W. A. Wolff Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama“ von W. A. Wolff

Eine Familie vor der Zerreißprobe - ein Unternehmen vor dem Bankrott - eine Ehe auf dem Prüfstand Samantha hat es geschafft: Traumjob an der Highschool, verheiratet mit der Jugendliebe, ein kleines Häuschen in San Francisco - eigentlich hätte sie allen Grund, um glücklich zu sein. Eigentlich. Denn ihr Mann Marc verhält sich in letzter Zeit zunehmend distanziert und aggressiv, arbeitet wie besessen. Der Vertrag mit den Japanern muss unbedingt zustande kommen, sonst verliert er seinen Job. Als an der Schule schließlich eine teuflische Intrige gegen Samantha ins Rollen gebracht wird und Marc den Reizen einer charmanten, jungen Kollegin zu erliegen droht, geraten die Dinge rasch außer Kontrolle. Unterdessen machen auch die Geschwister der beiden mit den Unbilden des Schicksals Bekanntschaft: Sue soll aus familiärer Pflicht den Avancen eines reichen Weinhändlers nachgeben, Jenn wird zum wiederholten Male sitzen gelassen, und John muss gegen Probleme ankämpfen, die ihn letzten Endes sogar das Leben kosten könnten. Eine Hochschaubahn der Gefühle, auf der nicht immer alles so eindeutig ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Lektorat & Korrektorat: Media-Agentur Gaby Hoffmann Autorenseite bei BookRix: http://www.bookrix.de/-su08d1816df5565/ Youtube-Trailer: https://youtu.be/S1NpgQYY0_g

absolute Empfehlung für diesen Roman rund um Familiendrama, Intrigen, Liebesgeschichte und Krimi

— SaintGermain
SaintGermain

Spannendes und kurzweiliges Familiendrama, bei dem für jeden Lesegeschmack etwas Passendes dabei ist

— tanlin_11
tanlin_11

Absolute Leseempfehlung!

— Stelze74
Stelze74

Absolut empfehlenswerter Lesegenuss, der verschiedenste Facetten des Lebens darbringt!

— biancaneve66
biancaneve66

Dieses Buch habe ich geschrieben. Aber ohne Bewertung kann ich es nicht in meine Bibliothek stellen. Daher die 5 Sterne.

— WAWolff
WAWolff
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi, Liebe, Drama und Intrigen

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    SaintGermain

    SaintGermain

    05. August 2016 um 12:01

    Das Cover mit Wein und Blut konnte mich überzeugen, zudem ist die Stadt in der die Geschichte spielt am Cover verewigt. Das Buch konnte mich überzeugen, da der Schreibstil so war, dass ich mir die Orte und Protagonisten sehr gut vorstellen konnte. Die Spannung des Buches wurde langsam aufgebaut und begleitet die Geschichte bis zum Schluss. Absolute Empfehlung für diesen Roman rund um Familiendrama, Intrigen, Liebesgeschichte und Krimi.

    Mehr
  • Leserunde zu "Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama" von W. A. Wolff

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    WAWolff

    WAWolff

    Liebe Bücherfreunde! Ich möchte euch ganz herzlich zu meiner ersten Leserunde auf Lovelybooks.de einladen! Ich darf mich zuerst einmal vorstellen: Ich schreibe unter dem Pseudonym W. A. Wolff und bin erst seit Kurzem hier angemeldet. Als studierter Naturwissenschaftler war ich beruflich für einige Zeit im Gesundheitsbereich tätig, ehe ich mich vor gut 18 Monaten aus diversen Gründen dazu entschlossen habe, meinem Leben eine neue Richtung zu geben. Und das Schreiben war immer mein Plan B. Anfang Dezember habe ich nach einjähriger Arbeit meinen ersten Roman über die Plattform BookRix veröffentlicht. Und den möchte ich euch heute hier anbieten. Er hört auf den Namen "Saurer Wein ~ Lehrstunden des Schicksals". Der Textumfang wird von Amazon auf 554 Seiten geschätzt (139.222 Wörter). Mein Buch wurde zweimal lektoriert und korrigiert. Ich habe also alles getan, um dem geneigten Leser etwaige Nervenzusammenbrüche zu ersparen. :-) Aber zur Sache: Ich verlose 20 E-Books (Formate .mobi, .azw3, .epub oder .pdf im Angebot) an interessierte Leser, die 1.) tatsächlich die Zeit haben, um das Buch auch zu lesen. 2.) so lieb sind und eine Rezension verfassen (bevorzugterweise auf Amazon). Diese sollte idealerweise eure Meinung widerspiegeln, nicht den Inhalt. 3.) geduldig sind und sich auf einen Roman einlassen können, der langsam beginnt und sich stetig steigert. 4.) mir mitteilen, warum sie gerne dabei sein möchten. :-) Ihr habt bis 6. Januar Zeit, um euch für die Leserunde zu bewerben. Was ist das für ein Buch? Mein Roman ist eine Mischung aus Drama, Krimi und Liebesgeschichte mit übersinnlichem Touch. Und da ich gar nicht anders kann, findet man an der einen oder anderen Stelle auch eine Prise Humor. All diese Bestandteile wurden sorgsam zu einer homogenen Geschichte verwoben. Das Ganze ist also mehr als die Summe seiner Teile. Das Buch führt allein deshalb die Genrebezeichnung "Familiendrama", weil dieses das verbindende Element zwischen den verschiedenen Handlungssträngen darstellt. Schön und gut. Aber Weihnachten ist vorbei! Ich hab’ daheim schon genug Dramen erlebt ... Ähm, nun ja ... Du könntest feststellen, dass deine Familie im Vergleich zu einigen meiner Protagonisten immer noch relativ harmlos ist? :-) Worum geht es jetzt genau? Gibt es einen Klappentext? Aber selbstverständlich: Haben Sie Lust auf eine Geschichte voller Wendungen und Überraschungen? Samantha hat es geschafft: Traumjob an der Highschool, verheiratet mit der Jugendliebe, ein kleines Häuschen in San Francisco – eigentlich hätte sie allen Grund, um glücklich zu sein. Eigentlich. Denn ihr Mann Marc verhält sich in letzter Zeit zunehmend distanziert und aggressiv, arbeitet wie besessen. Ein wichtiger Vertrag mit einem japanischen Unternehmen muss unbedingt zustande kommen, sonst verliert er seinen Job. Als Samanthas berufliche Zukunft durch eine teuflische Intrige an der Schule arg ins Wanken gerät und Marc den Reizen einer charmanten, jungen Kollegin zu erliegen droht, steht die Ehe der beiden auf des Messers Schneide. Doch auch ihre Geschwister werden vom Schicksal nicht verschont: Sue soll aus familiärer Pflicht den Avancen eines reichen Weinhändlers nachgeben, Jenn wird zum wiederholten Male sitzen gelassen, und John muss gegen Probleme ankämpfen, die ihn letzten Endes sogar das Leben kosten könnten. Drama, Krimi und eine Liebesgeschichte mit übersinnlichem Touch – ein Roman, der sich in kein unbedingtes Genre hineinpressen lässt. Lektorat & Korrektorat: Media-Agentur Gaby Hoffmann Zusätzliche Anmerkung zur Geografie: Die Geschichte spielt zum überwiegenden Teil in San Francisco und Palo Alto. Aber auch Tokio und Walla Walla (im Bundesstaat Washington) kommen nicht zu kurz. Youtube-Video Was es noch zu beachten gilt: Wenn ihr euch für mein Buch bewerbt, gebt bitte an, welches Dateiformat ihr benötigt. Ich habe unlängst (in meinem Bekanntenkreis) festgestellt, dass neuere Kindle-Geräte offenbar mit dem .mobi-Format nicht mehr klarkommen. AZW3 war in diesem Fall die richtige Wahl. Ich selbst besitze einen Paperwhite der 1. Generation. Auf dem funktionieren sowohl .mobi- als auch .azw3-Dateien klaglos. Im Zweifelsfall versende ich beide Dateien, damit man das Buch auch wirklich lesen kann. Hab’ ich etwas vergessen? Bei etwaigen Unklarheiten bitte einfach nachfragen. :-) Ich werde die Leserunde persönlich begleiten und bin schon auf eure Meinungen gespannt! Meldet euch zahlreich, ich freu’ mich auf euch!

    Mehr
    • 197
    Solengelen

    Solengelen

    08. May 2016 um 19:20
  • Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    Booky-72

    Booky-72

    04. May 2016 um 17:46

    Kann man das so sagen: ein richtig gutes Familiendrama, alles dabei, was man sich vorstellen mag. Zuerst verschiedene Handlungsstränge, die ihren Zusammenhang aber bald finden. Auch die wechselnden Schauplätze sind kein Problem und richtig gut beschrieben. Ganz unterschiedliche Charaktere, auch diese sehr bildlich dargestellt und jeder mit seinem ganz eigenen Schicksal und mit ganz unterschiedlichen Stärken und auch Schwächen. Die Auflösung konnte mich vollends mitreißen und überzeugen. Danke! Der Autor hat in der Buchvorstellung absolut nicht zu viel versprochen und wird mit knapp 5 Sternen belohnt. Wer einen gut unterhaltenden Roman mag, dem sei er empfohlen.

    Mehr
  • Spannung und Action pur

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    tanlin_11

    tanlin_11

    03. February 2016 um 18:36

    Das Familiendrama „Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals“ von W. A. Wolff verspricht Spannung und Unterhaltung pur. Zur Handlung des Romans möchte ich nicht viel verraten, denn eine Kurzform der Vorkommnisse ist unmöglich. So müssen sich die handelnden Personen bspw. mit Intrigen, Ehekrisen. Entführungen, Erpressungen oder Enttäuschungen auseinandersetzen. Einige Charaktere kämpfen darüber hinaus um ihr Leben. Aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz und wird immer wieder in den unterschiedlichsten Handlungen aufgegriffen. Es handelt sich tatsächlich um einen Roman, der keinem Genre eindeutig zugeordnet werden kann. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und strukturiert. Die anfangs zur Teil zusammenhanglosen Situationen werden im Verlauf der Geschichte miteinander verknüpft, sodass der Leser letztlich eine ganzheitliche und umfassende Handlung vorfindet. Der Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen. Das Buch lässt sich flüssig lesen und enthält sehr viel Spannung und Action. Besonders die sich abwechselnden Handlungsstränge sorgen dafür, dass beim Lesen keine Langeweile aufkommt. Die Handlungen und Umgebungen werden von dem Autor sehr gut beschrieben, sodass sich der Leser gut in die Situation der unterschiedlichen Charaktere hineinversetzen kann. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und mit den unterschiedlichsten Eigenschaften versehen. Von Spielsucht und Wirtschaftsspionage bis hin zum organisierten Verbrechen und zu bedingungsloser Liebe ist alles enthalten. Durch diese menschliche Vielfalt und die beschriebenen Handlungen und Entscheidungen, die durchweg nachvollziehbar sind, wirkt der Roman sehr realistisch. Das Ende des Buches konnte mich letztlich auch überzeugen, da jede Charaktere das bekommen hat, was sie verdient hat. Fazit: Es handelt sich um ein spannendes und kurzweiliges Familiendrama, bei dem für jeden Lesegeschmack etwas Passendes dabei ist.

    Mehr
  • Saurer Wein

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    Solengelen

    Solengelen

    02. February 2016 um 14:25

    Klappentext: Haben Sie Lust auf eine Geschichte voller Wendungen und Überraschungen? Samantha hat es geschafft: Traumjob an der Highschool, verheiratet mit der Jugendliebe, ein kleines Häuschen in San Francisco - eigentlich hätte sie allen Grund, um glücklich zu sein. Eigentlich. Denn ihr Mann Marc verhält sich in letzter Zeit zunehmend distanziert und aggressiv, arbeitet wie besessen. Ein wichtiger Vertrag mit einem japanischen Unternehmen muss unbedingt zustande kommen, sonst verliert er seinen Job. Als Samanthas berufliche Zukunft durch eine teuflische Intrige an der Schule arg ins Wanken gerät und Marc den Reizen einer charmanten, jungen Kollegin zu erliegen droht, steht die Ehe der beiden auf des Messers Schneide. Doch auch ihre Geschwister werden vom Schicksal nicht verschont: Sue soll aus familiärer Pflicht den Avancen eines reichen Weinhändlers nachgeben, Jenn wird zum wiederholten Male sitzen gelassen, und John muss gegen Probleme ankämpfen, die ihn letzten Endes sogar das Leben kosten könnten. Drama, Krimi und eine Liebesgeschichte mit übersinnlichem Touch - ein Roman, der sich in kein unbedingtes Genre hineinpressen lässt. Fazit: Das Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Es zieht den Blick magisch an. Ein umgekipptes Weinglas, dessen Inhalt sich in eine Stadt "verwandelt", mich aber auch an einen Blutfleck erinnert. Ein Cover, das auf jeden Fall zum Zugreifen und Klappentext lesen animiert. Gesagt getan und schwupp war ich richtig neugierig. Vor allem auch die Mischung Drama, Krimi und Liebesgeschichte mit übersinnlichem Touch, ist ja wie ein Überraschungsei – gleich drei Dinge auf einmal. Kaum gestartet, stellt der Autor schon die äußerst clevere Frage "Sind Sie noch bei mir?". Ist so ein bisschen wie die Frage „Schläfst du schon“, aus der man aufschreckt und natürlich ist die Antwort „nein, ich bin wach“. Also auf die Frage „Sind Sie noch bei mir?“, die einen sozusagen kalt erwischt, kann man doch nur mit „JAAAA!“ antworten, oder? Durch den leichten, direkten und bildhaften Schreibstil bin ich gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil hat mich nicht nur gut in die Geschichte gebracht, sondern mich mit in das Geschehen „gezogen“. Die Charaktere und Situationen sind anschaulich beschrieben. Der Autor versteht es den Leser rasant durch die verschiedenen Handlungsstränge zu führen. Die Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, mit Schwächen und Stärken. Die Ereignisse überschlagen sich, die Schauplätze wechseln rasant. Als Leser darf und muss man am Ball bleiben. Man durchlebt, durchleidet, durchläuft das Leben, die Schicksale der Protagonisten. Man kann ihren Schmerz, ihre Zerrissenheit, ihre Qualen und Ängste förmlich fühlen. Man wandelt durch die einzelnen Handlungen, die sich zwar schnell abwechseln, aber auch irgendwie zusammenhängen. Die Mischung aus Krimi, Drama und Liebesgeschichte macht es so spannend, lässt dem Leser keine Zeit für Langeweile. Und am Ende....aber lest selber. Gern empfehle ich dieses spannende und interessante Buch weiter. 

    Mehr
  • Komplex und vielschichtig wie das wahre Leben

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    yesterday

    yesterday

    16. January 2016 um 17:24

    Dieses Buch lässt sich in keine Schublade stecken. Wie im „richtigen Leben“ ist es ein Mix aus sehr vielen Genres: Krimi, Liebesgeschichte, Spionagethriller, Mafiaroman, Schicksalserzählung,… und immer, wenn eine Thematik sich anschickt, das Kommando zu übernehmen, wechselt der Schauplatz, die Stimmung oder es passiert etwas, das wieder eine andere Komponente spürbar und erlebbar macht. Erlebbar ist auch sehr gut der Alltag der handelnden Personen: Marc und Sam, seit zehn Jahren verheiratet meistern eine kleine Ehekrise mit gegenseitigem Vertrauensverlust, sind selbst oder durch die Familie konfrontiert mit Intrigen, Entführung, Erpressung und Jobverlust. Um das Buch nicht über Monate gehen zu lassen, müssen die Ereignisse in kurzer Zeit stattfinden und überrollen so die beiden ziemlich und als Leser hat man das Gefühl, dass so viel Entsetzliches in kurzer Zeit eigentlich niemand aushalten kann. Schlussendlich gelingt es aber, weil die beiden zusammenhalten und auch die zerrütteten Familienbande werden neu geknüpft. Nicht nur diese beiden, sondern im Grunde alle erwähnten Personen durchleben in diesem Buch wahrhaftig ihre persönlichen Schicksalsstunden. Gerade bei so einer Handlung muss es schwierig gewesen sein, einen passenden Titel zu finden, aber hier ist es sehr gut gelungen. Die Handlung spielt großteils in San Francisco und schön amerikanisch hat die Geschichte auch für alle, die sich nichts zuschulden kommen ließen oder zumindest aufrichtig bereuen, ein gutes Ende. Die Beruhigung, die dies am Ende dem Leser verschafft, hat man auch dringend nötig, denn die diversen Nebenschauplätze und offenen Fäden der Geschichte werden am Ende (nicht nur sprachlich) kunstvoll zusammengewoben. Durch viele wichtige und auch actionreiche parallele Handlungen wird der Leser gegen Ende in einen Strudel der Ereignisse gerissen, der sich immer schneller dreht und einen dann – wie schon erwähnt – beim Happy End ausspuckt. Der knappe, klare Stil des Autors, gespickt mit speziellen, sehr aufmerksamen Beschreibungen von Gebäuden, Räumen oder Personen, unterstreicht gut die jeweiligen Szenen. Ob Schusswechsel, Schlägerei, Yogastunde oder eine Fahrt zu San Franciscos Sehenswürdigkeiten, es wird immer die richtige Stimmung kreiert. Womit man sich anfreunden muss, ist ein spiritueller, übersinnlicher Touch, den das Buch in erster Linie durch Sams spezielle Albträume bekommt. Er schien für mich nicht so gut zu den sonst gut gewählten, eher nüchternen, alltäglichen Themen zu passen, bildet aber einen netten Kontrast dazu und macht es erst möglich, dass am Ende wirklich alles ineinandergreift. Aha-Erlebnis inkludiert.

    Mehr
  • Tolles Familiendrama

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    Alex1309

    Alex1309

    13. January 2016 um 18:26

    Das Cover hat mich gleich angesprochen und ich finde die Idee mit der Kombination aus rotem Wein und der Symbolik zu Blut auch super. Auch der Bezug der Stadt in der es spielt, ist durch das Cover gleich mit aufgenommen - PRIMA! Das Buch hat mir wirklich super gefallen, vor allem, weil ich mir die einzelnen Personen, dank der genauen Darstellung im Buch, sehr gut vorstellen konnte. Ich konnte mich zu jedem Zeitpunkt des Buches gut in die Handlung hineinversetzen und fand es spannend bis zum Schluss. Auch die einzelnen Personen der verschiedenen Handlungen wurden wunderbar miteinander kombiniert. Die Orte an denen der Roman spielt wurden toll beschrieben und man sah manches Wahrzeichen von San Francisco, wie die Golden Gate Bridge, direkt vor sich. Auch wie sich die einzelnen Zusammenhänge am Ende des Romans aufgeklärt haben, fand ich toll und schlüssig erzählt. Das fulminante Ende, ohne zu viel zu verraten, hat mich voll überzeugt. Ich werde gerne weitere Bücher des Autors lesen und hoffe, dass diese mindestens genauso spannend werden wie „Saurer Wein“. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung für diesen Roman rund um Familiendrama, Intrigen, Liebesgeschichte und Krimi – TOP!

    Mehr
  • Absolute Leseempfehlung!

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    Stelze74

    Stelze74

    12. January 2016 um 22:11

    Was für ein Buch! Rasant, spannend, absolut kurzweilig, sympathische Protagonisten - kurz - richtig gut! Ich persönlich war schon mit dem Prolog von WAWolffs Schreibstil begeistert. Man bekommt alle Figuren genau vorgestellt und kann sich in deren Denken und Handeln hineinversetzen. Durch die Geschichte ziehen sich diverse Handlungsstränge, die sich am Ende alle schlüssig miteinander verknüpfen. Jeder Strang an sich ist eine eigene spannende Geschichte und für die anderen wichtig. Liebe, Überwerfungen, Machtgier, Sucht, Intrigen, Verbrechen - man bekommt alles absolut kurzweilig präsentiert. Es ist kein Wort zu viel, keine Erklärung zu lang.WAWolff - vielen Dank für dieses Buch!!!

    Mehr
  • Großartige Unterhaltung!

    Saurer Wein: Lehrstunden des Schicksals: Familiendrama
    biancaneve66

    biancaneve66

    11. January 2016 um 14:13

    Das Lesen dieser Familiensaga bietet einen wunderbaren Zeitvertreib! Das Leben der Protagonisten plätschert aber nicht einfach so dahin wie ein ruhiger Fluss; um bei diesem Bild zu bleiben: es gibt Stromschnellen, Nebenflüsse, Brücken, Anlegestellen ...  Mit anderen Worten: es ist W.A.Wolff hervorragend gelungen, die verschiedenen Handlungsstränge miteinander zu verknüpfen. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und strukturiert. Die realitätsnah dargestellten Personen sind mit  allen menschlichen Stärken und Schwächen ausgestattet. Liebe, die über den Tod hinaus geht, Vertrauen und Loyalität, Spiel- und Geltungssucht begegnen dem Leser genauso wie Wirtschaftsspionage und organisiertes Verbrechen; sogar Landes- und Kulturkunde erhalten Platz. Es gibt im gesamten Roman keine einzige Stelle, die Langeweile aufkommen lässt, denn der Autor erzeugt eine Spannung, die den Leser immer wieder mit den Charakteren zittern und hoffen, aber auch glückliche Momente erleben lässt. Der Humor kommt bei all den Verwicklungen und Intrigen dennoch nicht zu kurz. Dieser Roman ist absolut empfehlenswert!

    Mehr