Walter Sorrells

 3.5 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Erratum, Hunted und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Walter Sorrells

Erratum

Erratum

 (9)
Erschienen am 18.07.2011
Hunted

Hunted

 (1)
Erschienen am 05.04.2007
On Fire

On Fire

 (0)
Erschienen am 15.02.2007
Power of Attorney

Power of Attorney

 (0)
Erschienen am 01.12.1995
Club Dread

Club Dread

 (0)
Erschienen am 18.10.2007
Static

Static

 (0)
Erschienen am 02.02.2006
Cry for Justice

Cry for Justice

 (0)
Erschienen am 01.07.1996

Neue Rezensionen zu Walter Sorrells

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Erratum" von Walter Sorrells

"Jedes Mal, wenn wir eine Entscheidung treffen, schaffen wir eine neue Welt."
R_Mantheyvor 3 Jahren

Dieser Satz steht auf Seite 180 und beschreibt den verwirrenden Grundgedanken dieser merkwürdigen Geschichte. Dale und Jessica sind jeder für sich Außenseiter und gerade deshalb Freunde. Sie wohnen in Alsberg, Minnesota. Und dort geschehen merkwürdige Dinge. Jessica entdeckt eine Buchhandlung, die es früher nicht gab, tritt ein, stellt Fragen, die sie selbst nicht versteht und findet dort ein Buch mit dem sonderbaren Titel "Mein Leb".

In diesem Werk steht tatsächlich die Geschichte ihres bisherigen, nicht besonders spektakulären Lebens. Doch das Ende der Geschichte ändert sich ständig. Ebenso die Welt, in der Jessica und Dale bisher ständig gelebt hatten. Mit jeder ihrer Handlungen schreiben sich Vergangenheit und Gegenwart ihres Lebens zum Teil dramatisch um. Einzig sie selber bleiben so, wie sie immer waren.

Und schließlich existiert auch noch zu allem Überfluss ein Bösewicht, der das Ende der Welt heraufbeschwören möchte. Nur Jessica kann noch die Welt retten. Bereits in der Buchhandlung, in der alles beginnt, muss jedoch sie um ihr Leben fürchten. Das ist aber nur der Anfang einer sehr temporeichen Handlung, in der sich ständig alles völlig unerwartet ändert.

Wahrscheinlich habe ich den Fehler gemacht, die Handlung verstehen zu wollen, zumal sie an einigen Stellen mit physikalischem Kauderwelsch geschmückt wurde. Doch Rationalität ist wohl nicht der richtige Ansatz beim Lesen dieser locker und spannend geschriebenen Geschichte. Vielmehr hat der Autor seiner Phantasie die Sporen gegeben. So muss man diesen etwas verwirrenden Jugendroman wohl eher der Gattung "Mystery" mit scheinphysikalischem Hintergrund zuordnen.

Unser Universum, das "aus einer chronoplastischen Singularität der quartiären Phase entstanden" ist, besitzt leider einen Defekt, den offenbar nur Jessica beheben kann. Allerdings ist das nicht einfach und mit Opfern verbunden, damit auch aus "ihrem Leb" wirklich ihr Leben entstehen kann.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Erratum" von Walter Sorrells

"Fupp!"
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Ein Buch, das die sagt, was passiert, wenn du ein rotes oder ein blaues Shirt anziehst? Und das soll den Verlauf der Ereignisse verändern? Unglaublich, aber um so ein Buch geht es in "Erratum". Verbunden wird darin eine Geschichte mit Action, Spannung und vielen, zunächst verwirrenden Charakteren mit der Multiverse-Thematik aus der Physik. Dieser Sprung gelingt überzeugend und funktioniert auch, wenn man die Thematik noch nicht kennt. Die Charaktere jedoch, bei denen der ein oder andere Wink nur versteckt verständlich ist (zB "Miss Star" = Jessica aus der Zukunft), sind gut dargestellt und sehr eigen. Dass manche logischen Schlüsse aber nicht aufgeklärt oder eingebunden erklärt werden, ist schade. Trotz allem wirkte die Handlung für mich zu keinem Zeitpunkt gestreckt, sondern turbulent und überraschend. Sie ließ sich sehr gut lesen und gab in manchen Situationen ein Kaum-aus-der-Hand-legen-Gefühl. Schön umgesetz war auch die Verwendung verschiedener Schriftarten, um Schilder, Plakate, oder Ihr Leb selbst vom Text zu unterscheiden. Alles in allem ein gutes Buch mit Thriller-, Fantasy- und Mystery-Elementen, das zuletzt sogar mit der Lehre aufwartet, sich mit dem zufrieden zu geben was ist.

Kommentieren0
1
Teilen
Cannellas avatar

Rezension zu "Erratum" von Walter Sorrells

Rezension zu "Erratum" von Walter Sorrells
Cannellavor 7 Jahren

Klappentext
Ein dunkles Etwas, das Menschen und Gegenstände aufsaugt wie ein Tornado. Eine Macht, die das ganze Universum bedroht. Und nur eine einzige Person kann es aufhalten: Jessica Sternhagen. Doch wie? Und woher soll sie wissen, wem sie trauen kann? Denn plötzlich haben erstaunlich viele Leute Interesse an ihr. Ein Glück, dass sie wenigstens ihrem Freund Dale vertrauen kann. Doch was die beiden nach und nach herausfinden, bringt Jessica in eine fast aussichtslose Lage: Um die Welt zu retten, müsste sie ein anderes Leben zu ihrem eigenen machen. Darf sie ihr persönliches Glück über die Rettung der Welt stellen?

Autor
Walter Sorrells ist im englischsprachigen Raum bisher vor allem durch seine Krimis, Thriller und Mystery bekannt, die er auch unter Pseudonym schreibt. Inzwischen veröffentlicht er in diesen Genres auch Bücher für Jugendliche. Er lebt mit seiner Frau und einem Sohn in Atlanta, Amerika.

Buchumschlag
Der Umschlag des Buches ist eher einfach gehalten, mit schlichten Farben und wenig Aussage über den Inhalt der Geschichte. Das besondere an dem Umschlag ist aber seine Oberfläche. Sie fühlt sich rau an, fast wie Leder.

Inhalt
Ein Besuch in einer sonderbaren Buchhandlung verändert Jessicas Leben. Nicht nur, dass sie plötzlich dieses mysteriöse Buch mit dem seltsamen Titel besitzt, darin findet sich auch ihre Lebensgeschichte wieder. Nun soll Jessica die Welt retten und gerät dabei immer wieder an merkwürdige Menschen und in außergewöhnliche Situationen. Dabei kann sie nur einem Menschen trauen: ihrem besten Freund Dale. Auch er ist, genau wie Jessica, eher ein Außenseiter. Eben anders als andere Leute. Bevor Jessica versteht, warum gerade sie diese Aufgabe bewältigen soll, findet sie sich mit Dale in einer Reihe teils lebensbedrohlicher Situationen wieder.

Meinung
Eine spannende Geschichte, die mich sehr an die Bücher von Michael Ende erinnert hat. Manchmal wird es allerdings auch recht verwirrend: verschiedene Welten, unterschiedliche Zeiten, Sprünge von einem Ort zum anderen. Immer wieder erscheinen auch verwirrende Worte, wie: Unser Universum, das aus einer chronoplastischen Singularität der quartiären Phase entstanden ist. Das bringt der Geschichte allerdings keinen großen Schaden. Ganz im Gegenteil: ich habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie das Ende ausgeht.

Lieblingszitat
Jedes Mal, wenn wir eine Entscheidung treffen, schaffen wir eine neue Welt.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks