Walter Mooslechner

 4.7 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von G'sund und Guat, Almsommer und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Walter Mooslechner

Walter MooslechnerG'sund und Guat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
G'sund und Guat
G'sund und Guat
 (3)
Erschienen am 01.08.2011
Walter MooslechnerAlmsommer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Almsommer
Almsommer
 (2)
Erschienen am 01.01.2002
Walter MooslechnerNaturnah
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Naturnah
Naturnah
 (1)
Erschienen am 09.10.2015
Walter MooslechnerWinterholz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Winterholz
Winterholz
 (0)
Erschienen am 07.04.2009
Walter MooslechnerGeheimnisvolle Lichtensteinklamm
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geheimnisvolle Lichtensteinklamm
Geheimnisvolle Lichtensteinklamm
 (0)
Erschienen am 16.04.2013

Neue Rezensionen zu Walter Mooslechner

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "G'sund und Guat" von Walter Mooslechner

Naturarznei und leckere Rezepte aus der Salzburger Bergwelt
R_Mantheyvor 3 Jahren

Autor Walter Mosslechner stammt aus einer Bauernfamilie und hat sein Leben lang als Förster gearbeitet. In diesem Buch fasst er seine Kenntnisse über die Wirksamkeit verschiedener Pflanzen für unser Wohlbefinden sowie zur Heilung oder Linderung von Leiden zusammen und gibt zusätzlich zahlreiche Rezepte preis, die meistens von seiner Mutter stammen und zu den beschriebenen Pflanzen passen.

Er geht dabei im Einzelnen auf folgende Gewächse ein: Arnika, Bärlauch, Berberitze, Brennessel, Brombeere, Brunnenkresse, Enzian, Fichte, Habebutte, Haselnuss, Heidelbeere, Himbeere, Holunder, Isländisches Moos, Johanniskraut, Kamille, Lärche, Linde, Löwenzahn, Meisterwurz, Mistel, Eierschwammerl, Steinpilz, Preiselbeere, Schlehdorn, Silberdistel, Vogelbeere, Wacholder, Walderdbeere und Zirbelkiefer.

Jeder Abschnitt zu einer Pflanze besitzt eine grundsätzlich ähnliche Struktur. Zunächst wird botanisches Wissen weitergegeben. Wenn es überhaupt einen Kritikpunkt an diesem schönen Buch gibt, dann kann man hier bemängeln, dass man nicht immer mit diesem Wissen auf die Suche nach der entsprechenden Pflanze gehen sollte. Ich würde mir beispielsweise nicht zutrauen, mit dem hier vermittelten Wissen Arnika zu bestimmen. Aber vielleicht gibt es im Salzburger Land geführte Kräuterwanderungen, bei denen sich diese Kenntnisse erwerben lassen.

Nach dem botanischen Wissen beschreibt der Autor die Zubereitung von Tees oder alkoholischen Lösung, die man in den meisten Fällen auch innerlich anwenden kann. Danach folgen in der Regel mehrere Rezepte, die allerdings nicht immer besonders ausführlich erläutert werden.

Das Buch enthält zahlreiche Fotos, die meistens mehr der schönen Illustration dienen, statt einen weiteren informativen Zweck zu erfüllen. Bis auf die Rezepte wird man die heilenden Anwendungen sicher auch woanders finden, wenn man lange genug sucht. Dieses sehr schön aufgemachte Buch macht das jedoch überflüssig und bietet darüber hinaus noch zahlreiche schöne Ideen für frische Speisen.

Vielleicht ist es beispielsweise nicht jedermanns Sache, Brennesselsuppe zu essen oder so etwas wie Spinat aus dieser Pflanze herzustellen. Einen Versuch ist es jedoch allemal wert. Manche Überraschungen sind garantiert.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks