Walter Tevis

 4,4 Sterne bei 25 Bewertungen

Neue Bücher

Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: 9783257071610)

Das Damengambit

 (9)
Neu erschienen am 26.05.2021 als Hardcover bei Diogenes.
Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: B094TTQZ3M)

Das Damengambit

Neu erschienen am 26.05.2021 als E-Book bei Diogenes Verlag AG.
Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: 9783257804324)

Das Damengambit

Erscheint am 23.06.2021 als Hörbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Walter Tevis

Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: 9783257071610)

Das Damengambit

 (9)
Erschienen am 26.05.2021
Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: B094TTQZ3M)

Das Damengambit

 (0)
Erschienen am 26.05.2021
Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: 9783257804324)

Das Damengambit

 (0)
Erscheint am 23.06.2021
Cover des Buches Die Letzten der Menschheit (ISBN: 9783811820135)

Die Letzten der Menschheit

 (2)
Erschienen am 01.01.1983
Cover des Buches Die Farbe des Geldes (ISBN: 9783404130924)

Die Farbe des Geldes

 (1)
Erschienen am 01.01.1989
Cover des Buches The Man Who Fell to Earth (ISBN: 9780141190372)

The Man Who Fell to Earth

 (1)
Erschienen am 24.08.2009

Neue Rezensionen zu Walter Tevis

Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: 9783257071610)wiechmann8052s avatar

Rezension zu "Das Damengambit" von Walter Tevis

Schach
wiechmann8052vor 3 Tagen

Beth lebt als Waise in einem staatlichen Waisenhaus. Damit die Kinder wenig Arbeit machen werden täglich Beruhigungsmittel an sie verteilt. Sie ist allein unter all den Kindern. Nur der Hausmeister weckt ihr Interesse. Er spielt in seinen freien Minuten Schach im Keller. Beth schaut zu und lernt. Sie hat einen analytischen Verstand und ein extrem gutes Gedächtnis, sehr schnell lernt sie Schach spielen.

Beth ist in ihrer Einzigartigkeit eine herausragende Person. Sie will immer und überall die Kontrolle über sich und ihrer Umwelt. Schach ist ihre Sucht und ihre Hilfe bei der Kontrolle. Alles ordnet sie dem Spiel unter. 

Schach dominiert auch das Buch, eigenartiger Weise ist es spannend die vielen Züge und Überlegungen welchen Spieler sie als nächstes schlagen möchte zu verfolgen. Das Buch und das Schachspiel ziehen den Leser in seinen Bann. Es ist ein ruhiges Buch mit wenigen Ereignissen. Ein Turnier in Russland ist der Höhepunkt auch für mich als Leser. Der Autor vermittelt die Atmosphäre atemloser Spannung eins zu eins. 

Eine junge Frau in einer Männerwelt. Der Missbrauch an den Kindern im Waisenhaus. Alkohol und Drogen. Themen die zu der Zeit in der das Buch entstand noch nicht von großer Bedeutung waren oder erst langsam an Aufmerksamkeit gewannen.

Das Buch ist eine Perle die verschwunden war und zum Glück jetzt wieder aufgetaucht ist.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: 9783257071610)-nicole-s avatar

Rezension zu "Das Damengambit" von Walter Tevis

Spannend mit einer starken Hauptfigur
-nicole-vor 15 Tagen

Ein Erfolg mit Schattenseiten

Mit acht entdeckt Beth Harmon im Waisenhaus zwei Möglichkeiten, der harten Realität zu entfliehen: die grünen Beruhigungspillen, die den Kindern täglich verabreicht werden. Und Schach. Das Mädchen ist ein Ausnahmetalent und gewinnt Turnier um Turnier, mit 16 spielt sie gegen lauter erwachsene Männer um die US-Meisterschaft. Ihr Weg führt steil nach oben, doch bei jedem Schritt droht der Abgrund von Sucht und Selbstzerstörung. Denn für Beth steht viel mehr auf dem Spiel als Sieg und Niederlage.
(Quelle: Klappentext – Diogenes Verlag)


Auf die Geschichte „Das Damengambit“ bin ich durch die gleichnamige und sehr erfolgreiche Netflix-Serie aufmerksam geworden, die im Oktober 2020 veröffentlicht wurde. Bisher habe ich diese noch nicht gesehen, da ich zuerst das Buch lesen wollte. Nun erschien im Mai 2021 (im Original bereits im Jahr 1983) der Roman erstmals auf Deutsch im Diogenes Verlag.
Dem im Jahr 1984 verstorbenen Autor Walter Tevis ist hier ein Meisterwerk gelungen: Von Anfang an ist „Das Damengamit“ ein atmosphärisch dichtes Buch mit einer starken Hauptfigur.

Diese ist die zu Anfang achtjährige Elizabeth „Beth“ Harmon, die nach dem überraschenden Tod ihrer Mutter zur Vollwaise wird. Fortan lebt sie in einem Waisenhaus, in dem sie ein grauer und harter Alltag erwartet. Zudem bekommen die Kinder dort jeden Tag Vitamin- und auch Beruhigungspillen. Eines Tages beobachtet sie, wie der Hausmeister Mr. Shaibel im Keller vor einem Brett mit Figuren sitzt – genau dieses weckt das Interesse von Beth. Von da an entdeckt sie nach und nach ihre Leidenschaft zum Schachspiel und wird durch starken Ehrgeiz zu einem Ausnahmetalent in ihren jungen Jahren.


„Mr. Shaibel starrte auf das Brett, dann stieß er verärgert seinen König um. Keiner der beiden sagte etwas. Es war Beths erster Sieg. All die Spannung war wie weggeblasen, und Beth spürte in sich etwas Wunderschönes, so schön wie noch nie in ihrem Leben.“ – Seite 15/16, eBook

„Dann richtete sie ihren Blick und ihre Aufmerksamkeit wieder auf das Brett mit den zweiunddreißig Figuren, von denen jede ihre ganz eigene Kraft ausstrahlte.“ – Seite 19, eBook


Die Handlung beginnt in Beth‘ Kindheit, die nicht immer einfach war und begleitet sie über gut zehn Jahre bis zu ihrem 18. Lebensjahr. In diesen Jahren besteht ihr Alltag aus Turnieren und Beth ist erfolgreicher denn je. Doch der Erfolg hat auch Schattenseiten – das Mädchen droht regelmäßig in eine gefährliche Spirale aus Sucht und Selbstzerstörung zu rutschen. Freud und Leid liegen hier oft nah beieinander, plötzlich ist auch ihr Talent in Gefahr…
Schafft sie es, eine gesunde Balance in ihrem Leben zu finden?

Im Mittelpunkt steht natürlich auch das Schachspiel. Auch wenn man sich nicht mit dem Spiel auskennt, ist alles spannend zu verfolgen – Beth‘ Gedankenzüge, in dem sie ein Spiel durchspielt und alles durchdenkt, ist brillant geschrieben. Zudem erfahren wir einiges über Schach-Variante – sehr interessant, ohne zu ausschweifend zu werden.

Die oftmals detailreich beschriebenen Schachpartien sind packend zu verfolgen, man fiebert förmlich mit Beth mit:

„Die Dame drohte nun den Turm zu nehmen, fesselte den b-Bauern und konnte sich mit Schach den Läufer schnappen. Beth sah Beltik an. Den Blick starr auf das Brett gerichtet krempelte er die Ärmel hoch. Seine Uhr tickte.“
– Seite 87, eBook


Mein Fazit: Ein atmosphärisch dichter Roman mit einer starken Hauptfigur, die ihre Liebe zum Schach entdeckt. Beth‘ Lebensweg ist spannend zu verfolgen – mal dramatisch und traurig, aber auch spannend mit einigem Erfolg. Das Buch lässt sich flüssig lesen, auch für diejenigen, die kein Schach spielen können, sehr spannend. Lesenswert!

Kommentare: 1
4
Teilen
Cover des Buches Das Damengambit (ISBN: 9783257071610)HannahsBookss avatar

Rezension zu "Das Damengambit" von Walter Tevis

Einfach on point!
HannahsBooksvor 20 Tagen

Viele kennen die Geschichte von Beth Harmon wegen der gleichnamigen Netflixserie, die es jetzt schon relativ lange gibt. Auch mir sagte der Titel natürlich etwas, auch wenn ich die Serie nicht gesehen hatte. Sie ging quasi durch die Decke und als ich dann die Neuauflage des Buches von Walter Tevis sah, welches als Vorlage zur Serie diente, wusste ich, dass  ich es lesen muss. Und was soll ich sagen, ich hab das ungefähr 400 Seiten dicke Buch an drei Abenden weggelesen. 

Es geht um die 8 jährige Waise Beth. Sie verliert ihre Eltern bei einem Autounfall und kommt in ein Waisenhaus. In diesem wird sie mit zwei zukunftsprägenden Dingen konfrontiert: Beruhigungspillen und Schach. Die Praktiken in den Waisenhäusern 1950 sahen es vor Kindern mit Beruhigungspillen ein "ruhigeres Gemüt" zu verleihen. Die erst 8 jährige Beth treibt es von Kindstagen an in eine Pillen und spätere Alkoholsucht. Doch etwas Gutes hat die Zeit im Waisenhaus, denn Beth lernt das Schachspiel kennen und lieben. Und ihre Genialität kommt zum Vorschein, denn Beth lernt innerhalb weniger Tage brilliante Züge und kann sich das Brett, die Felder und die Figuren vorstellen ohne sie vor sich zu haben. Die Idee ist geboren, Schachmeisterin zu werden. 

Wir begleiten Beth von ihrem 8 Lebensjahr bis zum 18 und es wird nie langweilig. Es wäre fast eine märchenhafte Geschichte von einem starken Mädchen, welches sich in einer Männerdomäne durchsetzt und sich immer weiter rauf arbeitet. Käme nicht die Tragik dazu, dass sie ihr Leben lang mit der Pillen und Alkohol Sucht zu kämpfen hat. 

Der Autor hat hier eine wunderbar zeitlose Geschichte geschaffen. Es ist die Coming of Age Geschichte der Beth Harmon. Getrieben durch ihre Sucht und ihre Brillianz schafft sie es bis ganz nach oben, aber auch nach unten. Es ist ein auf und ab und man fiebert jede Seite mit!

Ich bin verliebt in diese tolle Story und sage ganz deutlich, dass es für mich ein Jahreshighlight ist :)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 78 Bibliotheken

von 18 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Walter Tevis?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks