Waltraud Sperlich Die Hethiter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hethiter“ von Waltraud Sperlich

Das Volk der Hethiter beherrschte während der Bronzezeit ein riesiges Reich. Dieses erstreckte sich zwischen dem Schwarzen und dem Mittelmeer und weiter bis zum Persischen Golf. Zugleich hoben sich die Hethiter von den anderen Völkern durch eine für diese Zeit ungewöhnliche Toleranz und Bemühen um friedliche Einigung ab. Die fremden Götter eines eroberten Landes wurden übernommen, statt Rache setzten die Hethiter auf Freundschaftsabkommen und Verträge, und mit einer Art Verfassung waren sie ihrer Zeit weit voraus. Doch schon bald nach dem Untergang ihrer Kultur um 700 v. Chr. wurden sie vergessen und erst im 19. Jahrhundert wiederentdeckt. Auf abenteuerliche Weise tasteten sich die Archäologen Stein um Stein und die Sprachforscher Zeichen um Zeichen an dieses Volk heran. Waltraud Sperlich zeichnet die Geschichte und Kultur der Hethiter und ihre moderne Wiederentdeckung unter Berücksichtigung der neuesten archäologischen Erkenntnisse auf spannende Weise nach. Zahlreiche Fotos von den hethitischen Orten und Ausgrabungsstätten ergänzen das eindrucksvolle Bild.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Hethiter" von Waltraud Sperlich

    Die Hethiter

    wolfschwerdt

    18. May 2010 um 15:42

    Mit dem Buch „Die Hethiter, das vergessene Volk“ hat Waltraud Sperlich ein populärwissenschaftliches Standardwerk über das indoeuropäische Volk in Vorderasien abgeliefert. Bis zum Anfang de 20 Jahrhunderts waren die Hethiter im Dunkel der Geschichte verschwunden, obwohl sie als Großmacht des 2. vorchristlichen Jahrtausends zeitweise nicht nur die Ägypter, sondern auch die Assyrer und Babylonier in den Schatten stellten. Waltraud Sperlich schildert auf eine sehr authentische Art die Wiederentdeckung der zweifellos einzigartigen Kultur. Der Leser begleitet die ersten Archäologen, die zwar hethitische Artefakte bereits Ende des 19. Jahrhunderts entdeckten, diese aber nicht zuzuordnen wussten. Die Funde der hethitischen Schrifttafeln, die Entdeckung der hethitischen Sprache erlebt der Leser ebenso hautnah mit, wie den Beginn der systematischen archäologischen Erforschung der hethitischen Hauptstadt Hattusa. Im Plauderton, engagiert und fesselnd schildert die Autorin den Aufstieg und den Untergang des außergewöhnlichen Großreiches. Außergewöhnlich allein deshalb, weil die hethitischen Großkönige zumindest nach Außen eher auf Diplomatie denn auch Krieg setzten. Im Innern gab es auch Intrigen und Morde. Familiengeschichten um Macht und Herrschaft, aber auch die erste staatliche Verfassung überhaupt oder die Ablehnung der Todesstrafe machte die Kultur der Hethiter zu etwas Exotischem im damaligen Orient. Das Buch liest sich spannend und leicht, basiert aber immer auf wissenschaftlich- archäologischen Fakten. Selbst lockere Formulierungen sind oft den schriftlichen Hinterlassenschaften der Hethiter entlehnt, die sich durchaus ironischer Formulierungen zu bedienen wußten. Ganz offensichtlich war für die Hethiter die Macht des Wortes und natürlich der 1000 aus den verschiedenen Kulturen zusammengewürfelter Götter wirkungsvoller als das von den Gegnern gefürchtete Militär. Zitate und die Aussagen von anerkannten Archäologen, Wissenschaftlern und Forschern bilden immer die inhaltliche Grundlage von Sperlichs Ausführungen. Mit dem ausführlichen und authentisch wirkenden Besuch des inzwischen weitgehend ausgegrabenen Hattussa und einem Ausblick auf noch zu erwartende archäologische Entdeckungen stellt das Buch schließlich eine umfassende und runde Bestandsaufnahme über das vergessene Volk der Hethiter dar, die auch bei weiteren archäologischen Entdeckungen und Erkenntnissen noch für Jahre ihre grundsätzliche Bedeutung beibehalten wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks