Walter Farley Blitz, der Hengst des Sonnengottes

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(7)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Blitz, der Hengst des Sonnengottes“ von Walter Farley

Aus der Zeitung erfährt Alec Ramsey vom Tod seiner Freundin Pam. Geschockt flieht er mit seinem schwarzen Hengst Blitz in die Wüste von Arizona. Dort macht er Bekanntschaft mit einem alten Indianerstamm und dessen seltsamer Legende: Am Tag des Weltuntergangs werde ein Reiter auf einem schwarzen Pferd erscheinen und sie aus der Gefahr herausführen. Alec wehrt sich gegen diese Prophezeiung, aber dann verwüstet ein furchtbares Erdbeben das Land. Er und Blitz werden wider Willen in das Schicksal des Stammes verwickelt ...

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Eine hintersinnige und liebenswerte Reflexion über Weihnachten.

rumble-bee

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Geheimnis um Mr. Philby: Mit Spannung und viel Spaß ist der Leser dabei!

solveig

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blitz, Bd.12, Blitz, der Hengst des Sonnengottes" von Walter Farley

    Blitz, der Hengst des Sonnengottes
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. November 2012 um 12:02

    Ich habe die Blitz-Bücher vor einigen Jahren als Kind angefangen zu lesen und war damals schwer begeistert davon. Im Gegensatz zu vielen anderen Pferdebüchern hatten sie ein gewisses Etwas, was ich immer sehr geschätzt habe. Ich kann nicht mehr wirklich sagen was, aber ich mochte diese Pferdereihe besonders gerne und habe sie immer noch, auch wenn ich alle anderen Pferdebücher längst weggegeben habe. Die Geschichte von Alec und Blitz ist beeindruckend, welches pferdebegeisterte Kind wünscht sich kein solches Tier und würde nicht gerne spannende Abenteuer damit erleben? Auch wenn der Schreibstil inzwischen teilweise schon veraltet ist und man manche Wörter in neu erscheinenden Büchern nicht mehr findet, lässt sich sicher auch als Kind der Sinn dahinter verstehen. Ich würde deshalb das Lesealter eher bei 12 als bei 10 Jahren ansiedeln, meine Schwester ist nun 10 und hat damit streckenweise schon noch ihre kleinen Probleme oder fragt nach einzelnen Wörtern. Ansonsten ist das Buch in einzelne Kapitel gegliedert und das Cover sehr schön gestaltet.

    Mehr
  • Rezension zu "Blitz, Bd.12, Blitz, der Hengst des Sonnengottes" von Walter Farley

    Blitz, der Hengst des Sonnengottes
    JuliaO

    JuliaO

    28. July 2008 um 19:42

    1: Der schwarze Hengst
    2: Kehrt heim
    3: Schickt seinen Sohn
    4: Und Vulkan
    5: Bricht aus
    6: Legt los
    7: Sucht seinen Vater
    8: Und der Brandfuchs
    9: Und der Feuerteufel
    10: Wird herausgefordert
    11: In Gefahr
    12: Der Hengst des Sonnengottes
    13: Das schwarze Fohlen
    14: Der unhgeimliche Schatten
    15: Und schwarzer Sturm