Walter Scott Ivanhoe

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 99 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 7 Rezensionen
(16)
(20)
(17)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ivanhoe“ von Walter Scott

Die Geschichte des tapferen Ritters Ivanhoe, der auf Seiten von Richard Löwenherz für das Gute und für seine geliebte Rowena kämpft, ist weltberühmt. Der Kampf der beliebten Helden - darunter auch Robin Hood - gegen die grausame Herrschaft der Normannen liegt nun in einer gründlich überarbeiteten, vollständigen Ausgabe vor, die durch einen kleinen Anhang abgerundet wird.Mit der 1820 erschienenen Geschichte um den Ritter Ivanhoe begründete Walter Scott einen neuen Typus des historischen Romans.

Stöbern in Klassiker

Emma

Emma, eine starke Frau, erfährt, dass Hochmut vor dem Fall kommt - ein wunderschön geschriebenes Buch zum Mitfiebern!

Siri_quergetipptblog

Meine Cousine Rachel

Gut geschriebener Roman mit leiser Spannung und einem jungen Mann, bei dem Bewunderung fast zum Wahn wird...

vanessabln

Der Steppenwolf

Melancholisch, vielschichtig, kritisch und voller inspirierender Denkansätze. Ein toller Außenseiterroman!

cherisimo

1984

Düster und aufwühlend. Das Buch hinterlässt kein gutes Gefühl in Anbetracht derzeitiger internationaler Entwicklungen

cherisimo

Der Besuch der alten Dame

Eine Geschichte über gesellschaftliche Doppelmoral gespickt mit viel schwarzem Humor. Trotz der Kürze aber ein wenig langatmig

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ivanhoe" von Walter Scott

    Ivanhoe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. January 2011 um 12:17

    England im 12. Jahrhundert ist in Normannischer Hand und die Angeln und Sachsen machen ihre Fäuste in ihren Säcken. In dieser an sich schon aufgeheizten Stimmung versucht Prinz Johann mit ein paar Getreuen den englischen Thron seines verschollen geglaubten, älteren Bruders Richard Löwenherz unter den Nagel zu reissen. Was ihm zuletzt, dank der aufopferungswilligen Hilfe von Ritter Wilfried von Ivanhoe auch gelingt. Gut gegen Böse und dazwischen Robin Hood mit seinen Getreuen, die selbstverständlich böse sind, aber für das Gute kämpfen. Zur weiteren Beruhigung: Ivanhoe kriegt seine Angebetete trotz aller Hindernisse, natürlich kriegt er sie, und sie ihn. Und wenn sie nicht gestorben wären... Der Roman ist schon ein wenig verstaubt, nicht schlecht, aber halt extrem weit entfernt von den Werten unserer Zeit. Möge es so gewesen sein im 12. Jahrhundert in England!

    Mehr
  • Rezension zu "Ivanhoe. Das Herz von Midlothian. Quentin Durward, 3 Bde." von Walter Scott

    Ivanhoe

    metalmueller1807

    26. August 2010 um 11:10

    Die Robin Hood-Saga erzählt von Sir Walter Scott. Die Geschichte kennt jeder. Zwischenzeitlich fand ich das Buch etwas langatmi. Der veraltete Schreibstil bereitete mir auch in paar Probleme. Dennoch ist "Ivanhoe" ein gutes Buch. Kann man gelesen haben, muss man aber nicht.

  • Rezension zu "Ivanhoe" von Walter Scott

    Ivanhoe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. May 2010 um 10:06

    Ja, also mein Fall war es nicht so ganz. Mir waren die Dialoge einfach manchmal zu langatmig. Aber ich konnte mich auch einfach nicht richtig auf das Buch einlassen: Die Schreibweise war nicht so ganz meins und auch die Charakterewaren an manchen Stellen irgendwie flach. Die Darstellung des Lebens im mittelalterlichen England war wirklich interessant, aber durch die oben genannten Punkte bekommt das Buch von mir nur 2 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Ivanhoe" von Walter Scott

    Ivanhoe

    Hendrik

    06. December 2009 um 00:00

    Ivanhoe kämpft für seinen,rechtmäßigen,König von England.Er erhält Hilfe vom Schwarzen Ritter und Locksley.Sehr gutes Buch das auch mit der Mähr vom edlenLancelot aufräumt.Mag es auch theoretisch sein...schliesslich ist es kein Tatsachenbericht,so ist die Vorstellung dessen was Walter Scott beschreibt doch sehr angenehm zu lesen.

  • Rezension zu "Ivanhoe" von Walter Scott

    Ivanhoe

    belladonna90

    04. December 2008 um 18:40

    der erste roman den ich je gelesen habe- durch dieses buch ist lesen für mich zur passion geworden

  • Rezension zu "Ivanhoe" von Walter Scott

    Ivanhoe

    Jens65

    13. August 2008 um 23:35

    Sir Walter Scott erzählt in „Ivanhoe" die Geschichte des mittelalterlichen Englands mit all seinem Prunk und Glanz, aber auch seiner Grausamkeit. Die tödlichen Duelle der Ritter auf grünen Wiesen und die Romanzen, die zwischen Rittern und Burgfräulein entflammen. Es ist die Geschichte von Ivanhoe selber, dem heldenhaften, geheimnisvollen schwarzen Ritter. Von der charmanten und bezaubernden Lady Rowena, dem reichen Isaac von York, verfolgt als Verräter, und seiner Tochter Rebecca, die mit solcher Passion liebt, daß es sie als Hexe auf den Scheiterhaufen bringt. Es ist auch die Geschichte des mutigen Robin Hood. Die Geschichte ist voller Träume und Enttäuschungen, voll wilder Abenteuer und anrührender Romanzen. Und sie wird den Leser kaum loslassen, bevor das Buch zu ende ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Ivanhoe" von Walter Scott

    Ivanhoe

    Camposolensis

    03. January 2008 um 07:50

    Ein Klassiker des Genres und eins meiner Lieblingsbücher. Was schert's, wenn vielleicht nicht alle Details geschichtswissenschaftlich exakt sind - es unterhält vorzüglich. Der Titelheld hat sich nur leider für die falsche Frau entschieden - na ja, so was soll vorkommen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks