W. Awdry Thomas und seine Freunde. Geschichtenbuch / Thomas und seine Freunde. Geschichtenbuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thomas und seine Freunde. Geschichtenbuch / Thomas und seine Freunde. Geschichtenbuch“ von W. Awdry

In den Ferien kommen viele Touristen nach Sodor, um sich die Insel anzuschauen. Die Lokomotiven arbeiten mit Volldampf, aber sie schaffen es kaum, alle Fahrgäste pünktlich und zuverlässig zu befördern. Als dann auch noch Thomas und Emily ausfallen, kommt Doppeldeckerbus Bulgy zum Einsatz. Ob das eine gute Idee ist?

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Sams wie er leibt und lebt. Einfach nur toll.

Odenwaldwurm

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Thomas und seine Freunde. Geschichtenbuch / Thomas und seine Freunde, Geschichtenbuch" von Wilbert Awdry

    Thomas und seine Freunde. Geschichtenbuch / Thomas und seine Freunde. Geschichtenbuch
    Ankelilli

    Ankelilli

    06. July 2010 um 11:56

    Es geht um einen Mangel an Transportmöglichkeiten auf der Insel Sodor, da Thomas und Emily in die Reparatur müssen. Der alte Griesgram Bulgy wird zurück in den Dienst befohlen und sein Übermut wird erneut, wie früher schon einmal, bestraft. Zum Glück sind Thomas und Emily schnell wieder fit, so daß sie die Passagiere sicher und komfortabel transportieren können. Die Geschichte hat mit ca. 15 Minuten eine optimale Vorleselänge für eine größere Kinderrunde. Es passieren kuriose Begebenheiten, die Kinder sehr zum Lachen bringen. Trotz der Nicht-Eignung des Busses für den Personenverkehr findet sich am Ende eine tolle neue Aufgabe für den alten „Herren“. Ich lese diese Episode sehr gern vor, da auf wenigen Seiten viel passiert. Die großen Illustrationen unterstreichen die Handlung sehr gut. Die meisten Dialoge eignen sich zum (über) betonten Lesen, Aufschreien, Verwunderung, Freude und Jubel begleiten die Leser durch die ganze Geschichte. Mehr Vorlesegeschichten für Kinder unter: http://ankelilli.wordpress.com

    Mehr