Warren Ellis , Ian Fleming James Bond VARGR - Band 1

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „James Bond VARGR - Band 1“ von Warren Ellis

James Bond ist zurück – und zwar nicht nur auf der Leinwand, sondern erstmals nach zwanzig Jahren ist der berühmteste Agent ihrer britischen Majestät auch wieder im Comic zu sehen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein weiteres Kino-Abenteuer. Star-Autor Warren Ellis (»Transmetropolitan« etc.) beruft sich stattdessen auf den Ur-Bond seines Schöpfers Ian Fleming, versetzt ihn allerdings in die Gegenwart. Das heißt, 007 ist eher kaltschnäuzig als cool, mehr Chauvi als Charmeur, und die alte Playboy-Camouflage blättert sowieso schon seit längerem ab. Aber er hat nach wie vor die Lizenz zum Töten, und er ist entschlossen, sie zu nutzen. Nicht nur, weil er es gelegentlich muss. Sondern wohl auch, weil er es will. Denn der Bond von Fleming und Ellis ist sich über seinen Elite-Status im Klaren, weiß aber nur zu gut, was das eigentlich heißt: Dass er mit Aufgaben betraut wird, denen sich sonst kaum ein anderer stellt. Eine Zumutung. Sein beachtlicher Verschleiß an Material und Frauen mag sich zumindest zum Teil auch daraus erklären. Rache ist schließlich immer ein Motiv. Vielleicht wäre es an der Zeit für ihn, sich grundsätzlich neu zu erfinden? Bloß, wer rettet dann noch die Welt? Man darf gespannt sein, welche Antworten Ellis und sein kongenialer Zeichner Jason Masters (u. a. »Batman Inc.«) ihrem Bond mit auf den Weg geben...

Stöbern in Comic

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

Paper Girls 1

Bisher zu wenig Charakterentwicklung. Coole Bilder, aber der Plot wirkt noch etwas aufgesetzt.

Sakuko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • der Comicheld ihrer Majestät

    James Bond VARGR - Band 1

    derMichi

    14. August 2016 um 15:57

    Alle Fans können beruhigt sein. Bond ist ziemlich genau so, wie man ihn sich wünscht und vorstellt. Rein äußerlich eine Mischung aus einem jungen Sean Connery, Daniel Craig und ein wenig Pierce Brosnan, sein Wesen ist unterkühlt, ein bisschen machohaft und sarkastisch wie eh und je. Auch die vertrauten Figuren um ihn herum finden sich wieder - Eve Moneypenny, Q und natürlich M. Deren Aussehen weicht teilweise von dem in den Filmen ab, teils nimmt man mehr oder weniger direkt Bezug darauf. Macht ja nichts, die Besetzung hat in den letzten Jahrzehnten auch im Kino immer wieder gewechselt, was dem Franchise bisher nicht nachhaltig geschadet hat. Sogar der stilisierte Vorspann wurde bewusst nach dem Prolog eingefügt und quasi literarisch adaptiert.Apropos: Auch wer kein langjähriger Comicenthusiast ist, kann mit den filmreifen Bildern seine Freude haben. Die großformatigen Zeichnungen spielen immer wieder mit den Konventionen beider Genres und adaptieren gerade in Actionszenen sinnvoll Stilelemente wie Zeitlupen und Beleuchtung. Die Mission ist gleichfalls filmreif. Ein Bond-Bösewicht wie er im Buche steht macht James das Leben schwer, skurrile Helfershelfer und Bond-Girls eingeschlossen. Überhaupt präsentiert sich der beliebte Agent in diesem Band ebenso klassisch wie zeitgemäß und empfiehlt sich damit als idealer Hauptdarsteller für eine hoffentlich langlebige Comicserie.Auffällig ist die im Unterschied zu den Filmen stark überzeichnete Gewaltdarstellung. Folterszenen und Schießereien ist man als Bond-Fan normalerweise gewohnt, aber das von Q für dieses Abenteuer neu entwickelte Splittergeschoss setzt auf seine Art neue Maßstäbe. Schädel platzen, Brustkörbe werden zerfetzt und das Fleisch hängt in Fetzen von Bonds Gegnern herunter. Auch diverse Drogenopfer scheinen sich förmlich selbst aufzulösen. Die Abstraktion der Zeichnungen macht das noch einigermaßen erträglich, ein Kinofilm mit derartigem Realismus hätte vermutlich kaum eine Jugendfreigabe bekommen.Wer sich damit abfinden kann und nicht bis zum nächsten Leinwandstreich des Agenten ihrer Majestät warten will, der ist mit "Vargr" gut bedient. Der schicke Hardcovereinband macht diese Ausgabe außerdem zu einem Schmuckstück im Regal, das großzügige (und im Vergleich zum Original etwas größere) Format lässt die Bilder bestens zur Geltung kommen. Für neuen Stoff wird übrigens in Kürze gesorgt. Im September erscheint im selben Verlag die ersehnte Fortsetzung dieses gelungenen Auftaktes.Seitenzahl: 144Format: 20,2 x 27,9 cm, gebundenVerlag: Splitter

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks