Wahed Khakdan

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf

Der iranische Maler und Buchillustrator Wahed Khakdan studierte an der Fakultät für Angewandte Kunst in Teheran. Anschließend absolvierte er ein Studium der Innenarchitektur. Von Anfang an hat er sein Talent nicht nur in Büchern zum Ausdruck gebracht, sondern auch als Bühnenbildner und im Entwerfen von Kostümen und Puppen. Er lebt in Oberhausen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Wahed Khakdan

Neue Rezensionen zu Wahed Khakdan

Der erste von vier Bänden entführt die Leser in die Welt der Pferdevölker von Ventusia. Wunderschön geschrieben, bauen sich langsam die Hintergründe von Fionas Vergangenheit und Gegenwart auf. Die Charaktere gefallen mir durchweg gut und die Pferde sowieso. Man merkt dass die Autorin Pferde liebt (und selbst einen Tinker besitzt).
Aufgrund des flüssigen Schreibstils lässt sich das Buch sehr schnell lesen - zum Glück erscheint in Kürze bereits der dritte Band. Das Cover ist sehr passend gestaltet, die übrigen Bände sind ähnlich aufgebaut und geben der Reihe einen hohen Wiedererkennungswert.
Eine Leseempfehlung besonders (aber nicht nur) für Pferde-Freunde.

Hinter den Winden, in einer anderen Welt, liegt Ventusia. Hier hat jeder eine magische Verbindung zu seinem Seelenpferd. Doch vor vielen Jahren wurden alle Mädchen von Ventusia in unserer Welt versteckt, um sie zu beschützen. Und seither suchen ihre Seelenpferde nach ihnen. Noch nie hat Fiona so schöne Pferde gesehen wie die beiden wilden Hengste, denen sie beim Ausreiten begegnet ist. Doch die Tiere verhalten sich sonderbar und folgen ihr überallhin. Fiona hat sogar das Gefühl, dass sie ihr etwas sagen wollen. Und dann taucht mitten in der Nacht auch noch ein fremder Junge im Apfelbaum vor Fionas Fenster auf. Nikolan behauptet, dass sie aus dem magischen Reich Ventusia stammt und dorthin zurückkehren muss, um ihr Seelenpferd zu finden und das Land zu retten. Denn das Reich der Pferdevölker ist in größter Gefahr … (Klappentext)

 

Dieser Reihenauftakt hat mir gut gefallen. Der Schreibstil ist einfach aber bildgewaltig, gut verständlich und sehr gut für die Zielgruppe geeignet. Die Handlung ist nachvollziehbar, wenn auch manchmal für mich ein wenig unlogisch und unrealistisch. Die einzelnen Charaktere sind gut beschreiben und auch real vorstellbar. Die Handlungsorte entstehen vor dem geistigen Auge und die Fantasie wird angeregt. Die Spannung ist von Anfang angegeben und es kommt keine Langeweile auf. Ein schönes Pferdeabenteuer mit einem Hauch Magie. Ich freue mich schon auf den Nachfolgeband.

Cover des Buches Die Seelenpferde von Ventusia, Band 1: Windprinzessin (Dein-SPIEGEL-Bestseller, abenteuerliche Pferdefantasy ab 10 Jahren) (ISBN: 9783473408665)
rosarotvioletts avatar

Rezension zu "Die Seelenpferde von Ventusia, Band 1: Windprinzessin (Dein-SPIEGEL-Bestseller, abenteuerliche Pferdefantasy ab 10 Jahren)" von Jennifer Benkau

Fantasy-Pferdebuch mit spannender Handlung und liebevollen Charakteren - auch für Ältere
rosarotviolettvor 6 Monaten

Der erste Band der Pferdefantasy-Reihe handelt von der Protagonistin Fiona, die Pferde über alles liebt und sich nichts sehnlicher wünscht als ein eigenes Pferd. Um diesem Traum vielleicht etwas näher zu kommen, hilft sie auf dem Reiterhof aus, auf dem sie auch selbst Reitunterricht nimmt. Die Idylle ändert sich plötzlich, als immer wieder zwei wilde Hengste gesichtet werden. Als diese dann auch noch erschossen werden sollen, weil angeblich Gefahr von ihnen ausgeht, sieht Fiona sich gezwungen zu handeln und findet sich plötzlich in einem ganz anderen Abenteuer wieder. Sie wird nach "Ventusia" gebracht, wo sie mehr über ihre eigentliche Herkunft und ihr magisches Heimatland herausfindet.

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Freigegeben ist es ab 10 Jahren, mich hat es allerdings selbst mit meinen 25 noch sehr gut unterhalten. Besonders geschätzt habe ich, dass es nicht das Klischee-Pferdebuch ist. Die Fantasy Elemente passen gut in die Geschichte und machen es zu etwas außergewöhnlichem. Außerdem mochte ich die Charaktere sehr gern und konnte mit diesen mitfühlen. Der Schreibstil war unkompliziert und ich konnte der Geschichte gut folgen.

Der einzige "Kritikpunkt" wäre vielleicht, dass es hier und da doch etwas übertrieben und unrealistisch wird. Dieses Gefühl hatte ich beispielsweise, als Fiona alles stehen und liegen lassen möchte, um nach Ventusia zu gehen und dort auch zu leben. Auch, dass ihre Eltern sie einfach so ziehen lassen, fand ich grenzwertig. Zwar wurden diese Szenen wirklich gut beschrieben, meine erwachsene Vernunft sagt mir aber, dass diese Handlungen doch recht unrealistisch sind. Es ist ja aber auch ein Fantasybuch und in erster Linie für Kinder (die vermutlich weniger kritisch hinterfragen). Und auch ich kann über diese Punkte gut hinwegsehen.

Das Ende war ebenfalls sehr stimmig und man ist gespannt wie es weiter geht.

Insgesamt ein sehr schönes Fantasypferdebuch für alle Leser ab 10 Jahren und weit darüber hinaus. Die Beschreibung "abenteuerliche Pferdefantasy" trifft es sehr gut!

Gespräche aus der Community

Pferdefreund*innen ab 10 Jahren aufgepasst: Mit ihrer neuen Kinderbuch-Reihe nimmt uns Bestsellerautorin Jennifer Benkau mit in die geheimnisvolle Welt von Ventusia.

Als Fiona beim Ausreiten zwei wunderschöne Pferde trifft, ist sie fasziniert.
Was sie nicht weiß: Sie stammt aus Ventusia und ihr Seelenpferd sucht
nach ihr. Denn das Reich der Pferdevölker ist in großer Gefahr
– und nur Fiona kann gemeinsam mit ihrem Seelenpferd das Land retten.

414 BeiträgeVerlosung beendet
Tanpopos avatar
Letzter Beitrag von  Tanpopovor einem Jahr

Da ich hoffe morgen vielleicht endlich meine Rezension zu schreiben hier kurz mein Gesamteindruck:

Ich bin definitiv kein Pferdenarr, aber die Geschichte hat mir ziemlich gut gefallen, da ich ein begeisterter Fantasyleser bin und mich die unterschiedlichsten Welten immer interessieren.
Das ist in diesem Kinder- und Jugendbuch wirklich super gelungen und hat mich gut abgeholt. Die Geschichte liest sich sehr gut, ist für Mädchen wirklich toll (Jungen wird sie leider nicht ansprechen). Alle an der Handlung beteiligten Charaktere sind ausgeformt und man kann sich gut in diese hineinversetzen.

Eigentlich hatte ich zu Beginn überlegt, ob ich das Buch unserer Schulbibliothek schenk, aber ich werde es wohl selber behalten und mir im Herbst den 2. Band kaufen.

Ein schönes Buch und ich bin gespannt, wenn alle Mädchen zusammen sind und das Rennen bestreiten müssen.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks