Weiwei Ai , Hans Ulrich Obrist Ai Weiwei spricht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ai Weiwei spricht“ von Weiwei Ai

Ai Weiwei verkörperte schon vor seiner Verhaftung den Traum von einem anderen China. Im Gespräch mit Hans Ulrich Obrist entwickelt er seine künstlerischen und politischen Überzeugungen, vor denen sich das Regime in Peking so sehr fürchtet. In fünf Interviews erzählt er von seinem Weg aus der chinesischen Isolation nach New York, von seinen ersten Begegnungen mit der westlichen Kunst und wie er im Laufe der Jahre sein Repertoire von der Zeichnung über die Skulptur und das Design bis hin zur Architektur erweitert hat. Ai Weiweis Kunst ist politisch. Dieses Buch gibt einem großen Künstler, den die chinesische Regierung zum Schweigen bringen will, die Stimme zurück.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ai Weiwei spricht" von Andreas Wirthensohn

    Ai Weiwei spricht

    CorneliaTravnicek

    22. April 2012 um 10:27

    Nachdem sich einige der Interviews mehr als ähnlich sind (genau die gleichen Fragen), ergeben sich die interessantesten Informationen aus den Unterschieden in den jeweiligen Antworten, eine wirklich Entwicklung (das die Interviews, wie in der Einleitung angekündigt, aufeinander aufbauen würden) findet nicht statt. Meistens sind die Antworten auch ziemlich ähnlich. Der Informationsgehalt, den man aus diesem Buch ziehen kann, rechtfertigt seinen Druck nicht wirklich, es ist wohl mehr Fan-Merchandise für eingefleischte Fans von Ai Weiwei. Der Titel ist nicht gerade einfallsreich, dafür ist der Einband (dicker Karton) ganz wunderbar. Fast 15 Euro für dieses Buch zu bezahlen zahlt sich aber nicht aus.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks