Wally Lamb Die Musik der Wale

(140)

Lovelybooks Bewertung

  • 149 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 21 Rezensionen
(58)
(55)
(19)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Musik der Wale“ von Wally Lamb

Dolores Price ist erst zwölf, als ihr Leben allmählich aus den Fugen gerät. Ihr Vater verläßt seine Familie wegen einer Geliebten. Dolores? Mutter, eine wankelmütige Romantikerin, kennt nur ein Ziel: Dolores soll es einmal weiterbringen als sie, die Gescheiterte. Dann geschieht eine Tragödie, aus der Dolores sich nicht mehr allein befreien zu können scheint? (Quelle:'Flexibler Einband')

Eines der besten Bücher der letzten Jahre

— katermurr
katermurr

571 Seiten, in denen ich ständig überlegte, ob ich dieses Buch mag...

— charlotte
charlotte

Berührendes Drama um eine junge Frau, die es nicht immer leicht hat, trotzdem aber lernt, ihre Vergangenheit und sich selbst zu akzeptieren.

— ErinaSchnabu
ErinaSchnabu

Ein tolles Buch, dass unter die Haut geht. Obwohl man phasenweise die Hauptdarstellerin schütteln möchte um sie zu Verstand zu bringen.

— Felidae65
Felidae65

Traurige Geschichte, schön erzählt!

— milasun
milasun

Wally Lamb ist ein Mann? Ich glaub, ich muss das Buch wirklich nochmal in die Hand nehmen...

— Kurile
Kurile

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich hasse es, Titel für Rezensionen einzugeben, insbesondere, wenn ich keine Eingebung habe

    Die Musik der Wale
    katermurr

    katermurr

    13. January 2017 um 15:04

    Ich hab das Buch vor ca 2 Jahren gelesen und kann mich nur an ganz wenige Details erinnern (das ist bei mir normal). Auf jeden Fall aber erinnere ich, dass ich das Buch wirklich lesenswert fand und es weiterempfehle an Leute, die gerne mäßig spannende, aber kurzweilig und lebensnah geschriebene Romane "wie sie das Leben so schreibt" lesen.

    • 2
  • Wally Lamb - Die Musik der Wale

    Die Musik der Wale
    Aoibheann

    Aoibheann

    17. July 2016 um 09:02

    Der Titel des Buches ist unter meinen lesenen Freunden schon öfter gefallen. Als ich im letzten Jahr auf einem Bücherflohmarkt darüber gestolpert bin, habe ich es einfach gekauft. Jetzt ist es der SUB-Abbau-Challenge Bücher in diesem Jahr.Auf der Rückseite des Buches ist folgender Satz zu lesen: "Dolores Price ist eine Figur, die man niemals wieder vergessen wird."Ich bin stark versucht, diesem Satz zuzustimmen. Der Autor hat Dolores Price' Leben in all seinen Facetten eingefangen; den guten, den weniger guten und den ganz miserablen. Das Buch erzählt Dolores Lebensgeschichte über einen Zeitraum von 1956 bis in die 1980er Jahre. Die früheste Erinnerung der Protagonistin ist die Lieferung des ersten TV-Gerätes in der Familie. Dieses Ereignis hat große Auswirkungen auf die gesamte Familie und das TV-Programm jener Zeit zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Erzählung.Doch mit der Idylle ist es bald vorbei, denn der Vater verlässt seine Familie. Und das ist leider nicht der einzige Schicksalsschlag, den das junge Mädchen verarbeiten muss.Das daraus resultierende Gefühlschaos, Dolores immer wieder wechselnde Stimmungen, ihre Handlungen - all das hat Wally Lamb sehr eindrucksvoll und ausführlich geschildert. Manchmal schon fast zu ausführlich, aber immer so geschrieben, dass man einfach nicht drumherum kommt weiterzulesen.Und ganz am Rande zeichnet er den Verlauf der Zeit in diesem Teil Amerikaa nach, eine Art Sittenbild und Generationenkonflikt."Die Musik der Wale" hat mir durch all diese Facetten sehr gut gefallen. Einen Stern Abzug gibt es, weil manche Passagen durchaus etwas kürzer hätten ausfallen dürfen und Dolores teilweise unlogisch denkend dargestellt wurde. Generell bewerte ich das Buch aber als absolut lesenswert!

    Mehr
    • 2
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Irgendwie faszinierend, aber...

    Die Musik der Wale
    charlotte

    charlotte

    26. September 2015 um 14:06

    Ich habe dieses Buch von einer Freundin geschenkt bekommen und von vielen Seiten hat man mir erzählt, wie gut es sei. Also habe ich mich an die vielen Seiten gewagt. Es ist die Lebensgeschichte (naja, bis sie Mitte 30 ist) von Dolores Price, einem unschuldigen kleinen Mädchen, die in ihrem Leben immer wieder viele negative Erfahrungen machen muss, bis sie zu der Frau werden, die sie auch selber mag. Die einschneidensten Erlebnisse sind dabei sind das Verlassen werden durch den Vater, eine Vergewaltigung mit 13 und der Tod ihrer Mutter. Über Jahre hinweg erlebt man als Leser mit, wie Dolores versucht all dieses zu ertragen, zu vergessen und zu überleben. Für mich war dieses Buch zu lesen wirklich schwierig. Auf der einen Seite mochte ich Dolores Price fast von der ersten Seite an nicht.  Ich hatte Mitleid mit ihr, aber ich konnte mit ihr, der Ich-Erzählerin und Hauptfigur so gar nicht warm werden. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, ob ich das Buch einfach abbrechen soll. Auf der anderen Seite hat mich die Geschichte dennoch unglaublich gefesselt und fasziniert. Sobald ich dann doch weitergelesen habe, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war wie eine Hassliebe oder die Faszination des Grauen. Jetzt bin ich einfach nur froh, dass ich das Buch geschafft habe und mir ein abschließendes Urteil erlauben kann. Gut gefallen hat mir, dass immer wieder interessante historische Ereignisse der USA erwähnt wurden und man gleichzeitig der 60er, 70er und 80er Jahre auf diese Art miterleben konnte. Mein persönliches Highlight dabei war die Geschichte rund um Woodstock. Insgesamt sind aus meiner Sicht nur 3 Sterne drin. Ich glaube nicht, dass ich dieses Buch bedingungslos weiterempfehlen würde. Aber immerhin kann ich jetzt mitreden, wenn andere über dieses Werk reden.

    Mehr
  • Die Musik der Wale

    Die Musik der Wale
    ErinaSchnabu

    ErinaSchnabu

    25. July 2015 um 13:23

    Dieses Buch habe ich von einer guten Freundin zum Geburtstag bekommen. Sie hatte es mir wärmstens empfohlen und gemeint, dass es mir sehr gefallen würde. Diese Behauptung musste ich sogleich überprüfen. ;) Inhalt: Dolores ist ein sensibles Mädchen und lebt im Connecticut der 50er Jahre. Sie wächst als einziges Kind bei ihrem gewalttätigen Vater und ihrer labilen Mutter auf, bis diese sich trennen und Dolores zu ihrer Großmutter ziehen muss, mit der sie in den ersten Jahren kaum zurecht kommt. Ihre Mutter kommt in die Psychiatrie und so ist Dolores vorerst, mit ihrer ungeliebten Großmutter, auf sich alleine gestellt, denn Kontakt zu ihrem Vater hat sie kaum noch. Die einsame Dolores bleibt vor Schicksalsschlägen nicht verschont: Sie wird Opfer einer Vergewaltigung, ihre Mutter kommt bei einem Unfall ums Leben, sie bricht ein Studium ab, landet nach einem Selbstmordversuch in der Psychiatrie, heiratet und lässt sich scheiden. Währenddessen wird dem Leser erzählt, wie Dolores von einem traurigen Mädchen zu einer selbstbewussten Frau heran reift, die sich letzten Endes mit sich selber und ihrem Lebenslauf versöhnt. Persönliche Meinung:„Die Musik der Wale“ war für mich von vorne bis hinten ein berührendes Buch. Wie man der Inhaltsbeschreibung entnehmen kann, muss man mit Dolores durch ganz schön viele Schwierigkeiten durch und dabei hat man teilweise das Gefühl „Langsam reicht’s! Das Mädchen hat doch schon genug durchgemacht! Wieviel kann ein Mensch ertragen?“ An einigen Stellen kamen mir wirklich die Tränen und ich habe sehr mit der Protagonistin mitgefühlt. Die Schauplätze, die Situationen und Dolores‘ Gefühlswelt sind sehr anschaulich und nachvollziehbar beschrieben. Auch Dolores‘ persönliche Entwicklung war für mich immer nachvollziehbar, da viele Marotten und Eigenschaften, die sie erworben hat, ein Resultat ihrer negativen Erfahrungen waren. Trotzdem war ich teilweise genervt von ihr und war von ihrem Verhalten angewidert. Auch scheint der Autor dabei manchmal etwas in die Klischeekiste gegriffen zu haben. So ist Dolores nämlich durch die traumatische Vergewaltigung und durch Frust übergewichtig geworden. Die meiste Zeit ihrer Jugend verbrachte sie mit Essen, oder eher gesagt Fressanfällen, vor dem Fernseher. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass hierbei eine klischeehafte Übergewichtige vom Autor konstruiert wurde. Klischeehaft, wie sie sich verhält, wie sie sich selber sieht und wie sie von anderen wahrgenommen wird. Doch Gott sei Dank entwickelt sich Dolores in verschiedene Richtungen, bis sie letztendlich zu einer zufriedenen Frau wird, die sich mit sich selber und ihrem Leben vertragen hat und das Glück an anderer Stelle findet, als erwartet. Diese Reise durch Dolores‘ Leben wirkt wie ein Roadmovie durch ein schwieriges Leben, wie eine Fahrt, dessen Ziel unerreichbar scheint und glücklicherweise dann doch irgendwann über kurvige Straßen erreicht wird. 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein intensives Leseerlebnis

    Die Musik der Wale
    schokoloko29

    schokoloko29

    27. February 2015 um 20:12

    Inhalt des Buches: Dolores Price's Welt bricht zusammen als ihr Vater sie und ihre Mutter verlässt. Ihre Mutter kommt in die Psychiatrie und sie lebt dann bei ihrer Oma. Nach einigen Jahren wird ihre Mutter als geheilt entlassen. Doch Dolores Leben wird eher schwieriger als einfacher. Sie wird mit 13 Jahren von ihrem Nachbarn vergewaltigt und als sie zum College gehen sollte, stirbt ihre Mutter.... Doch trotz allem findet Dolores ihren Weg aus ihrer Misere. Eigene Meinung: Das Buch ist ein sehr intensives Buch. Dolores hat es oft nicht sehr einfach. Sie erlebt viele Rückschläge und schwere Schicksalsschläge. Im Endeffekt ist es ein Entwicklungsroman über ein Mädchen, welches zur Frau heranwächst und über sich hinauswächst. Es gibt teilweise auch sehr traurige Passagen; doch insgesamt würde ich das Buch als positiven Grundton beschreiben. Darüber hinaus wundere ich mich sehr, dass ein Mann sehr intuitiv sich in eine Frau hineinfühlen kann. Fazit: Ein intensives Buch. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Ein Leben voller Schmerzen...Dolores Price

    Die Musik der Wale
    itwt69

    itwt69

    Wie viel Schmerz und Leid kann man als Mensch ertragen? Was der Protagonistin widerfährt, ist in einem Leben kaum zu verkraften: Tod aller Verwandten und einiger Freunde, Vergewaltigung, Abtreibung auf Wunsch des Erzeugers, AIDS, Fettleibigkeit, Kinderlosigkeit usw. Das Leben der Dolores Price ist mir zunächst nicht sehr nahe gegangen, aber mit der Zeit wurde die Verbindung immer enger um zum Schluss bleibende Eindrücke zu hinterlassen. Dennoch reicht es nicht ganz für die Höchstbewetung.

    Mehr
    • 2
  • Dolores Price

    Die Musik der Wale
    Sabine17

    Sabine17

    03. March 2014 um 20:53

    Das Buch schildert einen großen Teil der Lebensgeschichte von Dolores Price. Sie beginnt in den 50iger Jahren in Connecticut. Dolores wächst in einem Elternhaus mit labiler Mutter und dominantem Vater auf. Als Dolores’ Bruder tot geboren wird, landet die Mutter zwischenzeitlich in der Psychiatrie. Auf die Dauer zerbricht daran auch die Ehe und Dolores kommt zu ihrer Oma. Eine sehr gläubige und spartanische Frau, die Dolores auf einen katholische Schule schickt. Dort ist sie die Außenseiterin. Als ihre Mutter aus der Klinik entlassen wird, zieht sie zu Dolores und der Oma. Sie findet Arbeit bei einer Maudstation und versucht, ein normales Leben zu führen. Dolores har ein angespanntes Verhältnis zur Mutter. Dann wird sie auch noch mit 13 vom Untermieter vergewaltigt. Danach zieht sie sich zunehmend mit Essen vor den Fernseher zurück und wird sehr fett. Als die Mutter von einem LKW überfahren wird, bricht die Welt von Dolores endgültig zusammen. Auch sie landet sogar zwischenzeitlich in der Psychiatrie. Wird sie es schaffen, wieder in ein normales Leben zurück zu finden? Dieses Buch war echt schwere Kost für das Gemüt und hat mich emotional sehr aufgewühlt. Vielleicht hätte ich es nicht gerade im November lesen sollen. Etliche Male hätte ich Dolores am liebsten geschüttelt, wenn sie sich hängen gelassen oder nicht gemerkt hat, wenn sie den falschen Menschen vertraut hat. Ein sehr interessantes Buch über ein Mädchen (und später eine Frau), deren Leben aus den Fugen gerät und die doch eigentlich nur geliebt werden möchte und ein ganz normales Leben führen möchte.

    Mehr
  • Die Musik der Wale

    Die Musik der Wale
    silviaanni

    silviaanni

    26. February 2014 um 20:25

    Als erstes muss ich sagen, das mich dieses Buch total gefesselt hat. Ich habe eigentlich Tag und Nacht an Dolores gedacht. Wally Lamb erzählt die Lebensgeschichte der Dolores Price sehr einfühlsam und lebensnah. Man kann sich sofort voll und ganz auf die Geschichte einlassen. 35 Jahre begleitet man Dolores und erlebt mit, wie sie langsam aber sicher seelisch aus dem Gleichgewicht gerät und erst nach vielen Jahren zu sich selbst findet. Ich finde, durch Lesen dieses Buches, lernt man, sein eigenes Leben besser zu schätzen. Ich glaube, ich werde Dolores so schnell nicht vergessen.   @ silviaanni

    Mehr
  • Rezension zu "Die Musik der Wale" von Wally Lamb

    Die Musik der Wale
    Betty Kay

    Betty Kay

    12. February 2013 um 15:57

    "Die Musik der Wale" ist kein einfaches Buch. Durch die schwere Kost muss man sich phasenweise kämpfen. Aber die Geschichte von Dolores lässt einen nicht mehr los. Bei Dolores handelt es sich um einen komplizierten, manchmal unlogisch handelnden aber dennoch liebenswerten Charakter.

  • Rezension zu "Die Musik der Wale" von Wally Lamb

    Die Musik der Wale
    winter-chill

    winter-chill

    09. July 2012 um 21:19

    Was für ein tolles Buch. Selten hat mich ein Buch so mitgerissen. Die todtraurige Geschichte von Dolores wird so feinfühlig und zugleich spannend erzählt, dass man richtig davon gefangen genommen wird. Und es ist auch ein Buch das Mut macht.

  • Rezension zu "Die Musik der Wale" von Wally Lamb

    Die Musik der Wale
    Gracey_V

    Gracey_V

    27. November 2010 um 12:28

    Auch hier beweist Wally Lamb mal wieder was für Schriftstellerqualitäten er hat. Ein normales Mächcen wird aus ihrer scheinbar perfekten Welt gerissen als sich seine Eltern trennen. Von da an läuft garnichts mehr rund. Mit 13 Jahren wird sie vergewaltig und später fällt sie in die Fresssucht, bis sie versucht sich wieder ins Leben zurück zukämpfen. Ein wirklicher ruhrender Roman. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wieviel Tiefe Lamb seinen Charakteren geben kann, um diese so echt und authentisch herüberzubringen. Ich liebe seine Romane einfach und ich hoffe das noch viele Werke folgen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Musik der Wale" von Wally Lamb

    Die Musik der Wale
    crooks

    crooks

    14. November 2010 um 23:49

    Endlich wieder mal ein mitreissendes, tief emotionales Buch dass in einem Rutsch gelesen werden wollte. EIne Empfehlung für für alle die mal wieder ein zutiefst menschliches Buch lesen wollen - cool ist übrigens die genannte Musik immer mal wieder nebenbei zu hören.

  • Rezension zu "Die Musik der Wale" von Wally Lamb

    Die Musik der Wale
    Piezke

    Piezke

    09. October 2010 um 17:09

    Dieses wunderbare Buch erzählt die Geschichte von Dolores Price, die den Widrigkeiten des Lebens auf ihre eigene Art begegnet. Traumatische Erfahrungen in ihrer Kindheit lassen Dolores die Zuflucht im Essen suchen. Sie ist die sprichwörtliche "Harte Schale mit weichem Kern". Dolores ist unverständlich, wieso die meisten Menschen auf ihren dicken Körper mit Abscheu reagieren und sie für ihren Körper hassen, während andere Menschen sie so akzeptieren können, wie sie ist. Einem Nervenzusammenbruch folgt die Kehrtwende in ihrem Leben und in einer wunderbaren Sprache wird gezeichnet, wie man sich auf der Suche nach dem perfekten Leben verzetteln kann, um am Ende doch glücklich zu sein. Gott verspricht einem nichts, nur weil man sich liebt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Musik der Wale" von Wally Lamb

    Die Musik der Wale
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. December 2009 um 17:03

    Ein ruhiges, emotionales Buch das erschreckend das Leben der Dolores zeigt, in dem eigentlich alles schief geht, das schief gehen kann.
    Zum Teil zieht es sich etwas in die Länge, manche Abschnitte wollten kein Ende nehmen, aber als Gesamtbild anschauend, eine bewegende Geschichte!

  • weitere