Walter M. Weiss

 4,1 Sterne bei 39 Bewertungen

Lebenslauf von Walter M. Weiss

Walter M. Weiss: 1961 in Wien geboren, bereist und beschreibt als freier Autor seit bald 40 Jahren die islamische Welt. Einen thematischen Schwerpunkt bildet für ihn seit langem der iranische Kulturraum. Insgesamt hat er über 100 Sach- und Reisebücher veröffentlicht. In der von ihm als Reaktion auf den Anschlag von 9/11 mit dem Wieser Verlag initiierten Reihe „Orient Erlesen“ hat er bisher Bände über Iran, Irak, Marrakesch und Oberägypten herausgegeben. Nähere Informationen unter: www.wmweiss.com

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Orient Erlesen Afghanistan (ISBN: 9783990295328)

Orient Erlesen Afghanistan

Neu erschienen am 23.11.2022 als Gebundenes Buch bei Wieser Verlag.
Cover des Buches DuMont Reise-Taschenbuch Venedig (ISBN: 9783616007045)

DuMont Reise-Taschenbuch Venedig

Erscheint am 15.02.2023 als Taschenbuch bei DuMont Reiseverlag.

Alle Bücher von Walter M. Weiss

Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Wien (ISBN: 9783829751407)

MARCO POLO Reiseführer Wien

 (14)
Erschienen am 23.06.2020
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Venedig (ISBN: 9783829751339)

MARCO POLO Reiseführer Venedig

 (6)
Erschienen am 23.06.2020
Cover des Buches DuMont Reise-Taschenbuch Wien (ISBN: 9783616021331)

DuMont Reise-Taschenbuch Wien

 (5)
Erschienen am 03.06.2022
Cover des Buches 111 Dinge über Kamele, die man wissen muss (ISBN: 9783740812065)

111 Dinge über Kamele, die man wissen muss

 (2)
Erschienen am 26.08.2021
Cover des Buches Wien. Eine Stadt in Biographien (ISBN: 9783834215413)

Wien. Eine Stadt in Biographien

 (2)
Erschienen am 10.12.2012
Cover des Buches Wien (ISBN: 9783800348084)

Wien

 (2)
Erschienen am 13.12.2015
Cover des Buches DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Iran (ISBN: 9783770178599)

DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Iran

 (1)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches DuMont Reise-Taschenbuch Prag (ISBN: 9783616020839)

DuMont Reise-Taschenbuch Prag

 (1)
Erschienen am 31.01.2020

Neue Rezensionen zu Walter M. Weiss

Cover des Buches 111 Dinge über Kamele, die man wissen muss (ISBN: 9783740812065)
MartinAs avatar

Rezension zu "111 Dinge über Kamele, die man wissen muss" von Walter M. Weiss

Mehr oder weniger nützliches Wissen ... aber interessant
MartinAvor einem Jahr

111 Dinge über Kamele, die man wissen muss enthält zahlreiche Informationen zu Dromedaren und Trampeltieren, die kaum bekannt sind und die helfen mit seinem Wissen über die interessanten Tiere anzugeben. Das Buch enthält neben biologerstaunlichen Leistungen der Schwielensohler auch Kapitel über Renn- und Kriegskamele, die Bedeutung von Kamelen für Touristen und in der tiergestützten Therapie. Freunde von Kamelen werden ihre Freude an diesem Buch aus der 111-Dinge-Reihe haben und ihrem Wissen durchaus das eine oder andere Detail hinzufügen zu können. Muss man diese Dinge wirklich wissen? Nein, aber es schadet auch nicht, sie zu wissen, denn sie erweitert das Wissen und das Verständnis dieser Tiere. Und man kann immer wieder staunen, zu welchen Leistungen so ein „dummes“ Kamel fähig ist.
Größtenteils ignoriert werden jedoch die südamerikanischen Verwandten, mit denen man sicher ein eigenes Buch füllen kann.
111 Dinge über Kamele, die man wissen muss ist ein unterhaltsames Buch mit zahlreichen Illustrationen und nicht nur für Kamelfans geeignet.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches DuMont Reise-Taschenbuch Wien (ISBN: 9783616021126)
wschs avatar

Rezension zu "DuMont Reise-Taschenbuch Wien" von Walter M. Weiss

Wien, Wien, nur Du allein...
wschvor 3 Jahren

OK, es existieren ganz sicher auch andere Gross- und Hauptstädte auf der Welt, die umwerfend schön, interessant, immer einen Besuch wert sind. Ob es sich um Rom, um London, Paris, Hamburg, Zürich, Amsterdam, San Francisco, New York, Buenos Aires, Bangkok, Hong Kong oder Rio de Janeiro, um nur einige zu nennen, handelt. Aber vom ganz besonderen Flair her ist keine mit Wien vergleichbar. Insofern hatte und hat Rudolf Sieczyński mit seinem 1912 komponierten Ohrwurm Recht.

Was Wien so besonders macht, seien es die Gebäude aus der KuK-Zeit, das Flair, der Wiener Schmäh, die Kaffeehäuser, die Lebensart der Wiener, die Geschichte der Stadt, es ist nicht genau zu definieren. In Wien passt einfach alles zusammen. Davon berichtet Walter M. Weiss in diesem mit vielen Farbfotos illustrierten Reise-Taschenbuch.

Der erste Teil der Wortkombination macht es deutlich: es handelt sich durchaus um einen Reiseführer mit vielen, sehr vielen Tipps und Hinweisen auf Hotels, Restaurants, Kaffeehäuser, Museen, Sehenswürdigkeiten, Tourenvorschläge (deren 18) oder auch auf einige der Lieblingsorte des Autors. Alles natürlich mit Anschrift, Rufnummer, gegebenenfalls Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und, soweit vorhanden, auch Internetadresse. Dazu an den passenden Textstellen kleine Übersichtskarten, die durch den beiliegenden Stadtplan samt Strassenverzeichnis und Karte der öffentlichen Verkehrsmittel ergänzt werden.

Der zweite Teil der Wortkombination "Reise-Taschenbuch" macht die 18,90 € Ausgabe für den wirklich interessierten Wien-Besucher, der nicht nur 'Locations' und 'Events' (die Hinweise sind auch zu finden, keine Frage) sucht, besonders lohnenswert. Viele Hintergrundinfos, sehr nett in Worte gefasst. Der Lesestoff für ein paar Abende im Hotelzimmer ist so gesichert.

Walter M. Weiss nimmt sich zum Glück auch nicht mit seiner charmant formulierten Negativ-Kritik zurück. Beispiel aus dem Abschnitt über den Prater, Seite 215f.: "... Heute dominieren im Prater die schrillen Erzeugnisse der Jahrmarktindustrie - Adrenalin treibende (und nicht selten die Peristaltik der Insassen strapazierende) Attraktionen mit entsprechend drastischen Namen... Doch dazwischen haben viele Relikte aus den zauberhaften frühen Jahren wie die Altwiener Grottenbahn und Tobogan-Rutschbahn ... überdauert. Vor der unsäglich verkitschten Architektur , die den Eingangsbereich des Volkspraters zu Füßen des Riesenrads prägt und all den aufgeklebten Pseudo-Biedermeier-Jugenstilkulissen, sollte man besser die Augen verschließen..."

Das Lokal mit den grössten Wiener Schnitzeln, Figlmüller in der Wollzeile wird vom Autoren zu Recht als das bezeichnet, was es ist: gute, sehr grosse Wiener Schnitzel, die deutlich über den Tellerrand herausragen,  werden auf den Tisch getragen. Des Andrangs der Gäste und derer, die es werden wollen, ist es allerdings, Zitat Seite 99, "Massenspeisung". Wobei das Wiener Schnitzel, welches im Restaurant Zum Schwarzen Kameel [sic!] serviert wird, nochmals um Welten besser ist.

Was mir fehlt ist ein Hinweis bei den Erläuterungen zum berühmte Hundertwasserhaus. Einfach der, dass es sich leider um eine ziemlich runter gekommene Touristenattraktion handelt.

Ansonsten gilt meines Erachtens: Wien, Schloss Schönbrunn, das Umland ohne dieses Reise-Taschenbuch besuchen, erleben? Schlecht vorstellbar.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Wien (ISBN: 9783829726573)

Rezension zu "MARCO POLO Reiseführer Wien" von Walter M. Weiss

Reiseführer Wien
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Über Silvester/Neujahr waren mein Mann und ich 8 Tage in Wien.

Geflogen sind wir ab Stuttgart, was super geklappt hat. Es war uns wichtig, eine direkte Verbindung zu haben. So waren wir nur eine knappe Stunde unterwegs – also tiptop.
Letztes Jahr haben wir uns das erste Mal einen Reiseführer gekauft und zwar einen der kleinen „Marco Polo“-Reiseführer vom Verlag Mairdumont. Damals war er für Venedig. Der Kauf war super spontan (am Flughafen vor dem Abflug :D) – aber ein echter Glücksgriff, denn wir kamen super damit klar. Somit war es beschlossene Sache –> für Wien musste auch einer her.
Gleich auf den ersten Seiten gibt es Zusammenfassungen nach den Mottos:
– Best of
– Insider Tipps
– typisch Wien
Das gibt schon mal einen super Überblick und Anhaltspunkte, wonach man Ausschau halten sollte bzw. worüber man sich mehr informieren möchte. Besonders hilfreich sind auch die „Bloß nicht“-Hinweise am Schluss des Reiseführers.
Danach gehts ins Detail. Aufgeteilt ist der Reiseführer nach folgenden Themen:
– Sehenswertes (Haben wir sehr genau studiert)
– Essen und Trinken (wobei wir uns vor allem auf TripAdvisor verlassen haben)
– Am Abend (war interessant zu lesen, aber wir sind nicht so die Nachtschwärmer)
– Erlebnisrouten (wir haben uns selbst unsere Routen zusammengestellt)
Allgemein gilt –> Wien ist am besten zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden. Also haben wir uns direkt am Flughafen eine Wochen-Netzkarte gekauft (lohnt sich auf jeden Fall!).

(Den ausführlichen Reisebericht zu Wien findet ihr auf meinem Blog: https://luckyside.wordpress.com/2019/01/22/reisebericht-wien/)

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks