Walter Homolka

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Übergänge

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Schriften

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Propheten

Bei diesen Partnern bestellen:

Heidegger und der Antisemitismus

Bei diesen Partnern bestellen:

Licht über Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tora

Bei diesen Partnern bestellen:

Theologie(n) an der Universität

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Leben in Deutschland

Bei diesen Partnern bestellen:

Rabbi-Pastor-Priest

Bei diesen Partnern bestellen:

Frieden in Fülle komme vom Himmel

Bei diesen Partnern bestellen:

Jesus von Nazareth

Bei diesen Partnern bestellen:

Nicht durch Geburt allein

Bei diesen Partnern bestellen:

Rabbiner Leo Baeck. Ein Lebensbild.

Bei diesen Partnern bestellen:

Liturgie als Theologie

Bei diesen Partnern bestellen:

Der moderne Rabbiner

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausreichend für Neugierige, Interessierte.

    Die Tora
    LFrank

    LFrank

    01. November 2015 um 20:09 Rezension zu "Die Tora" von Walter Homolka

    Wenn man erst sehr spät im Leben erfährt, wo man hin gehört, nimmt einem dieses Buch gefangen. Zur Deutung ist der Weg zu einem Rabiner, oder Rabinerin, jedoch unbedingt erforderlich, sonst bekommt man es mit der Angst zu tun, wie grausam Gott sein konnte. Zu der Zeit, als die Tora entstanden ist, wurde noch kein liberales Judentum gelebt. 633 Gebote lassen sich heute nicht mehr leben. Es sei denn, die ultra orthodoxen tun es tatsächlich. Liberale Juden können bestenfalls die Hälfte erfüllen. Nach dem lesen hat man also ...

    Mehr
  • Bleibt ein wenig hinter dem Anspruch zurück.

    Die Tora
    rimon

    rimon

    24. August 2015 um 13:39 Rezension zu "Die Tora" von Walter Homolka

    Toll, dass jemand eine weitere Torahausgabe herausgebracht hat. Diese Ausgabe ist sogar Hebräisch (also Originaltext) und Deutsch. Leider ist der hebräische Text eine Kopie. Die deutsche Übersetzung liest sich nicht so schlecht. Es fehlt leider ein Kommentar. Den könnte man bei einer Torah ganz gut brauchen. Es gibt allerdings Einführungen in jedes Buch der Torah (davon gibt es fünf) von Rabbinern und Rabbinerinnen. Einige sind gut, andere nicht sofort verständlich und eher dem liberalen Judentum verpflichtet.