Walter Mapelli La democrazia dei corrotti (BUR FUTUROPASSATO) (Italian Edition)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „La democrazia dei corrotti (BUR FUTUROPASSATO) (Italian Edition)“ von Walter Mapelli

Se la corruzione è sistematica e ricorrente in ogni settore, allora non possiamo più parlare di una nazione semplicemente corrotta, ma della decadenza della nazione. Prostitute, automobili di lusso, barche per le vacanze, assicurazioni sulla vita, ristrutturazioni edilizie, finte consulenze, rate del mutuo o dell’affitto. Così si pagano i corrotti, oggi. A vent’anni dalla stagione di Mani pulite, la “tangente”, in Italia, non è scomparsa: ha semplicemente assunto altre forme e trovato nuovi canali per circolare come e forse più di prima. Un male che divora 60 miliardi di euro l’anno. Una patologia che ha raggiunto dimensioni inquietanti e una diffusione capillare, coinvolgendo sempre più categorie di professionisti, dai piccoli imprenditori edili agli assessori comunali, dai negozianti ai giudici di provincia. È questo il sistema gelatinoso delle cricche moderne. Una complicata rete di illegalità che Walter Mapelli, magistrato da anni all’inseguimento di fondi neri attraverso i paradisi fiscali di tutto il mondo, e Gianni Santucci, giornalista del “Corriere della Sera”, hanno messo a nudo per denunciare lo stato della nostra democrazia. Una degenerazione ormai radicata nel tessuto sociale e che interessa tutti, impoverendo il Paese come un parassita e azzerando meritocrazia e competitività. E che va combattuta, partendo da una reale riforma delle istituzioni e del sistema legale.

Wie eine schleichende, aber tödliche Krankheit.

— Lienz
Lienz
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zerstörung von innen

    La democrazia dei corrotti (BUR FUTUROPASSATO) (Italian Edition)
    Lienz

    Lienz

    17. July 2015 um 07:33

    La democrazia dei corritti ist ein sehr italienisches Buch, das einen ganz besonderen Missstand in Italien anprangert: die Korruption. Die beiden Autoren Walter Mapelli und Gianni Santucci beschreiben in einer Vielzahl von Fällen, wie die Korruption das öffentliche Leben bestimmt (hat). Inzwischen erzwingt die wirtschaftlich ruinöse Lage des Landes, die auch durch die Korruption mitverursacht wurde, ein Umdenken in den Köpfen der Menschen. Zumindest im Norden des Landes. Aus persönlicher Sicht und Erfahrung ist Italien stärker als viele andere Staaten ein zweigeteiltes Land: der Norden von Rom bis an die nördlichen Grenzen und ab Rom südlich, ein in sich sehr uneiniges Land. Was nicht heißt, dass sich das Schlechte nur auf den Süden beschränkt, wie die Autoren eindringlich zeigen. Auch diese Korruption als landesweite strukturelle Schwäche hilft den sog. Mafia-Organisationen. Und Italien hat dieses System sehr erfolgreich in ein weiteres EU-Land exportiert, wo es offenbar auf fruchtbaren Boden gefallen ist: Rumänien. Dieses Buch verdient 4 Sterne und ist für den Leser sehr zu empfehlen, der Italien aus eigener Erfahrung kennt. Das ist auch der Grund, warum ich keine fünf Sterne vergebe: Ohne Vorwissen ist dieses Buch schwer zu begreifen.

    Mehr