Alle Bücher von Walter Meili

Walter MeiliPhänomen Nahtod: Faszinierende Entdeckungen eines Psychiaters
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Phänomen Nahtod: Faszinierende Entdeckungen eines Psychiaters
Walter MeiliGrundkurs in klassischer Homöopathie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Grundkurs in klassischer Homöopathie

Neue Rezensionen zu Walter Meili

Neu
Smilla507s avatar

Rezension zu "Phänomen Nahtod: Faszinierende Entdeckungen eines Psychiaters" von Walter Meili

Interesant, aber mit theologischen Ungereimtheiten
Smilla507vor 2 Jahren

Das Thema Nahtod ist äußerst interessant, deswegen war ich sehr gespannt auf die Ausführungen des christlichen Psychiaters Walter Meili aus der Schweiz. Ich kenne selbst einen Missionar, der eine Nahtoderfahrung hatte, welche er allerdings nicht an die Öffentlichkeit weiter gab. Für mich steht es außer Frage, dass es dieses Phänomen gibt, doch wie ist es zu verstehen, was steht dahinter?

Zunächst einmal würde ich dieses Sachbuch als gut lesbar einstufen. Walter Meili hat sich ausgiebig mit dem Nahtod auseinandergesetzt, viel darüber gelesen und zitiert somit auch sehr viele Erlebnisse aus anderen Büchern (u.a. „Den Himmel gibt’s echt“ oder „90 Minuten im Himmel“, aber auch einige Bücher aus dem nichtchristlichen / teilw. esoterischen Bereich). Diese Nahtoderfahrungen zu lesen war zunächst sehr spannend und interessant. Man kann feststellen, dass sich viele ähneln, dennoch ist jede ein Unikat. Ich muss dazu sagen, dass ich die Nahtoderfahrungen nicht abstreite, aber manche betrachtete ich mit leichter Skepsis. Es werden auch Visionen und nahtodähnliche Situationen geschildert.

Der Autor nimmt mögliche psychologische, wissenschaftliche und medizinische Erklärungen unter die Lupe, aber auch einen Abstecher in die Esoterik gibt es (sind Nahtoderfahrungen okkult?). Und ab diesem Punkt gab es für mich zunehmend gewagte Aussagen, die für mich nicht mit der Bibel konform gingen:

Ausgehend von der Reformation, mit der sich das Christentum auseinandersetzen musste, schreibt Meili auf S. 125: „So gesehen braucht man sich vor esoterischen Lehren nicht zu fürchten, sondern kann sie als Herausforderung sehen, mögliche Schwachstellen in unserer Theologie zu überdenken und gegebenenfalls zu neuen Erkenntnissen kommen.“

Auf S. 174 zitiert er Howard Storm: „Einige Menschen dieser Erde hinterlassen bei ihrem Tod geliebte Angehörige, die ihren Schutz und ihre Führung brauchen. Dann ist es möglich, eine Zeit lang als Schutzengel zu leben, und auch dies wird Teil der eigenen spirituellen Entwicklung.“

S. 177: „‚Nicht in den Himmel kommen‘, heißt nicht zwangsläufig, ewig in der Hölle zu sein.“

Auf S. 182/183 erweckte es in mir den Eindruck, man könne für die Toten beten, so dass sie sich noch bekehren könnten.

S. 190: „Die Demut ermöglicht einem, immer wieder umzukehren, auch nach dem Tod.“

Gerade dass man nach dem Tod noch eine Chance bekommt, halte ich für sehr fragwürdig und möchte da ein riesengroßes Fragezeichen dahinter stellen. Vielleicht hat sich der Autor missverständlich ausgedrückt, dennoch könnte dies alles einen falschen Eindruck erwecken.

Insgesamt ist das Buch interessant zu lesen, hat jedoch m.E. ein paar theologische Ungereimtheiten, weswegen ich 3 Sterne vergebe. Des Weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass ich es Angehörigen, die um einen durch Selbstmord verstorbenen Menschen trauern, nicht empfehlen kann. Ich belasse es absichtlich bei dieser Andeutung, da jedes Wort darüber zu viel sein könnte.

Kommentare: 2
38
Teilen
Traeumerin109s avatar

Rezension zu "Phänomen Nahtod: Faszinierende Entdeckungen eines Psychiaters" von Walter Meili

Leben nach dem Tod?
Traeumerin109vor 2 Jahren

Der Psychiater Dr. Walter Meili gibt uns in diesem Buch einen Überblick über Nahtoderfahrungen, die so manche unserer Vorstellungen widerlegen. Dabei sucht er nach einer glaubhaften Erklärung für all diese Begebenheiten. Zudem wendet er sich auch weiteren Themen zu, die ganz eng damit zusammenhängen, bspw. der Frage nach der Seele eines Menschen und der Entstehung seines Bewusstseins. Nicht zuletzt geht es ihm auch um die ganz persönliche Botschaft, die vielleicht dahinter steckt.


Ich muss sagen, dass ich normalerweise solchen Berichten gegenüber eher skeptisch eingestellt bin, deshalb hat mich dieses Buch auch überrascht. Denn ich fand es hochinteressant und in keinster Weise verwandt mit solchen Erzählungen, die lediglich nach Aufmerksamkeit zu heischen scheinen.

Dr. Meili gibt uns zunächst einen Abriss über verschiedene Nahtoderfahrungen aus unterschiedlichen Zeitepochen, auf welche er sich auch im weiteren Verlauf des Buches immer wieder bezieht. Diese waren allesamt sehr faszinierend und vor allem in einer Weise geschildert und behandelt, die meine Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit wirklich sehr erschüttert haben. Es wurden Gemeinsamkeiten bei solchen Begebenheiten festgestellt, welche immer wieder auftauchen. Außerdem waren die Betroffenen keineswegs nur gläubige Christen, sondern auch Angehörige anderer Religionen oder Atheisten. Das untermauert zusätzlich die Glaubwürdigkeit ihrer Schilderungen.


Das, was geschildert wird, hat mich sehr berührt und bietet meines Erachtens eine sehr fundierte Erklärung und schenkt sehr berechtigte Hoffnung diesbezüglich. Für mich stellte dieses Buch ein völlig anderes Bild vom Leben nach dem Tod dar, als jenes, welches ich leider schon oft mitbekommen habe. Es ist nicht darauf ausgelegt, mit Schuldgefühlen zu spielen oder Angst zu machen und damit ist es etwas, an das ich wirklich glauben kann. Gott als unglaublich liebender Vater, der keine seiner Seelen so schnell aufgibt, hat etwas Tröstliches. Auch die Schlussfolgerung aus all diesen Erlebnissen deckt sich mit dem, was ich auf andere Weise schon herausgefunden zu haben glaube: Gott möchte von uns vor allem, dass wir hier auf der Erde leben und lernen zu lieben, das ist seine Aufgabe für uns. Nicht immer leicht, aber notwendig.


Insgesamt ein auch in unserer heutigen Zeit hochaktuelles Buch, welches sich mit vielen der drängendsten Fragen der Menschheit beschäftigt und zu äußerst interessanten und lohnenden Schlussfolgerungen gelangt. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen!

Kommentieren0
1
Teilen
sameas avatar

Rezension zu "Phänomen Nahtod: Faszinierende Entdeckungen eines Psychiaters" von Walter Meili

Ein Buch, das mich tief ergriffen hat
sameavor 2 Jahren

Die Frage, was kommt nach dem Tod, bewegt wohl jeden Menschen. Der Autor, Walter Meili, nähert sich der Frage von Nahtoderlebnissen aus der Sicht eines Aztes und Christen.
Sehr gut gefallen hat mir die Gliederung des Buches und die vorgenommenen Kategorisierungen. So schildert Meili, dass es 8 typische Elemente bei einem Nahtoderlebnis gibt:

1. Trennung vom physischen Körper
2. Lebensrückblick
3. Tunnelerlebnis
4. Eintritt in eine andere Welt
5. Begegnung mit Anderen
6. Lichtwesen
7. Gefühl des Friedens und Wohlbefinden
8. Rückkehr

Dieses Sachliche vorgehen mit einer Typisierung habe ich als sehr hilfreich empfunden. Der Autor setzt sich im zweiten Kapitel seines  Buches mit medizinisch-biologischen Erklärungsversuchen von Nahtoderlebnissen auseinander. Diese Erläuterungen der physischen Vorgänge finde ich sehr gut erklärt, doch hätte ich mir dieses Kapitel deutlich umfangreicher gewünscht. Generell belegt Melei das, was er erläutert anhand von Beispielen. Besonders gut fand ich, dass er nicht versäumt darauf hinzuweisen, dass es auch Schilderungen von Nahtoderfahrungen gibt, die nicht stimmen. Erfahrungen, die Menschen frei erfunden haben. Sehr stimmig fand ich seine Schilderung, dass für ihn Nahtoderfahrungen glaubhaft sind, wenn sich das Leben, die Einstellung des Menschen danach geändert hat.

Berührt hat mich in den Nahtodberichten, dass immer wieder von der unendlich großen Liebe Gottes zu den Menschen berichtet wird. In den Nahtodberichten wird geschildert das Jesus Menschen auch nach ihrem Tod begegnet ist. Eine Begegnung, die auch etwas verändern kann. Ich dachte dabei an einen Satz des apostolischen Glaubensbekenntnis "hinabgestiegen in das Reich des Todes". Diese immer wieder deutlich werdende Gegenwart und Liebe Gottes hat mich froh und ergriffen zugleich gemacht.

Gewünscht hätte ich mir mehr Nahtodberichte von gläubigen Menschen anderer Religionen. Insgesamt halte ich das Buch aber für sehr gelungen und eine echte Bereicherung für jeden Lesenden. Ein sachlich geschriebenes Buch, dass aber trotzdem erschüttert.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Gerade erschienen im SCM Verlag ist dieses Buch zu einem äußerst interessanten Thema. Ich bedanke mich beim SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Walter Meili Phänomen Nahtod



Zum Inhalt

Was passiert wirklich, wenn wir sterben? Ein Atheist ist klinisch tot - und begegnet Jesus. Ein Kind stirbt fast bei einer Operation - und berichtet danach von seiner Zeit im Himmel. Es gibt viele Aufsehen erregende Nahtoderfahrungen. Doch was ist davon zu halten? Dr. Meili kommt als Psychiater zum Schluss: Viele Berichte sind glaubwürdig, ihr Ablauf und ihre Inhalte haben viele Gemeinsamkeiten. Doch das stellt auch manche von unseren Vorstellungen vom Jenseits in Frage. Wie sieht es in Himmel und Hölle aus? Gibt es etwas dazwischen? Wie ergeht es Menschen, die nicht an Jesus glauben? Spannende Fragen, auf die der Autor verblüffende und mutmachende Antworten findet.




Infos zum Autor:



Dr. Walter Meili, Jg. 1957, ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, war bis 2015 Oberarzt in der Psychiatrischen Klinik Sonnenhalde in Riehen (Schweiz), und ist nun selbständig in einer psychotherapeutischen Praxisgemeinschaft in Basel tätig. Er hält regelmäßig Vorträge über psychiatrisch-psychotherapeutische und seelsorgerliche Themen in christlichen Gemeinden und Werken. Walter Meili ist verheiratet und ist Mitglied der evangelisch-reformierten Landeskirche.



Und nun noch ein paar Infos, die leider nötig sind:


Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 25. August 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage, was euch an diesem Buch interessiert.





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!



Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.



Smilla507s avatar
Letzter Beitrag von  Smilla507vor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks