Walter Seyffer Helden für ein Leben

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Helden für ein Leben“ von Walter Seyffer

Die nach Joseph Campbell benannte „Heldenreise“ bildet ein universales Grundmuster in fast allen Mythen der Welt. Mit ihren wiederkehrenden Stufen, ihren Prüfungen, Niederlagen und Siegen bildet sie aber auch ein Gerüst, welches als Sinndimension in der Tiefe jedes menschlichen Lebenslaufes aufscheint. Walter Seyffer verbindet die von Campbell zutage geförderten Strukturen erstmals mit den Rhythmen der anthroposophischen Biographieforschung. Ausflüge in die Welt großer Kinofilme und der populären Kultur machen sein Buch höchst unterhaltsam und anregend. Aus langjähriger Erfahrung als Berater bietet Seyffer auf jeder Seite praktische Anregungen für ein fruchtbares Verständnis der „Heldenreise“ durch die eigene Biographie.

Meine Bibel für mein Leben!

— CaPiT
CaPiT

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

Die Cappuccino-Strategie

Keine leichte Kost, nicht für jeden geeignet.

Archimedes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Folge deiner Bestimmung

    Helden für ein Leben
    olli2308

    olli2308

    11. February 2014 um 17:37

    Jeder Mensch hat es auf seiner persönlichen Heldenreise mit universell gültigen Abläufen zu tun: Er ist mit der momentanen Situation unzufrieden, ignoriert aus Angst oder Bequemlichkeit den Ruf zur Veränderung, macht sich dann doch auf den Weg, trifft Unterstützer und Verbündete, erprobt seine Fähigkeiten, erkennt seinen größten inneren Feind, entreißt ihm in einem Kampf auf Leben und Tod ein Elixier (Wissen, Erkenntnis), wird bei der Rückkehr von seinem inneren Feind verfolgt und besiegt ihn endgültig (Transformation) und kehrt als »Herr zweier Welten« (Alltagsleben und neues Wissen) mit seinem Elixier in seine Welt zurück und lässt die Welt an seinem neuen Wissen teilhaben. Walter Seyffer verknüpft in seinem Buch den "Monomythos" von Joseph Campbell mit der anthroposophischen Biografiearbeit und garniert seine Betrachtungen zu den einzelnen Lebensabschnitten (im Sechsjahrerhythmus) mit vielen Beispielen aus Filmen, Märchen und Biografien (z. B. Samuel Beckett). Das macht seine These, das sich jeder Mensch auf seiner persönlichen Heldenreise befindet, sehr anschaulich. Ich habe die Heldenreise auf einem Paul Rebillot Seminar kennengelernt und bin so auf die Idee gekommen, meinem inneren Ruf zu folgen und Therapeut zu werden. Hätte ich dieses wunderbar inspiriende Buch damals schon gekannt, wäre es mir noch leichter gefallen, eine neue Richtung einzuschlagen. Für alle, die gerade irgendwo feststecken, ist dieses Buch eine Fundgrube, dem inneren Ruf zu folgen.

    Mehr