Warren Chetham-Strode Tootoo: Immer das letzte Wort

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tootoo: Immer das letzte Wort“ von Warren Chetham-Strode

Der Schriftsteller Charles Warren fürchtete den Verstand zu verlieren. Es hatte damit angefangen, dass ihn auf der Katzenausstellung ein junger Siamkater angesprochen hatte: "He, Du da! Zeig mal her, hast wohl ein Mädchen unter der Jacke?" Dann verlangte er auch noch, ihn ebenfalls mitzunehmen, – was Charles auch tat. Seit jener Begegnung mit dem sprechenden Kater hatte der Schriftsteller eine Schreibblockade. Und da er schon lange kein Manuskript mehr abgeliefert hatte, wurde das Geld knapp. Er lehnte sich in seinen Stuhl zurück und dachte über sich nach. Konnte es sein, dass er im Begriff war, überzuschnappen?

Bei Familie Warren leben bereits die distinguierten Siamherren Ting und Thai in ruhiger Zweisamkeit, an den Komfort eines geordneten Haushalts gewöhnt. Hier hatten sie jahrelang an Bückling und Lachs teilgehabt und Hof gehalten. Die Ankunft der neuen Mitbewohner Tania und Tootoo von der Katzenausstellung, bringt die alte Ordnung völlig durcheinander. Tania, dem hübschen wohlerzogenen Katzenmädchen, gelingt es leicht, akzeptiert zu werden. Nicht so Tootoo, der zwar behauptet von edlem Geblüt zu sein, aber einen ordinären Cockneydialekt spricht und sich auch sonst ganz unpassend in der Gesellschaft der Herren von königlichem Abstammung verhält. Hinzu kommt sein Macho-Verhalten aufgrund seiner ausgeprägten Männlichkeit, etwas, das Ting und Thai vor Jahren irgendwie abhanden gekommen ist. Und die junge hübsche Siamesin Tania ist ganz Frau.

Hausherrin Mary hat ja schon immer behauptet, die Katzensprache zu verstehen und sie hat eigene Pläne mit Tania und Tootoo. Ganz zufällig lässt sie während Tanias Rolligkeit das Gitter zu ihrer Isolierzelle im Gartenhaus ein wenig offen. 'Danke, bist eine Mordsfrau', bedankt sich Tootoo bei Mary.

Tootoo. Immer das letzte Wort ist ein ironisch-humorvoller Roman über Katzen, die reden und Menschen, die glauben, sie zu verstehen.

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Ein wirklich tolles Buch über Freiheit, Glauben, Liebe ... Ich finde das Leben von Sabrina einfach sehr aufregend... nur zu empfehlen...

Jule1203

Mein Date mit der Welt

Wenig Reisebericht, vor allem Erfahrungen mit Dating Apps

strickleserl

Heute hat die Welt Geburtstag

Rammstein hinter den kulissen, superwitzig geschrieben

TobiSchubert

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Katzenliebhaber...

    Tootoo: Immer das letzte Wort

    abuelita

    25. May 2013 um 13:49

    sind hier richtig - ein nett zu lesendes Buch über unsere Fellfreunde, hier hauptsächlich über Siamkatzen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks