W. Michael Gear Das Ende aller Tage

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(11)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Ende aller Tage“ von W. Michael Gear

Die White Star treibt im Atlantik. An Bord über viertausend tote christliche Pilger. Ein Anschlag? Aufgehetzt von einem Hassprediger verüben radikale Christen aus Rache weltweit Attentate auf Muslime. Die Welt steht am Abgrund. Die Forensikerin Maureen Cole soll das seltsame Sterben auf der White Star aufklären. Sie findet heraus, dass der vermeintliche Massenmord eine natürliche Ursache hat, die viel bedrohlicher ist als der Kampf der Kulturen.

entweder man ist Christ oder Selbstmordattentäter, beides geht gar nicht - sonst sehr interessant und spannend

— silbereule

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Jesus-Verschwörung

Verworren, undurchsichtig, keinerlei Spannung, wissenschaftliche Fakten die mehr verwirren, wie aufklären. Das war nix.

MichaelSterzik

Im Kopf des Mörders - Kalte Angst

Das Ende....der fieseste Cliffhanger ever....

ThePassionOfBooks

Origin

Robert Langdon, eine Frau an seiner Seite, ein paar Verfolgungsjagden und eine „Überraschung“ was den Mörder angeht – alles nach Schema F.

Krimifee86

Die Eishexe

Für meinen Geschmack am Ende zu geballt an Emotionen. Es hat mich fast schon überfordert. Krimianteile sehr gelungen.

MelE

Insomnia

Mein erstes Buch von Jilliane Hoffman, aber bestimmt nicht das letzte. Toller Thriller!

CurlyPepz

Böse Seelen

Grandios und spannend – wie nicht anders zu erwarten von Castillo!

Readrat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Rezension zu "Das Ende aller Tage" von W. Michael Gear

    Das Ende aller Tage

    G_Volkmann

    16. August 2012 um 13:56

    Dieses Buch kam schon 2009 in Deutschland auf den Markt, ich habe es aber jetzt erst entdeckt. Es hat ein sehr brisantes Thema. Im Ozean treibt ein Schiff mit 4000 toten Pilgern an Bord, die auf dem Weg nach Jerusalem waren. Eine kanadische Forensikerin wird aus dem Nahen Osten abberufen, um bei der Aufklärung zu helfen. Ebenfalls hat ein US-Staatssekretär sowie die Reederei, der das nagelneue Luxusschiff gehört, Interesse an der Aufklärung des zunächst mysteriösen Vorfalles und beide engagieren dazu den Kriegsveteran Skip. Dann erscheint im Internet ein Bekenner-Video einer unbekannten Sekte namens "Faust des Islam"… Parallel werden wir informiert, dass der Klimawandel überall auf der Erde schlimme Auswirkungen zeigt. Auch deshalb glaubt der US-Prediger Box, dass die in der Offenbarung angekündigte Apokalypse nah ist. Er ruft zum letzten Kampf gegen das Böse auf. In seiner großen Anhängerschaft kommt ein christlicher Sünder zu dem Schluss, dass er nur durch ein Selbstmordattentat auf radikale Moslems noch eine Chance auf das Himmelreich hat … Die beiden Grundthemen, der Gegensatz zwischen Christentum und Islam sowie die Zerstörung unserer Biosphäre, sind ja höchst aktuell. Aber sie würden eine differenzierte Betrachtung verdienen, als sie dieser Reißer liefert. Die Figuren sind recht klischeehaft, die handelnden Frauen hübsch und sexy und Skip ein ausgebuffter Hund. Ein aufgeklärter Moslem erscheint das erste Mal als Randfigur im letzten Drittel des Buches, aber es gibt auch jede Menge fundamentalistischer und machtgeiler Christen. Nichts desto trotz liest sich das Buch spannend, mir hat unter andern Spaß gemacht, dass der Amerikaner Skip etwas von europäischer Küche versteht, mit Begeisterung Knödel oder holländische Bitterballen verspeist und Dunkles Hefeweizen trinkt. Auch die Passagen zur Klimakatastrophe sind interessant / besorgniserregend und haben vielleicht bei manchem Leser einen pädagogischen Effekt. Als Schmöker im Strandbad eignet sich das Buch allemal.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ende aller Tage" von W. Michael Gear

    Das Ende aller Tage

    Raka

    30. June 2012 um 11:34

    Ein Horrorszenario. Eine Pilgerfahrt ins Heilige Land endet für alle Beteiligten mit dem Tod. Mitglieder einer amerikanischen Mega Church begeben sich an Bord eines Schiffes ins Heilige Land, um mit Muslimen und Juden gemeinsam zu beten und zum Weltfrieden beizutragen. Doch alle Pilger sterben unter mysteriösen Umständen. Um der Sache auf den Grund zu gehen, werden Experten aus der ganzen Welt angeheuert. Man vermutet einen terroristischen Anschlag und mit dieser Vermutung beginnt eine Zeit der Angst für die ganze Welt. Muslime feiern auf den Straßen den Tod der Pilger und Anhänger des Christentums beginnen nun die islamische Welt mit Terroranschlägen zu verunsichern. Seit dem 11. September befürchten viele ein solches Szenario und das Autorenpaar Gear versteht sich meisterhaft darauf, diese Bilder, die uns immer noch im Kopf umgehen, auf ihr Buch zu projizieren. Sie bauen Spannung auf, indem sie zwischen den verschiedenen Hauptpersonen wechseln und mit unserer Fantasie spielen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ende aller Tage" von W. Michael Gear

    Das Ende aller Tage

    Malibu

    18. March 2010 um 12:43

    Das Schiff, die White Star, treibt im Atlantik mit über viertausend toten christlichen Pilgern. War dies ein Anschlag oder was war die Ursache? Ein Hassprediger hetzt die Christen auf und diese verüben weltweit radikale Anschläge auf die Muslime. Die Welt steht am Abgrund. Die Forensikerin Maureen Cole soll Licht auf das Geschehen der White Star bringen und den Fall aufklären. Sie findet heraus, dass dies eine natürliche Ursache hat, die viel bedrohlicher ist als der Kampf der Kulturen. Der Thriller behandelt ein ziemlich aktuelles Thema in unserem Weltgeschehen - den Terror zwischen Islam und Christen usw. Es wird in rasantem Tempo erzählt, Seite um Seite wird man gehetzt, um an die Wahrheit zu kommen. In diesem Buch begehen nicht nur die Muslime Terroranschläge sondern auch die Christen. Wer weiß, wann es auf dieser Welt so weit ist? Auch die Verschwörungen der Regierungen und allem anderen, so weit hergeholt ist dies gar nicht. Die Autoren zeigen dem Leser ziemlich viel auf, was in der heutigen Lage noch alles auf uns zu kommen könnte. Für mich war das nicht nur ein Thriller aus den Köpfen der Autoren, sondern ein Buch, dass die Möglichkeiten aufzeigt, was alles noch passieren könnte. Wahrlich ist dieser Thriller ein Pageturner und besonders die Dialoge der Protagonisten sind sehr gut zu lesen und man fiebert auch richtig mit ihnen mit und möchte sie oftmals auch auf etwas hinweisen. Man kommt sich vor, als wäre man selbst in dem Geschehen drin.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ende aller Tage" von W. Michael Gear

    Das Ende aller Tage

    batzn

    01. October 2009 um 21:14

    Was wäre wenn? In diesem Buch wird das Szenario durchgespielt was wäre wenn, christliche Extremisten mit den gleichen Waffen zurückschlagen würden, wie islamistische Fundamentalisten. Mit blankem Terror, Bombenanschlägen ala 11. September. Sehr gut erzählte Geschichte die einem die Zehennägel kräuseln lässt. Meiner Meinung nach, einer der besten Politthriller seit langem. Dicke Empfehlung!!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks