Walter Moers Die Stadt der Träumenden Bücher

(120)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 17 Rezensionen
(90)
(22)
(4)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Stadt der Träumenden Bücher“ von Walter Moers

Können Bücher wirklich träumen? Bücher können alles - sogar töten! Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Lesen ein letztes Abenteuer ist, wo einen Bücher nicht nur spannend unterhalten oder zum Lachen bringen, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Als der Pate des jungen Dichters Hildegunst von Mythenmetz stirbt, hinterläßt er seinen Schützling nur wenig mehr als ein Manuskript. Dieses aber ist so makellos, daß Mythenmetz sich gezwungen sieht, dem Geheimnis seiner Herkunft nachzugehen. Die Spur führt nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher. Als der Held sie betritt, ist es, als würde er die Tür zu einer gigantischen Buchhandlung aufreißen. Er riecht den Anflug von Säure, der an den Duft von Zitronenbäumen erinnert, das anregende Aroma von altem Leder und das scharfe, intelligente Parfüm von Druckerschwärze. Einmal in den Klauen dieser buchverrückten Stadt, wird Mythenmetz immer tiefer hineingesogen in die labyrinthische Welt, in der Lesen noch eine wirkliche Gefahr ist ...

Voller wunderbarer, überraschender Ideen. Typisch Moers eben. Gelesen von Dirk Bach, der nicht einfach nur liest, sondern spannend erzählt.

— KirstenR
KirstenR

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine rundum fantasievolle Geschichte, sehr schön interpretiert von Dirk Bach

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    EmmaZecka

    EmmaZecka

    09. December 2016 um 17:37

    Gestaltung Die Stadt der träumenden Bücher wird von Dirk Bach gelesen. Und was soll ich sagen? Es hätte keinen besseren Sprecher für dieses Hörbuch geben können. Manchmal hatte ich das Gefühl, er legte eine regelrechte Wortakrobatik hin, um die Eigennamen oder Fachbegriffe der Geschichte aussprechen zu können. Da wäre ich im Tonstudio dann wirklich sehr gerne Mäuschen gewesen.Dirk Bach hat es geschafft, mich in die Welt von Buchhain zu entführen. Ich wäre am liebsten mit unserem Protagonisten die verschiedenen Antiquariate plündern gegangen. Selbst wenn er die Bösewichte imitierte, musste ich über die gelungene Interpretation schmunzeln. Zum fürchten blieb also nicht viel Zeit.Ich finde es nur äußerst deprimierend, dass es keine weiteren Zamonien Bücher mehr gibt, die von ihm gelesen werden können, da er ja bereits verstorben ist.Inhalt Hildegunst von Mythenmetz ist bereits literarisch erzogen worden. Und zwar von seinem Dichtpaten Dancelot, der nur ein Manuskript geschrieben, seinem Lehrling die Liebe zur Literatur aber weitergegeben hat. Nach dem Tod von Dancelot, macht sich Mythenmetz auf, um die Welt zu entdecken. So landet er schließlich in Buchhain, wo er nicht nur auf nette Bewohner trifft...Walter Moers erzählt ihr eine sehr fantasievolle Geschichte. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie detailliert er seine Welten ausbaut. So führt er den Leser nicht nur ein, was es in Buchhain zu entdecken gibt, sondern hat auch einen perfekt Plan davon, was unter der Erde, nämlich in den Katakomben Buchhains, passiert.Während er auf der einen Seite eine fantasievolle Geschichte malt, gibt es andererseits auch ein paar wenige Stellen, an der er das Ganze etwas überzieht. So gibt es plötzlich Gewaltszenen wie beispielsweise rollende Köpfe, die es für mich jetzt nicht gebraucht hätte, um eine Geschichte spannend zu machen.Inhaltlich war es mir hier und da auch etwas zu langatmig. So sitzt Mythenmetz beispielsweise einmal in einer Kneipe. Hier trifft er auf jemanden, der ihm eine Geschichte erzählt. Während der Erzählung fragte ich mich dann irgendwann, ob unser Protagonist nicht eigentlich in einer Kneipe sitzt. Geschichten in der Geschichten finde ich zwar ein tolles Stilmittel. Es wird aber etwas kompliziert, wenn ich dabei die Haupthandlung vergesse :-).Spannung Neben den langatmigen Teilen ist der Spannungsbogen aber ganz gut gestrickt. Ich war beinahe immer auf der Hut und rechnete fast jederzeit damit, dass ein Feind um die Ecke kommen und Mythenmetz etwas Böses wollen könnte.Schreibstil Ich habe Die Stadt der träumenden Bücher mit der Erwartung begonnen, wieder einmal in die Welt Zamoniens eintauchen zu dürfen. Ich wollte unbedingt wieder einen Roman im typischen Walter Moers Schreibstil lesen und kann sagen, dass ich hier nicht enttäuscht wurde. Während mich der letzte Versuch - Rumo - schnell langweilte, konnte mich Moers hier mit seiner Erzählweise überzeugen, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass es hier eben um Bücher geht.Gesamteindruck Die Stadt der träumenden Bücher hat mir insgesamt wirklich gut gefallen. Aufmerksame Leser wissen vielleicht, dass es eigentlich eine Trilogie ist. Der zweite Band heißt Das Labyrinth der träumenden Bücher, Band 3 ist wohl noch in Arbeit.An dieser Stelle möchte ich aber darauf hinweisen, dass Band 1 keineswegs mit einem Cliffhanger endet. Von daher könnt ihr das Buch ruhig lesen, auch wenn ihr noch nicht sagen könnt, ob ihr Lust auf eine ganze Reihe habt.

    Mehr
  • Ein viel besprochenes und diskutiertes Buch - zurecht!

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    biblometasia

    biblometasia

    10. September 2015 um 15:28

    Walter Moers tritt bei Die Stadt der Träumenden Bücher, wie auch schon bei Ensel und Krete, als Übersetzer und Illustrator der Romane von Hildegunst von Mythenmetz auf. Dieses Mal ist es allerdings keine 'normale' ausgedachte Geschichte, die Mythenmetz verfasst hat, sondern ein Teil der Biografie des Lindwurms. Die Geschichte beginnt mit dem Tod seines Dichtpaten, der ihm alles über das Schreiben und Dichten beigebracht hatte. In seinen letzten Worten erzählt der Dichtpate Mythenmetz von einem Manuskript, was sein Leben verändert hatte und das seines Paten verändern würde. Als Hildegunst ein paar Tage später dieses Manuskript findet und liest, tritt das ein, was Danzelot ihm am Sterbebett prophezeite! Das Manuskript war so überragend gut, dass der junge Mythenmetz beschloss die Lindwurmfeste zu verlassen und in die Bücherstadt Buchhaim zu reisen, um diesen Autor ausfindig zu machen. Buchhaim ist eine Großstadt voller Antiquariate, Verleger, Literaturagenten, Bücherjäger und (Buch)touristen. Die Suche nach dem namenlosen Autor entpuppt sich als Abenteuer durch das unter der Stadt liegende Labyrinth, welches voller Gefahren lauert und voll mit vergessenen, wertvollen und alten Büchern ist. Das Buch ist definitiv ein Buch, welches man besser selber liest oder sich das Buch wenigsten anschaut, denn es ist sehr schön von Moers gestaltet. Nicht nur die Illustrationen sind liebevoll gestaltet sonder auch die Aufmachung der Geschichte. Moers arbeitet mit verschiedenen Schrifttypen, die natürlich nur auf gedrucktem Papier Platz finden. Diese Gestaltung macht das Lesen zu einem Erlebnis der besonderen Art.Zudem fehlen bei der Hörbuchfassung die Anmerkungen des Übersetzers (Walter Moers), weswegen ich stellenweise dazu übergegangen bin parallel mitzulesen. Bei der Fortsetzung Das Labyrinth der Träumenden Bücher haben die Herausgeber dies geändert und die Anmerkungen werden auch gelesen. Dirk Bach liest das Buch sehr gut und mitreißend vor, die unterschiedlichen Charaktere sind sehr unterhaltsam gesprochen und es macht Spaß zuzuhören. Moers (oder Hildegunst von Mythenmetz?! ;)) hat einen Schreibstil, der teilweise auch sehr detailreich und abschweifend wirkt. Es gibt den Begriff der Mythenmetzischen Abschweifungen definitiv nicht umsonst! Beim Lesen würde ich an solchen Stellen meist das Buch zuklappen und später weiterlesen, weil es mir in dem Moment zu langatmig ist, beim Hören, kann ich dann selbst ein wenig abschweifen, auch wenn ich dann das ein oder andere wichtige Detail doch verpasst habe :D. Empfehlen kann ich das Buch aber auf jeden Fall, eben weil es nicht ganz stringent läuft, die ein oder andere Unterbrechung in der Storyline hat und die ganze Welt irgendwas zwischen bizarr, absurd und interessant, faszinierend ist. Der Schreibstil ist sehr speziell und das Buch voller interessanter Neologismen (Wortneuschöpfungen), sodass dort bestimmt eine Menge Arbeit hintersteckt oder ein guter Draht zum Orm. ;)

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Frauen und Bücher" von Stefan Bollmann

    Frauen und Bücher
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Frauen und Bücher - eine Leidenschaft mit Folgen Wussten Sie, dass Marilyn Monroe eine passionierte Leserin war und eines ihrer Lieblingsbücher der »Ulysses« von James Joyce? Dass der Studienabbrecher Friedrich Gottlieb Klopstock 1750 die Dichterlesung erfand, als er einer Schar junger Frauen seine Oden vortrug und dafür Küsse kassierte? Dass Jane Austen nur Frauen für voll nahm, die Romane lieben? Oder dass vor 150 Jahren Eugenie Marlitt, eine entlassene Vorleserin, zur ersten Bestsellerautorin der Welt aufstieg? Diese und eine Fülle anderer Begebenheiten lässt Stefan Bollmann in einem unterhaltsam geschriebenen Panorama lebendig werden, das von Klopstocks Zeit bis in die Gegenwart führt und von aktuellen Phänomenen wie Fanfiction und "Shades of Grey" berichtet. Zugleich erzählt er eine überraschend andere Geschichte des Lesens, seiner Macht und Magie. Lesen kann Leben und Lieben verändern. Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen – und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: »Jetzt nicht! Ich lese!« Leseprobe Viel mehr muss ich zu diesem wunderbaren neuen Buch von Sachbuchautor Stefan Bollmann wohl nicht schreiben - es könnte kaum besser zu LovelyBooks und uns Leserinnen passen. Gemeinsam mit der DVA suchen wir 25 Testleserinnen, die "Frauen und Bücher" gemeinsam mit uns studieren, es diskutieren, in den Seiten schwelgen und natürlich eine Rezension dazu schreiben. Für Eure Bewerbung vollendet einfach folgenden Satz: Ich liebe Lesen, weil ... Stefan Bollmann, geboren 1958, promovierte nach einem Studium der Literatur, Geschichte und Philosophie über Thomas Mann. 1998 vertauschte er den Beruf des Hochschullehrers mit dem des Lektors in Publikumsverlagen. Stefan Bollmann hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Mit seinen Bestsellern „Frauen, die lesen, sind gefährlich“ (2005) sowie „Frauen, die lesen, sind gefährlich und klug“ (2010), beide erschienen im Elisabeth Sandmann Verlag, ist er dem Wandel der Lesekultur nachgegangen und hat den Boom des Themas mit angestoßen. Seine Bücher wurden in 16 Sprachen übersetzt und verkauften sich annähernd eine halbe Million Mal.

    Mehr
    • 643
  • Eine tolle Geschichte, allerdings mit ungerechtfertigtem Kinderbuchcharme

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    Buchlinchen

    Buchlinchen

    27. March 2013 um 23:17

    Dieses Buch enthält eine wirklich einmalige Geschichte und entführt in eine Welt, die außergewöhnlicher kaum sein könnte. Es geht um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der sich, nachdem ihm ein schier unglaubliches Manuskript in die Hände gefallen ist, auf den Weg nach Buchhaim macht. Buchhaim ist eine Stadt in Zamonien, die das sogenannte Mekka aller Buchhändler, Verleger, Schriftsteller, Antiquare und anderen Buchliebhabern ist. Dort hofft Hildegunst den Verfasser des erwähnten Manuskripts zu finden. In Buchhaim angekommen, gerät er an viele komische Gestalten und letzten Endes leider auch an die falschen, was in ein turbulentes und teils sehr düsteres, tragisches Abenteuer stürzt. Die Geschichte gefällt mir wirklich gut, Walter Moers hat eine neue Welt erschaffen und alles sehr gut durchdacht und aufgebaut. Genau das macht das Buch aber auch sehr komplex, was mich anfangs noch sehr irritiert hat. Vor allem die Namen haben es mir schwer gemacht, da ich mir einige bis zum Schluss nicht merken konnte. Für jeden, der Bücher so liebt wie ich, ist Zamonien ein unglaublich interessantes Land, in das man selbst gern reisen würde. Deswegen wollte ich das Buch auch unbedingt bis zum Schluss lesen. Es ist spannend, hat viele unerwartete Wendungen und es gibt auf fast jeder Seite etwas neues zu entdecken, was mir wirklich gut gefallen hat. Dennoch wollte das Buch mich einfach nicht packen, wahrscheinlich ist dieses 'Buch' Thema in Büchern einfach nicht mein Geschmack.  Was mich wahrscheinlich am meißten gestört hat ist, dass zwar vieles sehr überraschend war, aber dennoch voraussehbar. Fast immer habe ich den Zusammenhang zwischen bestimmten Sachverhalten wesentlich früher als der Protagonist erkannt, weswegen es dann teilweise etwas langweilig wurde. Die Ausführungen waren für meinen Geschmack einfach zu lang und ausführlich. Am meißten hat mich überrascht, dass das Buch, trotz vieler Warnungen am Anfang, für mich einfach nicht den Charakter eines Kinderbuchs verlieren wollte, was wahrscheinlich am Schreibstil und den ausführlichen Beschreibungen liegt. An sich stört mich das nicht, ich mag Kinderbücher gerne, aber dadurch, dass das Buch auch viele gruselige und gewalttätige Szenen enthält, haben diese für mich einfach den 'Schockeffekt' verloren und das finde ich wirklich schade.  Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Es enthält viele Zeichnungen, die wunderschön gestaltet sind. Ohne sie wäre es mir oft schwer gefallen, mir die außergewöhnlichen Wesen vorzustellen, weswegen ich mich noch mehr über diese Zeichnungen gefreut habe. Im großem und ganzem ein gutes Buch mit überraschenden, aber vorraussehbaren Wendungen und tollem Ende. Wenn lovelybooks es zulassen würde, würde ich 3,5 Sterne vergeben :)

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    Prinz Kaltblut

    Prinz Kaltblut

    02. October 2012 um 23:48

    Walter Moers und Dirk Bach - was für eine großartige Kombination! Aus aktuellem traurigen Anlass - Dirk Bachs frühen Tod am 1. Oktober 2012 - werde ich dieses und die anderen Moers-Hörbücher wieder mal anhören. Zum Buch: Ein sehr fantasievolles Abenteuer um den Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz, der nach Buchaim zieht, um... nee, das MUSS man selbst gehört haben! Eins der unterhaltsamsten Hörbücher überhaupt. Man wird süchtig nach Moers + Bach!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    Elachu

    Elachu

    Durch Dirk Bach wird das Hörbuch "Die Stadt der Träumenden Bücher" zu einem echten Abenteuer. Auch wenn ich Dirk Bach vorher nicht wirklich mochte, muss ich sagen, dass er sich für Hörbücher gut eignet und bei diesem mit Herz und Seele dabei war. Es hat Spaß gemacht, auf diese Art Hildegund von Mythenmetz auf seiner Reise durch Buchheim und die Katakomben zu begleiten. Die Geschichte selber ist super. Einmal in Buchheim angekommen (was nicht sehr lange dauert) befindet man sich in einer Stadt, die von Verlegern beherrscht, Dichtern, Büchern und Bücherfreunden bevölkert und von Korruption heimgesucht ist. Hildegunst, der junge Dichter, rauscht auf seiner Suche nach dem brilliantesten Dichter Zamoniens von einem Abenteuer ins andere und lässt den Zuhörer nur ungern wieder aus seinem Bann. Das Gesamtpaket ist einfach nur klasse.

    Mehr
    • 2
    kornmuhme

    kornmuhme

    19. September 2012 um 22:25
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. February 2012 um 19:06

    Das Buch von Walter Moers ist ein gewaltiges Feuerwerk an Einfallsreichtum, satirischem Geschick und einer riesigen Portion Humorvollen. Eine Reise durch ein wundervolles Land namens Zamonien, in dem die einzig wahre Leidenschaft den Büchern gewidmet ist. Dieses Abenteuer, dargeboten von Dirk Bach ist einfach unbeschreiblich und grandios. Seit dem Hörbuch "Die Brautprinzessin" habe ich nicht mehr so eine grandiose Darbietung gehört. Absolut uneingeschränkt empfehlenswert. Sowohl der Inhalt, als auch die Verpackung.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    World_of_tears91

    World_of_tears91

    19. November 2011 um 22:32

    Keine Ahnung, wie lange ich um die gedruckte Version dieses Buches herumgeschlichen bin. Die pure Neugier war der Auslöser dafür, dass ich mir dieses Hörbuch zugelegt habe, und Dirk Bach. Eigentlich bin ich kein allzu großer Fan seiner ziemlich quietschigen, schrillen Stimme. Aber die Hörprobe war vielversprechend und am Ende war ich von dem gesamten Hörbuch einfach nur begeistert. Hildegunst von Mythenmetz reist nach Buchhaim, um herauszufinden, wer das Manuskript verfasst hat, welches er von seinem sterbenden Dichtpaten überreicht bekommen hat. Nur ein kleiner Teil der Geschichte spielt noch auf der Lindwurmfeste, schon bald stürzt sich Mythenmetz in den "Großstadtdschungel". Was dort passiert, lässt sich einfach nicht zusammenfassen, weil es fast schon ungerecht wäre, die vielen liebevollen Details zu unterschlagen oder der Kürze halber weg zulassen. So viel sei gesagt: Hildegunst von Mythenmetz erlebt ein spannendes Abenteuer in und unter Buchhaim, welches den Hörer keine Sekunde verschnaufen lässt. Die Fantasie und der Wortschatz von Walter Moers scheinen mir unendlich, nicht nur groß, sondern auch genial. Ich musste an so vielen Stellen laut lachen, einfach weil die Namen der skurilen Personen oder die Beschreibungen so unglaublich unterhaltsam sind. Sehr viel trägt aber auch Dirk Bach dazu bei, denn er setzt diese Wortgewalt in Szene und veranstaltet schon fast ein Hörspiel, indem er mit vielen verschiedenen Stimmen spricht und zum Beispiel Schreie nicht nur vorliest, sondern vertont! Die Kombination Moers - Bach war einfach die perfekte Wahl, das ist schier unschlagbar. Mir war es zeitweise gar nicht möglich, auf den Pauseknopf zu drücken, denn Mythenmetz stürzt von einem Abenteuer in das nächste und begegnet immer neuen Charakteren und Gefahren. Es ist mir nicht sehr schwer gefallen, in Buchhaim abzutauchen, die detailreichen Beschreibungen machen es dem Hörer sehr leicht, sofort an Mythenmetz´ Seite zu sein. Das große Finale aber kam mir ein wenig zu kurz, wenn ich ehrlich bin. Da hätte vielleicht die ein oder andere, recht langgezogene Stelle im Mittelteil etwas kürzer kommen können. Insgesamt aber ein unglaublich spannendes und vor allem unterhaltsames Hörbuch, ich will gar nicht wissen, was die Leute im Zug gedacht haben, wenn ich mich mal wieder nicht vor Lachen halten konnte.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    pudelmuetze

    pudelmuetze

    27. July 2011 um 12:01

    Bevor ich mir dieses Buch als Hörbuch geholt hatte, bin ich schon so einige Male im Buchladen bzw. auch in der Bibliothek um dieses Buch herum geschlichen und konnte mich nie wirklich entscheiden, als Hörbuch dachte ich mir probier ich es einfach mal aus... und das war auch gut so denn die Geschichte ist einfach nur traumhaft, Bücher wo man nur hinschaut und hinhört. Walter Moers und Dirk Bach nehmen uns in eine Phantasiewelt mit in der Bücher immer die erste Geige spielen, nach Buchhain. Unser "Held" versucht die Spur eines Manuskripts zu verfolgen welches ihm sein Dichtpate hinterlassen hat und was so vollkommen ist das er noch nie in seinem Leben etwas besseres gelesen hat. Natürlich bleibt es nicht unerkannt das er in Buchhain auf der Suche nach einem bestimmten Verfasser ist und natürlich gibt es dort auch welche die nicht nur sein bestes wollen und natürlich gerät er genau an die (sonst würde es ja auch schnell langweilig werden ;) ) Schon nach einer halben Stunde hören war ich mir sicher, das Buch hätte ich bis dahin schon aus der Hand gelegt, aber der treue Leser/ Hörer wird kurze Zeit später mit einer tollen Geschichte belohnt, es lohnt sich also weiter zu hören und der Geschichte von Buchhain zu lauschen. Ob unser Held den Verfasser findet und was er alles erlebt in und unter Buchhain will ich hier nicht verraten aber es lohnt sich genauer hin zu hören und wer danach noch nicht genug von Der Stadt der Träumenden Bücher haben sollte dem sei gesagt im Oktober gibt es Nachschub :D

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    ribanna

    ribanna

    02. January 2011 um 15:58

    Der junge Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz hat nach dem Tod seines Dichtpaten ein Vermächtnis zu erfüllen: Er soll in Buchhaim jenen besonderen, herausragenden Schriftsteller finden, den sein Dichtpate einst abwies. Schnell gerät er an die falschen Freunde und ein fieser, hinterhältiger Antiquar verbannt ihn in die Katakomben unter der Stadt. In dieser Unterwelt ist er in ständiger Lebensgefahr - zu verhungern, zu verdursten oder von den heimtückischen Bücherjägern zur Strecke gebracht zu werden. Nach den vielen begeisterten Rezensionen hatte ich von diesem Buch mehr erwartet. Ja, es gibt ein wahres Feuerwerk von Ideen und Beschreibungen der verschiedensten Lebensformen. Sicher ist es phantasieanregend, sich einen Lindwurm, eine Haifischmade und einen Wildschweinling in menschlicher Kleidung und mit Büchern hantierend in einer Bibliothek vorzustellen. Die ausführlichen Beschreibungen stehen nach meinem Geschmack in einem Mißverhältnis zur Kargheit der Handlung. Trotz der hervorragenden Lesung von Dirk Bach habe ich mich stellenweise gelangweilt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Neben "Rumo" gehört "Die Stadt der träumenden Büchern" zu meinen Favorits. Insbesondere auch als Hörbuch. Dieses hier habe ich bestimmt schon 5 x gehört. Und jedes mal kann ich nicht davon lassen. Dies liegt auch an Dirk Bachs Art, den Figuren Leben einzuhauchen.
    Wieder ein tolles, interessantes und vor allem lustiges Hörbuch.

    • 3
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. August 2010 um 18:07
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    elea_eluanda

    elea_eluanda

    02. March 2010 um 23:52

    Eine wunderbar facettenreich erzählte Abenteuer-Geschichte, die dank Dirk Bach und seiner unglaublich wandelbaren Lesestimme erst recht zum Erlebnis wird!

  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    bücherelfe

    bücherelfe

    05. February 2010 um 20:32

    Eine Rezension mit einem Überblick über die Handlung in diesem Hörbuch zu schreiben, dürfte einer Strafarbeit gleichkommen; darum zum Inhalt nur so viel: Hildegunst von Mythenmetz, seines Zeichens Nachwuchsdichter, erbt von seinem Dichtpaten das unfassbar grossartige Manuskript eines unbekannten Schriftstellers. Hildegunst MUSS wissen, welcher Künstler diesen Schatz geschrieben hat und macht sich auf die Suche. Wie auch in seinen anderen Zamonien-Romanen wirft Moers nur so mit Wortkreationen um sich. Ich nenne hier nur einige wenige: Da hören wir von Büchern mit Lesebändchen, die ihre Leser erwürgen; da begegnen uns Schrecksenprophezeiungen; da gibt es nattifftoffische Beamte, die nach Buchhändlern ohne Nafftifftoffenlizenz fahnden und so weiter und so fort. Die Geschichte ist grandios; sie ist vollkommen schräg ohne albern zu sein; Die fehlenden Illustrationen macht Dirk Bach spielend wett. Was dieser Sprecher hier abliefert ist magisch. Wenn im gedruckten Buch nur halb so viele Bilder auftauchen wie vor meinem inneren Auge, dann muss es mindestens hundert Kilo schwer sein. Ganz ehrlich, wer nach diesem Hörbuch nicht überzeugt ist, dass Zamonien irgendwo da draussen wirklich existiert, dem, ja dem ist wirklich nicht zu helfen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher
    dyabollo

    dyabollo

    30. December 2009 um 18:10

    Moers kann es einfach sehr gut. Moers kann Bücher schreiben von denen man nicht ablassen kann auch wenn sie definitiv für Jugendliche gedacht sind. Und Dirk Bach ist der Beste um diese Bücher vorzulesen! Eine geniale Zusammenarbeit!

  • weitere