Die Legende von Sleepy Hollow

von Washington Irving 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Die Legende von Sleepy Hollow
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

PMelittaMs avatar

Wunderbar - unbedingt lesen!

Euridikes avatar

Eine klassische Kurzgeschichte, die man auch heute noch lesen kann.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Legende von Sleepy Hollow"

Washington Irving: Die Legende von Sleepy Hollow

Erstdruck 1820 in »The Sketch Book of Geoffrey Crayon, Gent.«, dt. »Das Skizzenbuch«. Deutsche Übersetzung 1846 als »Die Sage von der schläfrigen Schlucht«, Johann David Sauerländer, 1846. Hier in der Übersetzung unter dem ursprünglichen Titel »Die Legende von der Schlafhöhle« von Adolf Strodtmann.

Vollständige Neuausgabe.
Herausgegeben von Karl-Maria Guth.
Berlin 2016.

Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: John Quidor, Der Reiter ohne Kopf (Ausschnitt), 1858.

Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783843053556
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:36 Seiten
Verlag:Hofenberg
Erscheinungsdatum:01.06.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.09.2009 bei STIMMBUCH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    PMelittaMs avatar
    PMelittaMvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbar - unbedingt lesen!
    Überaus lesenswerte klassische Kurzgeschichte

    Ichabod Crane ist Lehrer in Sleepy Hollow, schlecht bezahlt, doch mit der Möglichkeit, sich bei den umliegenden Farmern verpflegen zu lassen. Er verliebt sich in eine der Farmerstöchter, doch die Konkurrenz ist groß. Und dann ist da noch der kopflose Reiter, eine lokale Legende.

    Wer den Film mit Johnny Depp oder die Serie kennt, wird eine gewisse Erwartung an diese Geschichte haben, die leider nicht erfüllt werden wird. Beide basieren zwar auf dieser klassischen Kurzgeschichte, aber außer den Namen und dem kopflosen Reiter gibt es kaum Gemeinsamkeiten.

    Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn die Geschichte steht für sich und kann, lässt man sich darauf ein, trotzdem begeistern. Dafür sorgt Washington Irvings fantastischer Erzählstil, der voller Humor ist, und dem wunderbare Beschreibungen gelingen, sei es für die Charaktere, sei es für die Landschaften, es ist ein einziger Genuss. Die Kurzgeschichte hat nur ca. 36 Seiten, diese sind aber prall gefüllt, obwohl die Handlung an sich eher unauffällig ist.

    Etwas irritiert hat mich bei meiner Ausgabe, dass nie von Sleepy Hollow die Rede ist, sondern immer nur von der Übersetzung „Schlafhöhle“, was aber für diejenigen, die nicht Englisch sprechen, Vieles erklärlicher macht, denn hier passen sich die Menschen dem Ortsnamen an.

    Für diese wunderbare Geschichte, ihre Sprache, ihrem Humor, ihren einzigartigen Beschreibungen, vergebe ich gerne volle Punktzahl. Ich wurde gut unterhalten und hatte Spaß beim Lesen, daher gibt es auch eine uneingeschränkte Leseempfehlung von mir.

    Kommentare: 2
    22
    Teilen
    Euridikes avatar
    Euridikevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine klassische Kurzgeschichte, die man auch heute noch lesen kann.
    Kurzgeschichte um Aberglaube

    Eigentlich ist keiner der Protas besonders sympathisch, doch das Fehlen von Prinz und Prinzessin macht gleichzeitig den Reiz der Geschichte aus.
    Irving beschönigt nichts, und beschreibt seine Figuren glaubhaft und authentisch

    .
    Gleich zu Anfang baut er Spannung auf und sorgt für einen gewissen Gruselfaktor, doch wer eine Horrorgeschichte erwartet, wird enttäuscht.
    Am Ende wird der Hauptprotagonist von seinem eigenen Aberglauben hinters Licht geführt, und sucht kopflos und panisch sein Heil in der Flucht, oder doch nicht?
    Besonders gut gefällt mir das offene Ende, das eigene Rückschlüsse des Lesers zulässt.

    Alles in allem ein Buch, dass auch heute noch einen Platz in einer modernen Bibliothek verdient.

    Kommentieren0
    23
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks