Walter Wolter Der Fremde aus dem Wald: Bruno Schmidts letzter Fall

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Fremde aus dem Wald: Bruno Schmidts letzter Fall“ von Walter Wolter

Privatermittler Bruno Schmidt will weg, irgenwohin in die Provence. Seine Freundin Silvi hat ihn wegen eines Jüngeren verlassen - was, wie er selbst weiß, zu erwarten war. Doch es trifft ihn verdammt hart. Bevor er sich in den Süden absetzt, hat er allerdings noch einen Auftrag zu erfüllen: im Auftrag eines saarländischen Autohändlers spürt er einer Bande von Schutzgelderpressern nach, was sich als nicht ungefährlich erweist. Und dann gibt es da noch die Leiche eines dunkelhäutigen Fremden, die im Hochwald entdeckt wurde. Für die Aufklärung dieses Falles wurde anonym eine hohe Belohnung ausgesetzt. Geld, das Bruno Schmidt gut gebrauchen könnte...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Der Fremde aus dem Wald

    Der Fremde aus dem Wald: Bruno Schmidts letzter Fall
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    06. February 2017 um 17:37

    Inhalt: Privatermittler Bruno Schmidt will weg, irgendwohin in die Provence. Seine Freundin Silvi hat ihn wegen eines Jüngeren verlassen - was, wie er selbst weiß, zu erwarten war. Doch es trifft ihn verdammt hart. Bevor er sich in den Süden absetzt, hat er allerdings noch einen Auftrag zu erfüllen: im Auftrag eines saarländischen Autohändlers spürt er einer Bande von Schutzgelderpressern nach, was sich als nicht ungefährlich erweist. Und dann gibt es da noch die Leiche eines dunkelhäutigen Fremden, die im Hochwald entdeckt wurde. Für die Aufklärung dieses Falles wurde anonym eine hohe Belohnung ausgesetzt. Geld, das Bruno Schmidt gut gebrauchen könnte. Der Fremde aus dem Wald ist der 6. Teil um den Privatermittler Schmidt aus der Feder von Walter Wolter. Auch wenn es der 6. Fall war, für mich war es der erste, den ich gelesen habe. Für das Verständnis ist meiner Meinung nach eine Vorkenntnis nicht notwendig. Der Krimi ist in sich abgeschlossen und die privaten Verwicklungen werden soweit er- und geklärt das kein Verständnisproblem bei mir auftrat. Der Krimi um den Ex-Boxer Bruno Schmudt konnte mich über weite Strecken wirklich sehr gut unterhalten, auch wenn er am Anfang ein wenig Zeit benötigt um in Schwung zu kommen. Aber dann bleibt der Autor mit seinem Protagonisten am Ball und treibt die Geschichte in einem guten Tempo voran. Bruno Schmidt, der Protagonist wirkte mit all seinen kleinen Problemchen, Sorgen und Wünsche sympathisch und authentisch auf mich. Besonders gut gefallen haben mir die ein oder andere Wendung im Verlauf der Geschichte, da sie mich wirklich überraschen konnte und dem ganzen immer wieder eine neue Richtung gaben. Mein Fazit: Ein solider Krimi, den man gut zwischendurch lesen kann.

    Mehr
    • 6