Waris Dirie Nomadentochter

(263)

Lovelybooks Bewertung

  • 294 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(58)
(120)
(69)
(13)
(3)

Inhaltsangabe zu „Nomadentochter“ von Waris Dirie

Waries Dirie kehrt nach 20 Jahren erstmals nach Somalia zurück und trifft ihre Familie wieder. Nach so langer Zeit im Westen werden die Ankunft in ihrer Heimat und vor allem die Wiederbegegnung mit ihrer Mutter für Waris zur Herausforderung, sich mit ihrem früheren und ihrem neuen Leben auseinanderzusetzen. Waris Dirie vermittelt in der faszinierenden Fortsetzung ihrer Autobiographie "Wüstenblume" eine fesselnde und bewegende Sicht auf das Leben in ihrer Heimat: auf den Reichtum an großartigen Traditionen, aber auch auf die archaischen Rollenvorstellungen, die vor allem den Frauen noch heute grausame Fesseln anlegen.

Eher Reisebeschreibung als Biografie

— Kleine1984
Kleine1984

Gänsehaut PUR!!!

— MissReading
MissReading

Ergreifende Fortsetzung

— Nachtfalter89
Nachtfalter89

Eine Frau mit Kampfgeist, sehr spannend

— Annabeth_Book
Annabeth_Book

Wieder mit sehr viel Herzblut geschrieben und man leidet mit ....

— Snowdog
Snowdog

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eher Reisebeschreibung als Biografie

    Nomadentochter
    Kleine1984

    Kleine1984

    27. February 2017 um 12:15

    Waris Dirie deren Buch "Wüstenblume" mich wirklich zu Tränen gerührt hat, schrieb mit "Nomadentochter" ihren zweiten biografischen Roman, indem sie beschreibt, wie sie zurück nach Somalia reist, um ihre Eltern zu suchen. Auch wenn das Buch kurzweilig geschrieben ist und Einblicke in die somalische Lebensweise und die Zerrüttung des Landes gibt, bleibt das Buch weit hinter meinen Erwartungen zurück.  Es liest sich wie ein Reisebericht in den biografische Elemente durch Rückblenden eingestreut wurden.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2164
  • Nomadentochter von Waris Dirie

    Nomadentochter
    Nachtfalter89

    Nachtfalter89

    10. March 2015 um 08:24

    Nomadentochter von Waris Dirie Vor mittlerweile fast 20 Jahren hat die Autorin damals ihre Eltern und Geschwistern während der Flucht aus Somalia zurücklassen müssen. Nun kehrt sie mit ihrem neuen Buch in ihre Heimat zurück. Sehr bewegend und erschütternd berichtet sie von dieser Zeit der Begegnung, des Wiederfindens und neu Kennenlernens. Waris Dirie kommt sich in ihrer Heimat fremd vor, die nicht wirklich mehr eine Heimat für sie ist – all das und viel mehr kann man ergreifend und ehrlich geschrieben und spannend formuliert im Buch nachlesen. Das Buch ist in 15 Kapitel gegliedert. Sicher kennen viele „Wüstenblume“ – genauso ist auch diese Fortsetzung geschrieben. Man kann sich sehr gut in die Gefühle der Frau hinein versetzen, die dachte, sie kommt zurück in ihre Heimat, der es dann aber ganz anders ergeht, als sie sich dachte, die sich fremd fühlt, weil sie so lange im Westen gelebt hat. 4 Seiten Bildmaterial ist im Buch enthalten. Sehr schön kommt nicht nur die Begegnung der Waris Dirie in ihrer ehemaligen Heimat zum Ausdruck sondern auch das Leben dort, wie es das ehemalige somalische Mädchen sieht, das jetzt als Frau aus dem Westen zurück kommt und alles ganz anders einschätzt. So lernt man auch dieses Land mit seinen Traditionen kennen und trifft wieder mit Waris Diries Leben zusammen. Wer Wüstenblume gelesen hat, dem empfehle ich diese Fortsetzung in jedem Fall, weil sie einfach spannend geschrieben ist, emotional und interessant.

    Mehr
  • Nicht so gut wie Wüstenblume

    Nomadentochter
    DieTina2012

    DieTina2012

    Den ersten Teil (Wüstenblume) habe ich vor vielen Jahren gelesen und wollte mir immer mal den zweiten Teil vornehmen. Schon seit ca. 3 Jahren habe ich das Buch nun in meinem Regal stehen (das gefürchtete Regal mit den ungelesenen Büchern…) und nie habe ich es rausgenommen. Eines Abends stellte ich mich vor mein Regal und suchte mit ausgestrecktem Finger die Reihen nach einem passenden Buch ab. Bei Nomadentochter blieb ich dann hängen. Leider muss ich sagen, dass ich nicht besonders überzeugt war. Nicht, dass man das Buch nicht gut lesen könnte und auch einiges Interessantes zu erfahren war… Aber im Nachhinein kommt es mir vor, als hätte ich nur einen langwierigen Reisebericht gelesen. Es gab Wiederholungen vom ersten Teil, viele Widersprüche (klar, ich verstehe schon: Sie liebt ihr Land einerseits, andererseits ist sie von genau dort geflohen….) und Merkwürdigkeiten. Ich habe wahrscheinlich etwas anderes erwartet… Nun überlege ich, ob ich ihre weiteren Bücher lesen oder es lieber lassen soll… An Wüstenblume kommt es bei Weitem nicht heran...

    Mehr
    • 3
  • Eine Frau mit Kampfgeist

    Nomadentochter
    Annabeth_Book

    Annabeth_Book

    18. August 2014 um 16:31

    Waris Dirie zeigt das man sich in einem  Land wo die Männer meinen das sie was bessers wären, nicht immer das beste sind.
    Weil sie Endlich mal wieder ihrer Mutter sehen wollte nach 20 Jahren besucht sie, sie wieder und so manches zeigt ihr das sich nichts in ihrem Land geändert hat.
    Ich finde es ist interessant geschrieben und kann diese Biografie nur empfehlen

  • Nomadentochter von Waris Dirie

    Nomadentochter
    Perle

    Perle

    31. March 2013 um 21:15

    Ich las letztes Jahr die Wüstenblume von Waris Dirie, welches mir sehr gut gefiel. Als ich dieses auf dem Flohmarkt entdeckte, war ich Feuer und Flamme und wollte es unbedingt mitnehmen, da ich wusste, dass sie eine gute Autorin ist und mir dieses Buch bestimmt genauso gefällt wie das Erste. Doch der Anfang gefiel mir schon mal gar nicht, es kamen mir zuviel djinns drin vor, es wurden zwar nachher weniger, aber diesmal fasziniertte mich das Buch nicht so ganz. Teilweise wurde es besser, man konnte es schon flüssig durchlesen und am besten gefiel mir der Teil wo sie in Somalia war mit der Mutter und dem Rest der Familie. Das Ende war etwas abrupt, dachte sie wäre in New York gelandet und hätte von ihrem Trip berichtet, doch da gibt es bestimmt noch eine Fortsetzung bzw. ein drittes Buch drüber, oder? Bin mal gespannt! Hierfür gibt es mittelmäßige drei Sterne. War zufrieden, aber nicht Ganz!

    Mehr
  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    wollsoeckchen88

    wollsoeckchen88

    31. March 2012 um 09:37

    Auch das zweite Buch von Waris Dirie (Autorin des augenöffnenden "Wüstenblume") konnte mich überzeugen. Ihrem Stil merkt man genau an, dass es ihr ausschließlich darum geht, ihre Geschichte zu erzählen und den Leuten die Augen über Afrika zu öffnen - dass dort Menschen leben, die um's Überleben kämpfen und trotzdem glücklich sind, während die Überflussgesellschaft ihrem Glück nachrennt und es selten findet. Waris Dirie will nicht unterhalten, sie will Wissen verbreiten, Vorurteile über das Leben in der Wüste ausmerzen und Sympathien für die ärmsten Länder wecken. Gleichzeitig kämpft sie wie eine Löwin für die Rechte der Menschen allgemein, für die Rechte der Frauen im Besonderen und aus persönlichem Anliegen gegen weibliche Genitalverstümmelung. Und wir sprechen hier von einer Frau, der ihr ganzes Leben lang eingeredet wurde, Frauen seien nichts wert und dürften ihre Stimme nicht benutzen. Dafür kann man Waris Dirie nur bewundern. Ich empfehle ihre Bücher jedem, der lesen möchte, wie sich eine unterdrückte Frau aus ihrer Unmündigkeit befreit, aber auch denjenigen, die ein realistisches Bild von Afrika erhalten wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    bensia1985

    bensia1985

    10. November 2011 um 13:25

    Die Fortsetzung des erfolgreichen Buches "Wüstenblume" lässt uns jetzt Waris Dirie von einer anderen Seite sehen. Damals das kleine Mädchen das durch gluckliche Zufälle es in Europa zu einem Model gebracht hat und jetzt mit dem Gefühl gequält ist nicht zu wissen, ob ihre Familie noch lebt. Sie entschließt sich dem auf den Grund zu gehen und wagt die Reise 20 Jahre nach ihrer Flucht.

  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    MartinaBookaholic

    MartinaBookaholic

    11. August 2011 um 18:52

    Handlung: Diese Geschichte setzt fast 20 Jahre nach der Flucht von Waris Dirie aus Somalia an. Erzählt wird wie sie, nach einer privaten Krise, den Entschluss fasst zurück in ihre Heimat zu gehen um ihre Familie zu finden. Dort muss sie sich mit ihrer Vergangenheit und mit der Widerbegegnung ihrer Familie auseinander setzten und die Herausforderung meistern, sich hier, trotz ihres neuen und komplett anderen Lebens, wieder einzufinden um einen Zugang zu ihrer damals verlassenen Familie zu bekommenen. Meine Gedanken: Eine berührende Geschichte, die einem über das eigene Leben zum nachdenken bringt und einem aufzeigt, wie schön man es doch in Wirklichkeit hat, und man den Luxus in denen wir leben, oft nicht zu schätzen wissen. Dieses Buch zeigt einem eine andere Welt mit harten Regeln und man bekommt einen Einblick in die Ungerechtigkeit, die auf dieser Erde immer noch herrscht. Auch wenn es für mich schon lange her ist, dass ich dieses Buch gelesen habe, ist mir dieses bekommenes Gefühl beim lesen immer noch bewusst. Auch kann ich mich noch an das schlechte Gewissen erinnern…, da wir in einer Gesellschaft leben, wo wir immer mehr haben wollen; obwohl doch schon jeder hat was er braucht. Cover: Gefällt mir nicht so gut wie das Cover vom ersten Buch, weil es mir zu bunt ist für diese Thematik. Hätte wieder eine schwarz/ weis Illustration bevorzugt. Fazit: Ein Buch für diejenigen, die auch gerne mal etwas zum nachdenken lesen möchten und nicht nur leichte Koste bevorzugen und sich für andere Kulturen interessieren.

    Mehr
  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    killerprincess

    killerprincess

    20. July 2011 um 12:55

    "Nomadentochter" von Waris Dirie Inhalt Waris Dirie berichtet über ihre erste Reise seit über 20 Jahren nach Somalia und ihre Erinnerungen, die das Leben dort weckt. Meinung Auch schon in "Wüstenblume" fand ich Waris Schilderungen über ihre Kindheit in Somalia mit all den guten und schlechten Bräuchen und Ritualen sehr authentisch. Auch "Nomadentochter" ist wieder sehr faszinierend, was das Somalische Leben angeht. Waris unerschütterliche Liebe zu ihrer Familie und ihr Kampf zwischen der westlichen Welt und den somalischen Grundprinzipien geht einem sehr nah. Obwohl sie immer Angst vor ihrem Vater hatte, spürt sie doch sehr viel Liebe in sich und das finde ich einfach unglaublich. Man kann zu diesem Buch nicht viel mehr sagen, als dass die Art des Schreibens wirklich sehr angenehm zu lesen ist und der Inhalt sehr interessant ist. Ich fand es schön, wie Waris Dirie den Umgang mit ihrer Familie schildert. Es ging einmal nicht die ganze Zeit um die Beschneidung, sondern um ihre Famile und ihr Heimatland -ihre Wurzeln Fazit Wer schon "Wüstenblume" mochte, wird auch dieses Buch mögen. Ich hatte befürchtet, dass ich schon alles kennen würde, doch dieses Buch ist eher ein Reisebericht und somit kennt man nur einen kleinen Teil des Inhalts bereits. Ihre Reise ist wirklich sehr interessant. Ein empfehlenswertes Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    SunnyNici

    SunnyNici

    01. December 2010 um 09:41

    Nomadentochter ist ein sehr schönes Buch. Ich liebe es, wie Waris Dirie ihre Heimat umschreibt, denn so bekommt man ein richtiges Gefühl dafür. Sie beschreibt nicht nur das Schlechte, sonder auch das Gute und die Schönheiten ihres Landes. Die Geschichte des Buches gefällt mir gut. Waris Dirie beschreibt schön das Verhältnis zu ihrer Mutter und zu ihrem Vater, zu ihren Geschwistern und zu anderen Landsleuten. Dennoch konnte mich Nomadentochter nicht so überzeugen, wie es Wüstenblume getan hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    Joseline2605

    Joseline2605

    17. August 2010 um 16:57

    Waris beschreibt, wie sie sich fühlt, nach 20 Jahren ohne ihre Familie. Sie erzählt sehr klar, wie sie sich nach 20 Jahren auf den Weg nach Somalia macht, um ihre Familie zu suchen und zu finden. Wie das Widersehen zwischen ihr und ihrer Familie ist.
    Man erhält einen Einblick in das Leben der Nomadenfamilie und in die Gefühlswelt von Waris Dirie. Die Sehnsucht und die Hoffnung.

  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    FranziDerBuecherWurm

    FranziDerBuecherWurm

    31. August 2009 um 22:48

    Waris Dirie hat ihre Familie seit 20 Jahren nicht gesehen und sie sehnt sich so sehr nach Somalia. Mit ihrem Bruder Mohammed tritt sie reise an. Wird sie ihre Eltern finden oder Leben sie garnicht mehr?

    Der 2. Teil ist sehr gut geschrieben aber ich finde Wüstenblume besser.

  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    verena83

    verena83

    21. January 2009 um 21:54

    das buch über die reise von waris dirie in ihre heimat hat mir sehr gut gefallen... man bekommt dadurch einen guten eindruck in das nomadenleben...

    die unterschiede zwischen dieser und unserer welt sind wirklich wahnsinnig groß... vor allem was das bild der frau betrifft...

    trotz all der schwierigkeiten scheinen die menschen dort glücklich zu sein

  • Rezension zu "Nomadentochter" von Waris Dirie

    Nomadentochter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. January 2009 um 10:19

    Nachdem ich bereits "Wüstenblume" gelesen hatte war ich gespannt auf Waris Diries 2. Buch.
    Leider kommt es einem bei "Nomadentochter" so vor, als ob dies dann wirklich ein einziger Reisebericht der durch Rückblenden künstlich langgestreckt, und wie eine zusammengeschusterte Fortsetzung erscheint.
    Also lieber "Wüstenblume" lesen.

  • weitere