Walko , Walko Der wilde Räuber Donnerpups (Bd. 2)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der wilde Räuber Donnerpups (Bd. 2)“ von Walko

KRAWUMMMMMMMS!!!! Eine funkensprühende Sternschnuppe kracht mit einem Mords-Rums mitten im Donnerwald zu Boden. Als die Räuber nachsehen, stellen sie fest: Der Feuerball ist gar keine Sternschnuppe, sondern ein echtes Raumschiff mit echten Außerirdischen. Die aber kommen nicht in friedlicher Mission: Sie wollen die ganze wilde Räuberbande entführen! Das lässt sich Räuberhauptmann Donnerpups natürlich nicht bieten. Doch er hat die Rechnung ohne die Außerirdischen und ihre Verkleinerungswaffen gemacht! Zum Glück hat Robin im letzten Moment eine Idee …

Eine wahrlich phantastische, außerirdische, spannende, abenteuerliche donnerknallpupsende Räubergeschichte

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Der Wal und das Mädchen

Eine wunderbar einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt in der Familie und unter Freunden sowie Angstüberwindung.

lehmas

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herrlich abgefahren - mit viel Spannung und Humor.

    Der wilde Räuber Donnerpups (Bd. 2)
    Damaris

    Damaris

    12. June 2017 um 18:07

    Schon zum zweiten Mal dürfen sich Kinder über eine sehr lustige und ebenso spannende Geschichte vom Räuber Donnerpups freuen. Reizthemen kommen bei Kindern einfach immer wieder an - der wilde Räuber pupst besonders laut - und sorgen während des Vorlesens für Kicheranfälle. Ganz ehrlich kann ich zugeben, dass ich den Büchern zuerst mit Skepsis gegenüberstand. Völlig unbegründet. Denn Verhaltensweisen, die im Alltag unerwünscht oder verpönt sind, können Kinder durch Bücher erleben. Natürlich auf eine witzige und augenzwinkernde Art. Die kleinen Zuhörer, bzw. Betrachter können das auch ganz leicht unterscheiden.Der zweite Donnerpups-Band ist noch eine Spur abgefahrener und spannender als der Vorgängerband. Das Bilderbuch hat eine eigene Geschichte. Vorkenntnisse werden somit nicht benötigt, aber es macht mehr Spaß, wenn man die Gestalten rund um den Räuberhauptmann bereits kennt.Der strohblonde Robin ist jetzt fester Bestandteil der Räuberbande. Als er mit seinem Hauptmann nachts durch den Wald spaziert, bemerken die beiden einen seltsame Erscheinung, die vom Himmel stürzt. Doch die auf der Erde gestrandeten Neuankömmlinge sind lange nicht so freundlich und harmlos, wie die Räuberbande zuerst meint. Zuerst wird die Räuberbande geschrumpft, dann soll sie entführt werden. Zum Glück hat Robin im letzten Moment den rettenden Einfall.Aus diesen Ereignissen entsteht eine Geschichte, bei der nicht nur viel und laut gelacht wird, sie ist auch unheimlich spannend. Ich habe das Bilderbuch meinen beiden großen Kindern (9 und 7) vorgelesen, und sie waren für die Geschichte noch lange nicht zu alt. Die beiden saßen nägelkauend und mit offenem Mund an meiner Seite. Da das Bilderbuch relativ viel Text enthält, ist es ein längeres Vorleseerlebnis und kommt es einer Geschichte für ältere Kinder sehr nahe. Die Empfehlung ab 3 Jahren empfinde ich als etwas früh. Kleine Kinder können sich jedoch an den stimmungsvollen und detaillierten Bildern erfreuen, denn auch hier gibt es allerhand zu entdecken. Meine beiden Großen lesen "Überfall aus dem All" nun oft jeder für sich selbst ... und alleine das spricht schon für das Bilderbuch.Fazit ...Ich habe idealerweise den Vergleich zum ersten Donnerpups-Band. Den braucht man zwar nicht unbedingt, aber so kann ich sagen, dass ich "Der wilde Räuber Donnerpups: Überfall aus dem All" nochmals einen Ticken spannender und lustiger finde. Das Bilderbuch macht großen und kleinen Kindern Spaß (ebenso den erwachsenen Vorlesern), die Geschichte ist jedoch für ältere Kindergartenkinder oder Leseanfänger perfekt. Die Spannung wird mit viel Augenzwinkern und viel Humor unterlegt, und das Buch ist herrlich abgefahren. Dadurch hat "Überfall aus dem All" das Zeug zum Dauerbrenner.

    Mehr
  • Eine wahrlich phantastische, außerirdische, spannende, abenteuerliche donnerknallpupsende Räubergesc

    Der wilde Räuber Donnerpups (Bd. 2)
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    15. April 2017 um 21:29

    Die erste Geschichte vom wilden Räuber Donnerpups wurde von unseren Lesekindern ja schon sehr ins Herz geschlossen. Der zweite Band nun jedoch schlägt alle Rekorde.Walko hat es wieder einmal geschafft seine Zielgruppe zu begeistern.Da kommt doch tatsächlich Besuch aus dem All, oder vielleicht doch kein Besuch?Nun, ich gebe zu Besuch wäre vielleicht wirklich zu langweilig. Ein Überfall ist da doch standesgemäßer für eine Räubergeschichte, auch wenn zunächst die Räuber gar nicht so gut da stehen.Beginnen wir jedoch von vorn.Im Donnerwald wohnt eine gefährliche Räuberbande angeführt vom wilden Räuber Donnerpups dem Schrecken des Waldes und der Waldbewohner. Wieso er grade Donnerpups heißt?Wenn ihm ein Pups entfleucht, dann ist es wie ein gewaltiger Donner der ein Beben mit sich zieht, dass einem Erdbeben gleicht.Neuerdings hat die Bande ein weiteres Mitglied. Den strohblonden Jungen Robin. Unerschrocken und mutig hat er alle Räuber davon überzeugt ihn in ihre Reihen aufzunehmen.In dieser sternenklaren Nacht nun streifen Donnerpups und Robin durch den Wald und halten Wache während die anderen in Ruhe schlafen. Plötzlich entdeckt Robin eine Sternschnuppe, die funkensprühend immer näher kommt und wenig später auf den Waldboden prallt.Doch was die beiden dort sehen ist keineswegs eine Sternschnuppe. Besser wenn man sich diesem "Etwas" nicht so ganz alleine nähert. Robin läuft schnell zum Lager zurück um Verstärkung zu holen. Schlafende Räuber zu wecken ist gar nicht so leicht und erst recht nicht so ganz ungefährlich. Als nun alle beisammen sind und sich der Aufprallstelle nähern entdecken sie vor der Metallschüssel drei kleine, rote, seltsame Wesen liegen,  noch nicht so recht wissen, was ihnen grade wieder fahren ist.Donnerpups schickt Robin zurück zum Lager um den Wagen zu holen um das Raumschiff und die Wesen abtransportieren zu können.Die seltsamen roten Männchen werden erst einmal gut gefesselt. Fest verschnürt liegen sie zum Abtransport bereit doch was dann geschieht, das hätten sich die Räuber im Traum nicht vorstellen können. Die Außerirdischen entwickeln nicht nur unglaubliche Kräfte und sprengen die Fesseln sondern sie haben auch noch Waffen, die es ihnen möglich machen ihre Angreifer zu schrumpfen.Was genau passiert verrate ich hier natürlich nicht, denn Spannung muss natürlich bleiben.Wer genau zugehört hat, der weiß jedoch, dass ein Räuber diese Wendung nicht mitbekommen hat.Ob es ihm gelingen wird seine Freunde zu retten und die feindlichen Besucher in die Flucht zu schlagen?Abwarten. Nur eines sei verraten, keine Donnerpups Geschichte ohne den ohrenbetäubenden Donnerpups, der auch noch mächtig st..... .!Es ist eine sehr phantasievolle, unglaublich spannende, aktionreiche, sehr dynamische Geschichte voller unerwarteter Wendungen, einer großen Portion Spaß und jede Menge Außerirdischem.Die Bilder illustrieren die Geschichte, erzählen uns noch viel mehr als wir über den Text vermittelt bekommen. Man merkt genau wie Walko mit beiden Elementen gezielt spielt. Seine Bilder sind so lebendig, dass man schon fast den Eindruck hat die Hauptdarsteller leben ähnlich wie in einem Film. Die Illustrationen  sehr detailreich, dynamisch,  in ausdrucksstarken Farben ziehen einen in den Bann und lassen einen so schnell nicht mehr los. Eine abenteuerliche, spannende Räuber- und Entdeckergeschichte.Ein räuberisches, außerirdisches , donnerknallpupsendes, Lesevergnügen für die ganze Familie.

    Mehr