Walter Bachmeier

 3.7 Sterne bei 140 Bewertungen
Autorenbild von Walter Bachmeier (©Walter Gabauer)

Lebenslauf von Walter Bachmeier

Walter Bachmeier, geboren 1957 in Karlsruhe, wuchs in Münchsmünster in der Hallertau auf. Nach seiner Ausbildung zum Koch begann er unter dem Pseudonym zu schreiben. Sein erstes Werk war ein Kochbuch, das sehr erfolgreich verkauft wurde. Dies gab ihm den Ansporn, seinen Beruf aufzugeben und weiter zu schreiben. Im Laufe der Jahre entstanden so mehrere Erzählungen, Kinderbücher und Artikel in verschiedenen Tageszeitungen. Seit etwa 2012 widmet er sich voll und ganz der Literatur. Immer wieder finden in seinen Büchern auch Erlebnisse aus seinem Leben Platz.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Walter Bachmeier

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mord in der Schickeria - Gründlich ermittelt (ISBN: 9783958190764)

Mord in der Schickeria - Gründlich ermittelt

 (20)
Erschienen am 12.08.2016
Cover des Buches Gauner, Glühwein, Geigenklänge (ISBN: 9783958192881)

Gauner, Glühwein, Geigenklänge

 (10)
Erschienen am 29.11.2019
Cover des Buches Koppeln, Kühe, Kaseralm (ISBN: 9783958191501)

Koppeln, Kühe, Kaseralm

 (8)
Erschienen am 06.04.2018
Cover des Buches Morde, Matsch, Marillenknödel (ISBN: 9783958192041)

Morde, Matsch, Marillenknödel

 (10)
Erschienen am 07.09.2018
Cover des Buches Mord an der Salzach - Gründlich ermittelt (ISBN: 9783958190917)

Mord an der Salzach - Gründlich ermittelt

 (11)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Affären, Alpen, Apfelstrudel (ISBN: 9783958190962)

Affären, Alpen, Apfelstrudel

 (18)
Erschienen am 18.11.2016
Cover des Buches Mord am Wildkogel (ISBN: 9783958192256)

Mord am Wildkogel

 (8)
Erschienen am 30.11.2018
Cover des Buches Mord in der Alpenvilla (ISBN: 9783958190979)

Mord in der Alpenvilla

 (7)
Erschienen am 13.01.2017

Neue Rezensionen zu Walter Bachmeier

Neu
L

Rezension zu "Gauner, Glühwein, Geigenklänge" von Walter Bachmeier

Wer hat die Geige?
Lisa89vor 3 Monaten

Klappentext:
Ein Mord zur Weihnachtszeit
Es ist Vorweihnachtszeit im Alpenland und Chefinspektor Egger besucht das Weihnachtskonzert seiner Frau. Sie hat die Ehre, auf einer besonders wertvollen Geige spielen zu dürfen. Als nach der Aufführung alle besinnlich beisammensitzen, fällt draußen vor dem Konzerthaus ein Schuss. Egger ist sofort zur Stelle und findet einen der Polizisten, die die Geige in Gewahrsam hatten, erschossen vor. Vom Instrument fehlt jedoch jede Spur. Doch wer ermordet zur Weihnachtszeit kaltblütig einen Polizisten? Und was hat er mit der Geige vor? Chefinspektor Egger macht sich persönlich auf die Suche nach dem Übeltäter.
Eine sehr unterhaltsame und lustige Story, für den Chefinspektor Egger und seine Kollegen, Jeder Charakter ist sehr gut herausgearbeitet und ich möchte nicht zu viel verraten.
Es ist ein erstes Buch des Autors Walter Bachmeier doch ich muss sagen es wird nicht das letzte sein, ich habe durch Band 6 Lust bekommen alle anderen zu lesen.
Was mir sehr gut gefallen hat, war das der Autor viel "Mundart" verwendet hat, doch ich muss sagen für mich als Bayer ist das kein Problem es zu verstehen. Aber als Nicht-Bayer oder Nicht-Österreicher könnte es schwer werden das geschrieben zu verstehen
Vielen Dank an den Midnight-Verlag für das tolle Ebook.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mord am Wildkogel" von Walter Bachmeier

Mord am Wildkogel
0Soraya0vor 8 Monaten

Zum Inhalt (Klappentext):
Die Sommerferien stehen vor der Tür und Inspektorin Tina Gründlich hat sturmfrei, denn ihre Kinder sind mit dem Vater im Urlaub. Sie beschließt, mit ihrer Freundin Bärbel ein paar ruhige Tage auf ihrer Almhütte am Wildkogel zu verbringen und die Alpenidylle zu genießen. Doch als beide dort ankommen, ist die Hütte verwüstet und sie finden die Leiche einer Frau in der Zisterne. Sofort beginnen sie zu ermitteln. Schnell stellt sich heraus, dass der Mord mit dem Diebstahl eines Kristallkreuzes aus dem Museum in Bramberg zu tun hat. Doch war die junge Frau am Einbruch beteiligt oder ist sie nur ein unschuldiges Opfer? Auf der Suche nach den Dieben geraten Tina und Bärbel ins Visier eines kaltblütigen Mörders …

Meine Meinung:

Bei "Mord am Wildkogel" handelt es sich bereits um den sechtsn Fall mit Tina Gründlich. Da Jeder Fall in sich abgeschlossen ist, kann man die Bücher jedoch auch gut unabhängig voneinander lesen.

Ich bin sehr gut in die Geschichte rein gekommen und so hat es nur wenige Seiten gedauert, bis ich das Gefühl hatte, wieder bei alten Freunden angekommen zu sein. Der Schreibstil ist sehr locker und daher angenehm zu lesen. Die Passagen in denen sich Tina und Bärbel allein unterhalten und so in den Dialekt verfallen haben mir persönlich sehr gut gefallen. Dadurch wird das Ganze nochmal authentischer und etwas aufgelockert.

Tina und Bärbel mag ich unheimlich gerne. Die beiden wirken so real und unheimlich sympatisch. Es macht wahnsinnig viel Spaß die beiden bei den Ermittlungen aber auch durch ihr Privatleben zu begleiten. Gerde diese Mischung ist dem Autor sehr gut gelungen.

Fazit:

Wer eine Mischung aus Spannung, Humor, Ermittlungen und Privatleben der Ermittler sucht, der kommt hier komplett auf seine Kosten!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Gauner, Glühwein, Geigenklänge" von Walter Bachmeier

Nicht ganz, was ich erwartet habe
SaBineBevor 8 Monaten

Auf einem Konzert darf die Frau von Kommissar Egger eine wertvolle Geige spielen. Direkt nach der Veranstaltung wird die Geige gestohlen. Bei dem Raub gibt es einen toten und einen verletzten Polizisten. Doch bei diesem einen Toten soll es nicht bleiben.

Hier handelt es sich um den sechsten Ermittlungsfall rund um das Team von Kommissar Egger. Die Personen und ihre Beziehungen kann man jedoch auch schnell ohne Vorkenntnisse zuordnen, da immer wieder Erklärungen erfolgen. Ohne übertrieben große Action werden die Ermittlungen vorangetrieben. Dies macht die Geschichte allerdings nicht zwangsläufig langweilig. Durch die lustigen Dialoge wird alles etwas aufgelockert.

Dennoch tat ich mich ein wenig schwer. Zwischendurch kamen so viele unterschiedliche Ermittlungsstränge zusammen, dass ich ein bisschen den Faden verloren haben.  Trotzdem muss ich zugeben, dass ich mich nicht gelangweilt und immer wieder auch amüsiert habe. Die Leser, dessen Geschmack die Reihe trifft, haben sicher viel Spaß damit.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Gauner, Glühwein, Geigenklänge

Der sechste Fall für Chefinspektor Martin Egger

Ein Weihnachtskrimi, grade recht für ruhige Stunden auf dem Sofa, vor dem Kamin oder aber auch ganz einfach in der warmen Stube bei Glühwein, Platzerl und Lebkuchen. Lass dich in die Welt des winterlichen Oberpinzgaus entführen. 

Liebe Fans der Egger-Reihe und an die, die es werden wollen. In diesem Krimi geht es, wie der Titel schon sagt, um einen oder vielleicht mehrere Mordfälle, die Egger und sein Team wieder mal mit Bravour lösen:

In dem bezaubernden kleinen Ort Neukirchen am Großvenediger wird eine Geige gestohlen. Es ist aber nicht irgendeine Geige, sondern eine von hohem Wert. Eggers Frau Julia darf mit dieser Geige bei einer Adventsfeier in einem bekannten Veranstaltungssaal spielen. Lass dich in die Weihnachtliche Umgebung des Oberpinzgaus entführen und löse mit Egger diesen schweren Fall. Aber Achtung! Dieses Buch wird nur als E-Book verlost. Also bitte keine Print-Exemplare erwarten! 

Erwarte ebenso wenig, dass es ein Krimi á la Eberhofer oder Kluftinger ist. Ich habe in diesem Krimi zwar ein paar Stellen verbaut, die manchem lustig erscheinen oder zum Schmunzeln bringen. Dies ist aber nicht meine Absicht. Dies ist ein ernsthafter Krimi, bei dem es um Mord und Totschlag geht. Hier geht es zur Leseprobe: Hier klicken

142 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Diebe, Dörfer, Dampfnudeln

Der fünfte Fall von Chefinspektor Egger. Wie jeder "ordentlicher Polizist" führt natürlich auch Chefinspektor Martin Egger Verhaftungen durch, die sich jeder der Täter selbst zuschreiben muss. Dennoch gibt es welche, die ihm Rache schwören. Manch einer von ihnen führt auch Anschläge auf ihn durch, die aber glücklicherweise ins Leere führen. Auch dieser Fall ist geprägt von Hass und Rachegefühlen.

Liebe Leser und Freunde von Chefinspektor Egger. Ich freue mich, endlich wieder mal einen Krimi von ihm vorstellen zu dürfen. Dies ist bereits der fünfte Fall. Ich hoffe auf zahlreiche Teilnehmer und wünsche jetzt schon viel Vergnügen und Spannung mit ihm. Einzelheiten findet ihr in der Leseprobe: Klick hier

Ich selbst kann leider nicht aktiv an der Leserunde teilnehmen, deshalb habe ich die Möglichkeit Fragen an mich zu stellen, eingefügt. Ich bitte auch darum, keine vorschnellen Meinungen abzugeben, sondern mich zu fragen, warum ich dies oder das so oder so geschrieben habe. Gleich eins vorweg: Ich habe wieder einmal ein paar Passagen mit Dialekt eingefügt. Mancher Leser mag das nicht und hat so seine Probleme damit. Wenn Ihr etwas nicht versteht, einfach fragen. Nochmal viel Spaß und Spannung. Habt Freude damit. Noch eins zum Schluss: Schreibt bitte in Eure Bewerbung ob Ihr das Leseexemplar lieber in ePub oder in Mobi haben möchtet. Achtung: Es gibt nur E-Books. Wer das nicht möchte, bitte Bewerbung zurückziehen oder mich kontaktieren. Danke.

Ich drücke jedem von Euch die Daumen.

109 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Mord am Wildkogel: Ein Alpenkrimi (Ein-Tina-Gründlich-Krimi 6)
Da ist sie wieder! Tina Gründlich mit einem neuen Fall. Mord am Wildkogel bringt euch sicher zur Verzweiflung. Tina und Bärbel haben an ihrem neuesten Fall schwer zu knacken. Hier gehts zur Leseprobe Bitte um Beachtung: Jeder der hier teilnimmt und gezogen wird, wird herzlich gebeten, auch eine Rezi abzugeben. Denkt dabei an alle, die sich bewerben und kein kostenloses Exemplar bekommen. Ihr nehmt deren Platz ein und solltet dafür auch etwas tun - was die anderen dann leider nicht können. Noch etwas Wichtiges: Ich verschicke lediglich E-Books in beiden Formaten.
Liebe Grüße und viel Glück 
Euer Walter Bachmeier
22 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Walter Bachmeier wurde am 26. März 1957 in Karlsruhe (Deutschland) geboren.

Walter Bachmeier im Netz:

Community-Statistik

in 105 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks