Walter Lange Das Teckelpfotchen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Teckelpfotchen“ von Walter Lange

Dieses Werk ist kein Buch mit Hundegeschichten, sondern eine wahre Menschengeschichte. In diesem Buch beschreibt der Autor, welchen Stellenwert die Begriffe Ehre, Gerechtigkeit, Ehrlichkeit und Fairness unserem demokratischen deutschen Rechtsstaat in einem Hundeverein haben. Der Autor mahnt dabei zur Vorsicht vor dem Ehrenamt. "Schriftführer Krause" möchte jedenfalls kein Mitglied in einem solchen Verein mehr sein!

Stöbern in Romane

Niemand verschwindet einfach so

Versetzt einen ein wenig in eine depressive Stimmung, sprachlich durchaus eindrucksvoll, aber ich habe ein wenig das wilde Biest vermisst!

Jennifer081991

Der Frauenchor von Chilbury

Ein wundervoller Roman, über Mut und Freundschaft in der Frauen ihre eigene Stimme finden

Arietta

Liebe zwischen den Zeilen

Ich spreche eine Leseempfehlung aus und lege euch dieses kleine Buchschätzchen ans Herz.

Leyla1997

Menschenwerk

Ein sehr bewegender Roman, der zeigt, wie sinnlos Gewalt ist

Curin

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Etwas zu kurz, um ein großer Roman zu sein, trotzdem aber eine interessant geschriebene Geschichte. Hier wäre mehr mehr gewesen ;)

Flamingo

Underground Railroad

Nicht nur thematisch wichtig, sondern auch literarisch ansprechend und überzeugend. Doppelte Leseempfehlung!

leselea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen