Wataru Yoshizumi Spicy Pink 01

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spicy Pink 01“ von Wataru Yoshizumi

"Kritzel, kritzel" ... Tagtäglich sitzt Sakura vor ihrem Zeichenblock und hofft auf den großen Durchbruch als Shojo-Mangaka. Da bleibt nicht viel Zeit für die Liebe. Doch dann lernt sie eines Tages den unhöflichen und ungehobelten Schönheitschirurgen Iku kennen. Ob dieser allerdings der geeignete Kandidat ist, um Sakuras Liebesleben auf Vordermann zu bringen, ist die große Frage!

Eine unterhaltsame und lustige Love-Story voller Situationskomik :)

— Maya-chan
Maya-chan

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsam, witzig und voller Situationskomik

    Spicy Pink 01
    Maya-chan

    Maya-chan

    11. January 2015 um 22:22

    Die Story: Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!Sakura ist Mangazeichnerin und geht als solche voll in ihrem Beruf auf. Doch ihre Freundin ist der Meinung, dass sie ohne eine Beziehung keine Geschichten über die Liebe zeichnen könne, weil es ihr an Erfahrung mangelt. Deshalb schleppt sie sie zu einem Gruppendate. Dort lernt Sakura den Schönheitschirurgen Iku kennen, der jedoch alles andere als charmant ist. Statt ihr Komplimente zu machen, legt er ihr eine Schönheits-OP nahe. Klar, dass Sakura ihn nach dieser Unverschämtheit nicht wiedersehen will. Doch wie es der Zufall so will, laufen sich die beiden immer wieder über den Weg und gehen schließlich eine reine Zweckbeziehung ein. Sakura verspricht sich von der Beziehung Inspiration für ihre Shojo-Manga, Iku hingegen braucht ein Mädchen, das er seinen Eltern als seine Freundin vorstellen kann. Zunächst sind sich die beiden nicht wirklich wohlgesonnen, doch dann taucht Sakuras Exfreund Akira auf und Iku bemerkt, dass er Sakura vielleicht doch mehr mag, als ursprünglich gedacht. Der Zeichenstil: Der Zeichenstil ist für meinen Geschmack ok, Durch die manchmal etwas übertriebene Mimik von Sakura wirkt der Manga sehr locker, leicht und lustig. Das hat mir sehr gut gefallen. Auf der anderen Seite gibt es sehr viele Bilder, in denen einfach nur Text steht, der zudem noch viel zu lang ausfällt. Meine Meinung: Der Manga hat mir gut gefallen. Die Story ist unterhaltsam, witzig und voller Situationskomik. Gleichzeitig bleibt sie durch das impulsive und teils irreführende Verhalten der Charaktere spannend und abwechslungsreich. Ich musste oft schmunzeln und habe mich durchweg gut unterhalten gefühlt. Ich hoffe, dass es in Band 2 so weitergeht.

    Mehr