Walter Kappacher

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(12)
(20)
(19)
(2)
(2)
Walter Kappacher

Lebenslauf von Walter Kappacher

Walter Kappacher wurde 1938 in Salzburg geobren, wo er auch aufwuchs. Er machte eine Ausbildung zum Mechaniker und war danach unter anderem in einem Reisebüro tätig. 1964 fing er an zu schreiben, erst als Drehbuchautor, dann als Romanschriftsteller. Kappacher ist Mitglied der österreichischen PEN-Zentrums sowie Seit Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Für seine Romane wurde er mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

Die Werkstatt

Bei diesen Partnern bestellen:

Trakls letzte Tage & Mahlers Heimkehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Werkstatt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Werkstatt

Bei diesen Partnern bestellen:

Land der roten Steine

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Amseln von Parsch

Bei diesen Partnern bestellen:

Vom Anfang und vom Ende

Bei diesen Partnern bestellen:

Marilyn Monroe liest Ulysses

Bei diesen Partnern bestellen:

Wer zuerst lacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Amateur

Bei diesen Partnern bestellen:

Rosina

Bei diesen Partnern bestellen:

Der lange Brief

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Werkstatt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die irdische Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Fliegenpalast

Bei diesen Partnern bestellen:

Schoenheit des Vergehens

Bei diesen Partnern bestellen:

Gipskopf

Bei diesen Partnern bestellen:

Morgen

Bei diesen Partnern bestellen:

Silberpfeile

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ruhig, aber nicht langweilig

    Selina oder Das andere Leben
    abuelita

    abuelita

    16. February 2015 um 12:21 Rezension zu "Selina oder Das andere Leben" von Walter Kappacher

    Ruhig, aber nicht langweilig entwickelt sich diese Geschichte um Stefan, der in das alte abgelegene Bauerhaus von Heinrich Seiffert in der Toskana zieht. Es geschieht kaum etwas – und doch möchte man als Leser wissen, wie es weitergeht Man taucht selber ein in dieses Leben, fühlt sich in die toskanische Landschaft versetzt, die Tage und Nächte vergehen und lassen viel Platz für die Gedanken…. 

  • Rezension zu "Rosina" von Walter Kappacher

    Rosina
    cosima73

    cosima73

    31. January 2013 um 12:28 Rezension zu "Rosina" von Walter Kappacher

    Als junge Frau vom Land wünscht sich Rosina nichts sehnlicher als in die Stadt zu gehen. Ohne ihre Mutter zu informieren, bewirbt sie sich auf Stellen in der Grossstadt und ergreift die sich ihr bietende Chance, in die grosse weite Welt hinauszugehen. Ihre Mutter nimmt ihr das übel, was einen Bruch in ihrer Mutter-Tochter-Beziehung bedeutet. Das Leben meint es gut mit Rosina, sie kann mit viel Einsatz und Ehrgeiz die Karriereleiter hinaufklettern. Dass sie einmal andere Träume hatte für ihr Leben, geht dabei fast vergessen. Sie ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Der Fliegenpalast
    Mr. Rail

    Mr. Rail

    13. February 2010 um 17:15 Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    "Ein seltenes und großes Glück für die Deutsche Literatur" schrieb die Süddeutsche Zeitung über den Georg-Büchner-Preisträger 2009 "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher. "Ein faszinierendes literarisches Solo", titelte die FAZ. Also - ran an dieses Buch - Fehlgriff ausgeschlossen - kein Risiko - großes Kino... Und dann lande ich in einer 170-seitigen Erzählung über 10 Tage im Leben des alternden Schriftstellers Hugo von Hofmannsthal, der sich gerade in der großen Schaffenskrise seines Lebens befindet. Schreibblockade mag man ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Der Fliegenpalast
    leserin

    leserin

    20. November 2009 um 10:46 Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Der ältliche Hugo von Hofmannsthal verbringt Zeit in Bad Fusch, in dem er seine Sommerferien in der Kindheit verbracht hat. Er trifft Zeitgenossen, wie Brecht und andere und versucht den Roman "Turm" fertigzustellen. Der Salzburger Schriftsteller Kappacher beschreibt die Umgebung sehr detailiert und liebevoll.

  • Rezension zu "Selina oder Das andere Leben" von Walter Kappacher

    Selina oder Das andere Leben
    Beagle

    Beagle

    16. November 2009 um 07:42 Rezension zu "Selina oder Das andere Leben" von Walter Kappacher

    Stefan zieht in ein verwahrlostes Haus in der Toskana, das dem alternden Professor Heinrich Seiffert gehört, der es zusammen mit seinem Haus erworben hat, aber nicht benötigt. Im zweiten Jahr, einem Freijahr, in dem sich Stefan vom Schuldienst entsagen kann, lernt er das einsame Leben in der Toskana zu schätzen, die netten Menschen, die ihn annehmen. Aber immer wieder sehnt er sich auch nach Liebe - Monika, seine langjährige Lebensgefährtin, hat sich gerade von ihm getrennt, er versucht, das Leben neu aufzubauen, möchte ein Buch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Silberpfeile" von Walter Kappacher

    Silberpfeile
    Wolkenatlas

    Wolkenatlas

    28. September 2009 um 10:46 Rezension zu "Silberpfeile" von Walter Kappacher

    Stille Silberpfeile Vorweg; Rennautos, Rennsport und Maschinen- das sind Bereiche, die ich weder im Leben, noch in der Literatur suche. Trotzdem habe ich als Einstieg in Walter Kappachers Welt bewusst seinen Roman „Silberpfeile“ gewählt. Schon nach wenigen Worten war ich in dieser wundersamen Welt gefangen. Walter Kappachers zurückhaltende und stille Art zu schreiben belebt das üblicherweise laute Thema durch projizierte Stille und Tiefe. Ein nicht wirklich erfolgreicher Journalist entdeckt in einem dem Rennfahrer Tazio Nuvolari ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Der Fliegenpalast
    verena83

    verena83

    22. August 2009 um 21:58 Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    das buch beschreibt 10 tage im leben des schrifstellers hugo von hofmannsthal, der im jahr 1924 in fusch, einem kurbad in den salzburger alpen, halt macht. dort hatte er vor dem krieg mit seinen eltern viele sommer verbracht. seitdem hat sich allerdings vieles in seinem leben verändert... freundschaften sind zerbrochen, der höhepunkt seines ruhms liegt weit hinter ihm und krankheit macht ihm zu schaffen. bei einem spaziergang wird der schrifsteller schlussendlich ohnmächtig und lernt so den doktor krakauer kennen, dessen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Der Fliegenpalast
    taciturus

    taciturus

    05. July 2009 um 14:12 Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Die Höhenflüge in der Amazonrangliste von Walter Kappachers Büchern nach der Verleihung des Büchner Preises an ihn, hatte ich noch belächelt: „Wer richtet schon seine Bücherwahl nach Preisen?!“ Darauf folgten Interviews mit Kappacher in Fernsehen und Zeitung, die einen positiven Eindruck hinterließen und mich dann doch sehr neugierig machten und letztlich war es nur mehr ein geringer Widerstand, der in der Buchhandlung überwunden werden musste, als mich dort ein Stapel von Fliegenpalästen anlächelte. Bald begann ich dann auch das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Der Fliegenpalast
    Hasewue

    Hasewue

    27. June 2009 um 18:00 Rezension zu "Der Fliegenpalast" von Walter Kappacher

    Nachdem der alternde Schriftsteller Hugo von Hofmannsthal nach einem Schwächeanfall im August 1924 in den Kurort Bad Fusch zurückkehrt, an dem er oft mit seinen Eltern war, begegnet er dort nach einem weiteren Zusammenbruch dem Arzt Doktor Krakauer. H. – wie er in der Geschichte genannt wird – versucht aufgrund seiner Einsamkeit mit Krakauer in Kontakt zu treten was sich aber durch dessen Begleitung, eine Baronin, schwierig gestaltet. Walter Kappacher erzählt in „Der Fliegenpalast“ die Geschichte des in die Jahre gekommenen ...

    Mehr