Ward Moore Der große Süden.

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der große Süden.“ von Ward Moore

EIN ANDERES AMERIKA ist die Heimat von Hodge Backmaker, der aus der Provinz nach New York kommt, um dort sein Glück zu suchen. Es ist ein Land, in dem die Konföderierten den Bürgerkrieg gewonnen haben und der industrielle Norden wegen der hohen Reparationszahlungen an die reichen Großgrundbesitzer des Südens verelendet ist. Hodge Backmakers größtes Interesse gilt der Geschichte seines Landes, und welchen Historiker würde es nicht reizen, die Ereignisse der Vergangenheit sozusagen live zu erleben, wenn er dazu die Change hätte? Backmaker eröffnet sich diese Chance in Form einer Zeitmaschine. Er wählt die Nacht zum 4. Juli 1863 und versteckt sich in einem Obstgarten in der Nähe von Gettysburg, um die entscheidende Schlacht aus der Nähe zu beobachten. Doch er wird entdeckt.... Ward Moores "Der große Süden" ist längst ein Klassiker der amerikanischen Science Fiction und darüber hinaus das Paradebeispiel für den sogenannten Parallel- oder Alternativwelt-Roman, in dem demonstriert wird, wie durch einen Zufall, durch eine winzige Abweichung der Gang der geschichtlichen Ereignisse eine völlig andere Richtung hätte nehmen können.

Stöbern in Science-Fiction

Meer der Dunkelheit

Fantastisches SF-Planetenabenteuer, das vor allem durch sein überzeugendes Porträt seiner Alienrassen punktet.

Bernd Perplies

The Ark - Die letzte Reise der Menschheit

Spannende Geschichte, für meinen Geschmack etwas zu viel Thriller und zu wenig Sci-Fi, aber sehr unterhaltsam.

Tallianna

Superior

Absolut Spannend!

ChristineChristl

Zeitkurier

Spannend, aber auch tw verwirrend und mit einem - in meinen Augen - unmöglichen Ende ...

wortgeflumselkritzelkram

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der große Süden" von Ward Moore

    Der große Süden.
    rallus

    rallus

    23. November 2010 um 13:12

    Ward Moore legt hier einen Alternativroman vor, der davon ausgeht, daß der Süden beim Bürgerkrieg gewonnen hat. Es ist ein düsteres Bild von Amerika, welches technisch zurückgeblieben ist. Der junge Yankee Hodge lebt im von der Konförderation besiegten Norden der ehemaligen Vereinigten Staaten. Er haut von zu Hause ab, und schlägt sich mühsam durchs Leben dieser befremdlichen Welt. Ein ruhiges Buch welches fast schon autobiographisch das Leben von Hodge beschreibt, unspektakulär, mit einer guten Grundidee ausgestattet.

    Mehr
  • Rezension zu "Der große Süden" von Ward Moore

    Der große Süden.
    JanHartmann

    JanHartmann

    05. November 2007 um 23:53

    Ein Parallelweltroman aus der Sicht eines Selfmadehistorikers der verarmten Vereinigten Staaten geschrieben. Die Nordstaaten haben den Bürgerkrieg gegen die Konföderierten verloren und es gibt mehrere amerikanische Staaten und auch im Rest der Welt ist nicht alles wie in unserer Welt. In diesen Vereinigten Staaten, die durch Reparationsstaaten völlig verarmt sind, macht sich ein Bauernjunge in die große Stadt York auf um seinen Lebenstraum vom Leben an einer Universität zu verwirklichen. Sein großes Thema ist die entscheidende Schlacht bei Gettysburg und die taktischen Fähigkeiten General Lees. Das Buch ist ein großartiges Sittengemälde der Vereinigten Staaten, wie sie sich entwickelt haben könnten, wenn die Südstaaten gewonnen hätten. Handwerklich hinkt das Buch dem Inhalt hinterher und ich konnte mir das eine oder andere Gähnen nicht verkneifen. Es lohnt sich aber durchzuhalten. Das Ende ist vorhersehbar, nichtsdestotrotz sehr zufriedenstellend.

    Mehr