gemeinsamer Tag ohne große Planung, ohne Events und Überraschungen. Der gereimte Text ist poetisch und geht direkt ins Herz. Die Bilder sind wohl mit Buntstiften gemalt und zeigen realistisch die Umgebung der beiden. Man sieht ihnen die Liebe an, die sie füreinander empfinden. 

Cover des Buches Ein Tag für uns zwei (ISBN: 9783219120134)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Ein Tag für uns zwei" von Blake Nuto

Ein wundervolles, sehr liebevolles, feinfühliges, poetisches Bilderbuch, dass Zweisamkeit und Entdeckerlust spüren lässt
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Auf euch wartet eine absolute Herzens-Geschichte voller Seelenwärme,

poetisch, feinfühlig mit dem besonderen Sinn auch für die kleinen Dinge, die man nur entdeckt, wenn man mal Fünf gerade sein lässt und dem Müßiggang frönt

Eine Papa-Tochter-Geschichte, wie sie schöner kaum sein könnte.

- eine herbstliche Reimgeschichte -

Für Kinder ab 3 Jahren

Es gibt so Bücher, da ist man schon vom ersten Blick auf das Cover voller Vorfreude es entdecken zu dürfen. Genauso ein Bilderbuch ist "Ein Tag für uns zwei" von Blake Nuto und Vayara Boyadjieva.

Nicht nur der erste Blick begeistert, sondern auch haptisch fühlt sich das Buch wunderbar an.

Mit wenigen, aber intensiven Worten und sprechenden Bildern erzählen die beiden eine Vater-Tochter-Geschichte voller Herzenswärme und dem feinen Sinn für die kleinen Dinge. Einen Tag gibt es nur Vater und Tochter. Zweisamkeit mit ganz viel ganz bewusster Wahrnehmung von all dem, was ihnen an diesem Tag begegnet und was sie zusammen machen.

Der Tag soll nur ihnen gehören und der beginnt mit dem Aufstehen und endet mit dem zu Bett gehen.

"Kann uns, soll uns dieser Tag gehören?"....... "lass uns den Tag zu zweit verbringen!" ...... "Gehen wir langsam, ohne Hetzte, entdecke jede Menge Schätze..."(Zitate).

Und genau das machen die beiden dann auch.
Zuerst haben sie gaaanz viel Spaß beim Pfannkuchenbacken, und da ist es auch gar nicht schlimm, dass etwas daneben geht. Dann gehen sie spazieren und entdecken jede Menge Schätze, die man nur entdeckt, wenn man die Muse hat alles um sich herum bewusst wahr zu nehmen. Da krabbelt ein Käfer und dort wächst eine kleine Blume aus einem Plattenspalt. Der Wind bläst in ein Spinnennetz, Blätter wirbeln durch die Luft. Es ist einfach so wundervoll, die Zweisamkeit der beiden visuell mitzuerleben und gleichzeitig von stimmungsvollen Worten begleitet zu werden. Blake Nute (bez. Bernd Stratthaus, der Übersetzter) lässt den Vater sprechen. Es ist der Vater, der sanft und liebevoll das Wort an seine Tochter richtet und sehr liebevoll und poetisch feststellt, dass die gemeinsame Zeit kostbar und schön ist, dass die "Zauberjahre", wie er die Kinderzeit bezeichnet, viel zu schnell zu Ende geht. Der Lauf des Lebens vom Kleinkind zum Kindergartenkind, zum Schulkind..... . Mit jedem Schritt wird das Kind selbständiger. Die Eltern werden mit der Zeit immer weniger gebraucht. Eine völlig normale Entwicklung, die Erwachsene mit Wehmut betrachten, auch wenn sie wissen, dass es der Lauf des Lebens ist. Umso wertvoller ist die gemeinsame Zeit. Umso wichtiger ist es die gemeinsame Zeit bewusst intensiv wahrzunehmen und zu genießen. Und genau diese Intensität des gemeinsamen Erlebens und des bewussten Wahrnehmens ist es, was dieses Bilderbuch so wundervoll macht.
Mit jedem Wort, in jedem Bild, ist dies zu spüren. Die weichen, warmen Farben und Zeichenstriche fügen sich mit den poetischen Worten zu einem Ganzen, was wirklich schöner nicht sein könnte.
Jedes Wort, jeder Blick ins Buch lässt Geborgenheit und Wärme spüren, die uns Leser sofort mit einhüllt. Ein Kind sagte: "Ich fühl mich wie in eine Decke gekuschelt". Wer das Buch anschaut, wird verstehen, was das Kind damit zum Ausdruck bringen wollte.
Das Schöne an dem Buch ist, dass es uns gleich auf mehrere Weisen berührt. Da ist die Botschaft, die transportiert wird, da ist die Art und Weise wie es transportiert wird, aber da ist auch dieses wunderbar entschleunigende Gefühl, das die Geschichte vermittelt. Man wird automatisch ruhiger, was man deutlich auch an der Körperspannung der Kinder, beim Vorlesen, spüren kann.

"Ein Tag für uns zwei" macht Lust auf mehr. Auf eigene Erfahrungen der Zweisamkeit, auf einen Tag nur mit.... . Und dabei ist es auch völlig egal in welcher Konstellation. Ob Vater - Tochter, Vater-Sohn, Mutter-Sohn oder Mutter-Tochter....

Kindern machen solche Solo-Tage immer großen Spaß und Eltern?

Eltern genauso! 

Also, springt über eueren Schatten, lasst hin und wieder einfach mal Fünf gerade sein. Der Papa dieser Geschichte machts vor!

In diesem Sinne wünsche ich euch ganz viel Lesespaß, der zum Beispiel den Tag beginnen oder beenden kann.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks