Wade Bradford

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Wade Bradford

Cover des Buches Wer schnarcht im 13. Stock? (ISBN:9783280035948)

Wer schnarcht im 13. Stock?

 (1)
Erschienen am 28.02.2019
Cover des Buches There's a Dinosaur on the 13th Floor (ISBN:9781406382556)

There's a Dinosaur on the 13th Floor

 (1)
Erschienen am 01.10.2018

Neue Rezensionen zu Wade Bradford

Neu

Rezension zu "Wer schnarcht im 13. Stock?" von Wade Bradford

Eine verrückte, witzige Geschichte die einfach nur Spaß macht auch eine Gute Nacht Geschichte
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Herzlich willkommen im Gute-Nacht-Hotel!
Für diese Nacht möchte sich Herr Schnarch im Gute-Nacht-Hotel einquartieren. Er ist sehr müde und freut sich, dass der Portier ihm gleich sein Zimmer im ersten Stock zeigt. 
Doch nachdem er seine Zähne geputzt ,den Pyjama angezogen hatte und sich hinlegte stellte er fest, das schon jemand in seinem Bett besser gesagt auf seinem Kopfkissen lag. Das geht gar nicht findet Herr Schnarch und beschwert sich telefonisch an der Rezeption. Der Portier ahnt schon wer es sich da gemütlich gemacht sagt: "Ja, das ist wird die..... sein...…. .Ich glaube, dass sie einen sehr langen Tag hatte".Und so gibt er dem müden Herrn Schnarch ein anders Zimmer. Dieses Mal im zweiten Stock. Dort legte er sich gleich darauf ins Bett und schlummert fast ein da..... Ihr ahnt es schon, es liegt wieder jemand in seinem Bett. Wieder bekommt Herr Schnarch ein anders Zimmer. Doch auch hier findet der müde Herr Schnarch keinen Schlaf. Wieso? Das verrate auch dieses Mal nicht. Die Geschichte geht weiter. Bei jedem Zimmerwechsel geht es auch ein Stockwerk höher. Irgendwann beschließt er sich sein Zimmer selbst zu suchen, hat aber mit der Wahl des Quartiers kein Glück. Bis er beschließt in den 13.Stock zu gehen. Das teilt er dem schon etwas genervten Portier an der Rezeption telefonisch mit, der darüber sehr entsetzt ist doch davon bekommt der müde Herr Schnarch nicht mehr mit. Der ist schon auf dem Weg und findet tatsächlich ein wunderschönes Zimmer ohne all das was ihn zuvor am Schlafen gehindert hatte. Zufrieden legt er sich auf das überdimensional große Kopfkissen und schläft gleich darauf ein doch dann klingelt das Telefon an der Rezeption erneut. Das glaubt ihr nicht? Doch ihr könnt es mir glauben doch dieses Mal ist es nicht Herr Schnarch der sich beschwert. Es ist...…. und was sagt der Portier?
"Das wird Herr Schnarch sein......Ich glaube, dass er einen langen Tag hatte."
Eine herrliche Geschichte, die nicht nur den Abend lustig ausklingen lässt.
Das meiste der Handlung wird über die fantastischen Illustrationen erzählt. Der Text führt wie ein roter Faden durch die Geschichte, leitet ein und beinhaltet die Elemente die uns in die Situationskomik hinein führen. So mit ebenfalls lustigen Grundinformationen gefüttert tauchen wir in die Bilder ein, die dann aber mit noch viel mehr humorvollem aufwartet. Besonders die Darstellung des Herrn Schnarch mit seinem riesigen lang gezogenem Kopf  der in eine überdimensionalen Nase übergeht, dem Bart unter der Nase und der kleinen Brille sorgte bei unseren Lesekindern für verzücken. "Der sieht aber witzig aus!" hörte man immer wieder aber auch die anderen Figuren, die in der Geschichte so vorkommen amüsieren den Betrachter. Die Situationskomik sorgt immerfort dafür, das wir viel Freunde mit der Geschichte haben. Ganz klar jedoch ist, das die Überraschung am Ende die Pointe ist.
So schön können Geschichten sein!

p.s. Alle Kinder, die diese Geschichte einmal vorgelesen bekommen haben werden sie später selbst immer und immer wieder lesen, auch wenn sie noch nicht lesen können!



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "There's a Dinosaur on the 13th Floor" von Wade Bradford

A funny story with lovely Illustrations
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Anders als im deutschen Titel nimmt der Titel des englischen Originals schon die Pointe vorweg. Schade eigentlich.
Herzlich willkommen im Gute-Nacht-Hotel!
Für diese Nacht möchte sich Herr Schnarch im Gute-Nacht-Hotel einquartieren. Er ist sehr müde und freut sich, dass der Portier ihm gleich sein Zimmer im ersten Stock zeigt. 
Doch nachdem er seine Zähne geputzt ,den Pyjama angezogen hatte und sich hinlegte stellte er fest, das schon jemand in seinem Bett besser gesagt auf seinem Kopfkissen lag. Das geht gar nicht findet Herr Schnarch und beschwert sich telefonisch an der Rezeption. Der Portier ahnt schon wer es sich da gemütlich gemacht sagt: "Ja, das ist wird die..... sein...…. .Ich glaube, dass sie einen sehr langen Tag hatte".Und so gibt er dem müden Herrn Schnarch ein anders Zimmer. Dieses Mal im zweiten Stock. Dort legte er sich gleich darauf ins Bett und schlummert fast ein da..... Ihr ahnt es schon, es liegt wieder jemand in seinem Bett. Wieder bekommt Herr Schnarch ein anders Zimmer. Doch auch hier findet der müde Herr Schnarch keinen Schlaf. Wieso? Das verrate auch dieses Mal nicht. Die Geschichte geht weiter. Bei jedem Zimmerwechsel geht es auch ein Stockwerk höher. Irgendwann beschließt er sich sein Zimmer selbst zu suchen, hat aber mit der Wahl des Quartiers kein Glück. Bis er beschließt in den 13.Stock zu gehen. Das teilt er dem schon etwas genervten Portier an der Rezeption telefonisch mit, der darüber sehr entsetzt ist doch davon bekommt der müde Herr Schnarch nicht mehr mit. Der ist schon auf dem Weg und findet tatsächlich ein wunderschönes Zimmer ohne all das was ihn zuvor am Schlafen gehindert hatte. Zufrieden legt er sich auf das überdimensional große Kopfkissen und schläft gleich darauf ein doch dann klingelt das Telefon an der Rezeption erneut. Das glaubt ihr nicht? Doch ihr könnt es mir glauben doch dieses Mal ist es nicht Herr Schnarch der sich beschwert. Es ist...…. und was sagt der Portier?
"Das wird Herr Schnarch sein......Ich glaube, dass er einen langen Tag hatte."
Eine herrliche Geschichte, die nicht nur den Abend lustig ausklingen lässt.
Das meiste der Handlung wird über die fantastischen Illustrationen erzählt. Der Text führt wie ein roter Faden durch die Geschichte, leitet ein und beinhaltet die Elemente die uns in die Situationskomik hinein führen. So mit ebenfalls lustigen Grundinformationen gefüttert tauchen wir in die Bilder ein, die dann aber mit noch viel mehr humorvollem aufwartet. Besonders die Darstellung des Herrn Schnarch mit seinem riesigen lang gezogenem Kopf  der in eine überdimensionalen Nase übergeht, dem Bart unter der Nase und der kleinen Brille sorgte bei unseren Lesekindern für verzücken. "Der sieht aber witzig aus!" hörte man immer wieder aber auch die anderen Figuren, die in der Geschichte so vorkommen amüsieren den Betrachter. Die Situationskomik sorgt immerfort dafür, das wir viel Freunde mit der Geschichte haben. Ganz klar jedoch ist, das die Überraschung am Ende die Pointe ist.
So schön können Geschichten sein!

p.s. Alle Kinder, die diese Geschichte einmal vorgelesen bekommen haben werden sie später selbst immer und immer wieder lesen, auch wenn sie noch nicht lesen können!


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks