Waldemar Drichel

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Waldemar Drichel

Waldemar Drichel hat in Leningrad Kunst studiert, bevor er 1996 nach Deutschland kam. Seit 1980 nimmt er regelmäßig an Kunstausstellungen in Russland, Finnland und Deutschland teil. Sein erstes Bilderbuch mit dem Titel „Wie der Floh dem Menschen
half“ ist 2001 in Deutschland erschienen. Seither publizierte er zahlreiche Bilderbücher
vorwiegend in Russland.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Waldemar Drichel

Cover des Buches Regenbogendrachen (ISBN:9783963040252)

Regenbogendrachen

 (2)
Erschienen am 01.01.2019

Neue Rezensionen zu Waldemar Drichel

Neu

Rezension zu "Regenbogendrachen" von Waldemar Drichel

Sternschnuppe trifft auf Regenbogen
Seelensplittervor einem Jahr

Meine Meinung zum Bilderbuch:

Regenbogendrachen
Inhalt in meinen Worten:

Stellt euch einmal vor, eine Sternschnuppe fliegt auf die Erde und landet dort, es regnet und zugleich scheint die Sonne, und ein Regenbogen entsteht genau auf der Sternschnuppe, dann kommen kleine lustige bunte Drachen auf die Welt. Diese machen ganz viel Spaß, lieben es, sich einzukleistern, zu entdecken und mir Tieren zu spielen. Aber am liebsten mögen sie es, wenn Kinder sie entdecken, dann können sie nämlich verstecken spielen.

Doch Erwachsene sehen sie eher weniger, denn diese Träumen nicht mehr so, wie Kinder es tun.

Lasst ihr euch auf die Drachen ein?



Wie ich das Kinderbilderbuch finde:

Ganz ehrlich, ich war schon vom ersten durchblättern der Drachen erstaunt, denn diese kleine bunte Welt ist so besonders aufgebaut, das ich nicht anders konnte als mich in diese kleinen Drachen zu verlieben. Dabei finde ich es aber viel cooler, das ein kleiner Hamster eine Hauptrolle in der Geschichte spielt, ihn entdeckt man aber in der Tat nur, wenn man nicht auf die Worte im Buch achtet, sondern nur auf die Bilder.


Illustrationen:

Das  Buch ist passend zum Regenbogen gestaltet worden, nur ein Tier ist grau, und das ist das Nashorn, das die kleinen Drachen entdecken dürfen. Dabei treffe ich auf einen kleinen Hamster, der irgendwie ziemlich mürrisch ist, und selten lacht, denn meist stört er sich an den Lachern der Drachen. Doch auch ihn packt es irgendwann und er entdeckt, was Freude ist. Gerade für Kinder die noch nicht selbst lesen können und den kleinen Hamster entdecken, kann ich mir gut vorstellen, das es passend ist. Denn das Buch erzählt somit zwei liebenswerte Geschichten.

Ich hoffe ja irgendwie, das noch ein zweiter Teil zu den Regenbogendrachen kommen wird, mit noch viel mehr zum entdecken und wohlfühlen. Vielleicht sogar mit kleinen Fühl-Mich-Drachen.



Spannung:

Diese Geschichte erzählt erst einmal wer die Drachen sind, und was diese alles erleben, an sich spannend. Irgendwie hatte ich aber das Gefühl eher die Figuren kennenzulernen als schon richtig mit ihnen auf Abenteuer zu gehen, deswegen hoffe und glaube ich, das es noch ein Abenteuer zu den Kleinen Drachen geben wird.



Geschichte:

Toll finde ich, das Träume und Wünsche im Buch verarbeitet werden. Das die Drachen vorgestellt werden, was sie mögen und wie sie „geboren“ wurden. Die Idee von einer Sternschnuppe und einem Regenbogen finde ich gelungen, und hab ich so noch nicht entdeckt.


Empfehlung:

Das Kinderbuch arbeitet mit ganz viel Farbe und ganz vielen Ideen, was man in der Freizeit so alles machen kann, Tiere entdecken, mit Menschen spielen, Schwimmen gehen und anderes, das finde ich toll, und gerade für einen Kindergarten oder für Zuhause finde ich das Kinderbuch topp. Was mich berührte war aber am meisten der Hamster, der aus seiner Grummeligkeit und Verfressenheit auch entdecken darf, dass das Leben Spaß macht. Kindgerecht und doch auch für mich als Erwachsene eine Botschaft.



Bewertung:

Ich möchte den Drachen gerne fünf Sterne geben, denn diese süßen Kerlchen, würde ich ja zu gern selbst als Freunde kennen lernen.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Regenbogendrachen" von Waldemar Drichel

Tolles Kinderbuch. Sehr zu empfehlen
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Gestern habe ich dieses tolle Buch mit meinen Kids im Kindergarten gelesen. Und was soll ich sagen? Sie fanden es total toll!

Es gibt für die Kinder soviele kleine bunte Sachen zu entdecken. Und glaubt mir: Sie finden so die klitzekleinsten Dinge.

Die Bilder sind total schön gezeichnet. Bunt und Klar in den Figuren. Sehr ansprechend für Kinder ab 3 Jahren.
Selbst unsere Großen waren aufmerksam dabei.

In kurzen Sätzen wird die Geschichte der Regenbogendrachen erzählt, sodass selbst die Kleinsten super folgen können. Aber wir brauchten diese Sätze z.B. gar nicht unbedingt. Denn die Kinder haben von sich aus angefangen zu erzählen, was sie alles sehen.

Der Hit war die Seite, auf der erzählt wird, das Regenbogendrachen sich gerne vor den Menschen verstecken.... Die Kids haben mit Begeisterung die versteckten Drachen auf dem Bild gesucht.

Alles in allem ein tolles Buch, vor allem wirklich für die Kleinsten. Sehr gut zu händeln. Von mir gibt es eine klare Empfehlung, nicht nur für die Arbeit in der KiTa sondern auch für zu Hause!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks