W. Michael Gear

 3.9 Sterne bei 166 Bewertungen
Autor von Im Zeichen des Wolfes, Das Volk des Feuers und weiteren Büchern.

Lebenslauf von W. Michael Gear

W. Michael Gear, geboren 1955 in Colorado Springs, studierte an der Colorado State University Anthropologie und arbeitete als Archäologe. Sein Spezialgebiet ist die Frühzeit menschlicher Kultur in den Rocky Mountains; er gründete eine Gesellschaft, die archäologische Studien in dieser Gegend durchführt. Seit 1984 widmet er sich ganz dem Schreiben. Zusammen mit seiner Frau, der Schriftstellerin Kathleen O’Neal Gear, verfasste er über dreißig Romane mit überwiegend historischen Bezug. Es geht ihnen vor allem um eine lebendige und korrekte Darstellung der Ureinwohner Nordamerikas. Seine Leidenschaft für Anthropologie schlägt sich auch in seinen Science-Fiction-Romanen, wie der bekannten Spinnen-Trilogie, nieder. W. Michael Gear lebt und arbeitet mit seiner Familie in Wyoming.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von W. Michael Gear

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Im Zeichen des Wolfes (ISBN: 9783453138117)

Im Zeichen des Wolfes

 (24)
Erschienen am 01.04.1999
Cover des Buches Das Volk des Feuers (ISBN: 9783453096370)

Das Volk des Feuers

 (17)
Erschienen am 01.10.1996
Cover des Buches Das Volk der Erde (ISBN: 9783453096387)

Das Volk der Erde

 (10)
Erschienen am 01.10.1996
Cover des Buches Das Volk vom Fluss (ISBN: 9783453108370)

Das Volk vom Fluss

 (9)
Erschienen am 01.07.2002
Cover des Buches Das Volk an den Seen (ISBN: 9783453136526)

Das Volk an den Seen

 (8)
Erschienen am 01.07.2002

Neue Rezensionen zu W. Michael Gear

Neu

Rezension zu "Im Zeichen des Wolfes" von W. Michael Gear

Schöne aber teilweise langatmigeEiszeitgeschichte
jala68vor 4 Jahren

Es ist Winter am Ende der Eiszeit in Nordamerika.
Das Volk ist grundsätzlich sehr friedlich und weicht eher aus als zu kämpfen. Dadurch wird es von seinen Feinden immer weiter aus seinen fruchtbaren Jagdgründen vertrieben.
Sie sind kurz vor dem verhungern, als 'Der im Licht läuft' einen Traum hat indem der, kurz zuvor von ihm getötete, Wolf ihm einen Durchgang durchs große Eis zeigt. Zu Anfang glauben nur wenige aus dem Volk an den Wolfstraum und an 'Der im Licht läuft', der ab sofort 'Wolfsträumer' genannt wird.
'Wolfsträumer' und sein Zwillingsbruder 'Rabenjäger' sind wie die zwei Seiten einer Medaille. 'Wolfsträumer' ist friedlich, nachdenklich und oft viel zu zögerlich. 'Rabenjäger' dagegen ist aggressiv, impulsiv und handelt meist ohne wirklich nachzudenken.
Das Volk spaltet sich. Die eine Hälfte folgt 'Wolfsträumer' und versucht den Weg auf die andere Seite des großen Eises zu finden. Die andere Hälfte setzt sich, unter 'Rabenjägers' Führung, endlich gegen die Feinde zur Wehr und gerät in einen regelrechten Blutrausch….
Alle Ereignisse werden aus den jeweiligen Perspektiven der handelnden Personen erzählt. Auch die junge 'tanzende Füchsin', die alte 'Reiher' oder 'Eisfeuer' der Häuptling der Anderen, kommen ausführlich zu Wort.  Jeder hat einleuchtende Begründungen für sein Handeln.  Den auch der Feind handelt um das Überleben seiner Clans zu sichern.

Mir hat die Geschichte grundsätzlich sehr gut gefallen. Die beiden Autoren sind Ethno- und Archäologen und das merkt man durchgehend in Buch. Alle Ereignisse sind sehr gut recherchiert. Dadurch wird es aber auch sehr langatmig. Leider hatte ich zeitweise das Gefühl, dass die Geschichte nicht richtig vorwärts kommt, sich teilweise im Kreis dreht und die Handlung sich ständig wiederholt.

Das Buch hat etwas über 600 Seiten und für mein Gefühl hätten es 450 bis 500 Seiten auch getan.
Deshalb gebe ich dem Buch leider nur 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der Eden Effekt" von W. Michael Gear

Statistische Welt
cvcoconutvor 5 Jahren

Ein statistisches Modell sagt unter richtiger Anwendung den Zusammenbruch der Welt voraus. Es scheint erst relativ harmlos, aber plötzlich wollen es einige große Unternehmer haben, um rauszufinden, wo der Zusammenbruch beginnt. Die ganze These fand ich einerseits schon interessant, es ist teils ein Zustand, der nicht aufgehalten werden kann. Die Statistiken sind auch gut erklärt, dass man es versteht und als Leser mithalten kann. Allerdings hatte ich mir unter dem Romantitel ein bisschen was anderes vorgestellt und dadurch hat mich das Buch auch nicht wirklich ergriffen.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Das Volk des Feuers" von W. Michael Gear

20 Jahre her
PapierStiftMagievor 5 Jahren

Diese Buch und die Folgebände haben mich im Alter von ca. 15 tief beeindruckt. Über mehrere Jahrhunderte wird die Geschichte der Indianer und ihrer Besiedlung des amerikanischen Kontinents erzählt. Ich erinnere mich nicht mehr an die Details, jedoch genau an das Gefühl der Faszination und die Spannung beim lesen. Muss ich bald wiederholen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 193 Bibliotheken

auf 13 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks