Wendy Higgins Sweet Evil

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(13)
(8)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sweet Evil“ von Wendy Higgins

Fans of Cassandra Clare's Mortal Instruments series will be drawn to Wendy Higgins's sexy, thrilling Sweet Evil series. What if there were teens whose lives literally depended on being bad influences? This is the reality for sons and daughters of fallen angels. Tenderhearted Southern girl Anna Whitt was born with the sixth sense to see and feel emotions of other people. She's aware of a struggle within herself, an inexplicable pull toward danger, but Anna, the ultimate good girl, has always had the advantage of her angel side to balance the darkness within. It isn't until she turns sixteen and meets the alluring Kaidan Rowe that she discovers her terrifying heritage and her willpower is put to the test. He's the boy your daddy warned you about. If only someone had warned Anna. Forced to face her destiny, will Anna embrace her halo or her horns? (Quelle:'E-Buch Text/01.05.2012')

Stöbern in Fantasy

Uns geht's allen total gut

ucheBisweilen etwas skurriler Kurzroman, der nichts für einen schwachen Magen ist.

Luthien_Tinuviel

Das Erwachen

Auf dieses Werk haben wir gewartet...und das Lesen hat sich eindeutig gelohnt!!!

Schizothekare

Das Lied der Krähen

Eines der absoluten Fantasy-Jahreshighlights!

Schizothekare

Stadt aus Wind und Knochen

Vielversprechendes Debüt. Freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

BrittaRuth

Tochter des dunklen Waldes

Das Ende war unerwartet. Hat mir sehr gut gefallen!

colourful-letters

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung

Tolles Buch und tolle Reihe.

Annette_McDaniel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider nur drei Sterne

    Sweet Evil

    kabalida

    30. August 2016 um 00:52

    Sweet evil Inhalt :Zunächst fand ich die Geschichte wirklich toll und spannend. Die Idee von Gut und Böse ist ja nichts Neues, doch dieses Buch konnte durch einige innovative Aspekte punkten. Doch leider wurde es ab der Mitte ein wenig langweilig. Das Buch kam nicht in die Gänge. Figuren :Die Figuren waren ganz ok. Die Protagonistin ist das typische schüchterne Mädchen und der Junge eben ein Bad Boy. Deshalb waren die Figuren nichts besonderes. Schreibstil :Der Schreibstil wiederum war wirklich angenehm und flüssig, sodass man ganz nicht merkt wie die Seiten so dahin fliegen. Fazit :Zusammenfassend ist das Buch ein Buch für zwischendurch. Wenn man keine Innovation in diesem Genre erwartet dann ist das Buch eigentlich lesenswert. 

    Mehr
  • Gute Idee, mit Luft nach oben

    Sweet Evil

    zazzles

    03. January 2016 um 13:01

    Anna ist ein aussergewöhnliches Mädchen, das kurz vor ihrem 16. Geburtstag steht. Und nicht etwa die Tatsache, dass sie sehr religiös ist, keinen Alkohol trinkt und keinen Sex vor der Ehe will, sind schuld daran, sondern ihre besonderen Fähigkeiten: Sie kann die Emotionen von anderen Leuten sehen und zwar durch eine farbige Aura, die sie umgibt. Ausserdem sind ihre Sinne geschärft, so dass sie aussergewöhnlich gut hören, sehen und riechen kann. Obwohl sie sich diesen Fähigkeiten immer bewusst war, konnte sie sich erst einen Reim darauf machen, als sie eines Tages bei einem Bandauftritt der Band Lascivious den Drummer Kaidan trifft. Er klärt sie sehr bald schon einmal darüber auf, was sie ist: Ein Nephilim - halb Engel, halb Dämon. Natürlich hat Anna nach dieser Erkenntnis sehr viele Fragen, die ihr kein geringerer, als ihr Dämonenvater beantworten kann. Leider sitzt der noch in Los Angeles in Haft, so dass Kaidan und Anna sicher kurzerhand auf einen Road Trip, quer durch die USA begeben. Und dabei kommen sich die beiden immer näher... Die Autorin hat mit Engeln, Dämonen und Nephilim sicher nichts Neues geschaffen und trotzdem hat mich die Geschichte sehr bald in ihren Bann gezogen. Das lag in erster Linie an Kaidan, denn ich liebe solche Bad Boy Charaktere einfach. Anna ergeht es da nichts anders, auch wenn ich mich immer wieder fragen musste, was Kaidan in ihr sieht. Durch ihre prüde Art und die ständige Betonung, wie schlimm Alkohol ist, hatte ich nicht selten den Eindruck, dass die Autorin eine Art Moralkeule schwingen möchte. Und das empfand ich als ziemlich nervig. Ausserdem konnte ich mich mit Anna so gar nicht identifizieren, denn mit Religion habe ich absolut nichts am Hut, ebenso wenig wie ihre total veralteten Einstellungen zu Ehe und Sex. Das alles hat Anna zu einer Art Mary Sue gemacht und mir haben einige Ecken und Kanten gefehlt, schliesslich ist niemand perfekt. Alles in allem konnte mich die Geschichte aber gut unterhalten, auch wenn es manchmal etwas an Spannung fehlte. Das Ende hat mich gerade deshalb etwas überrumpelt, doch es verspricht, dass es in Band 2 spannend werden wird. Mit 4 von 5 Sternen bleibt also noch etwas Luft nach oben und wenn ich die Kurzmeinungen und die Bewertungen von Band 2 anschaue, scheint die Autorin das auch tatsächlich geschafft zu haben. Ich bin gespannt!

    Mehr
  • Klasse

    Sweet Evil

    Leny

    29. December 2014 um 15:47

    Anna Whitt wusste schon immer, dass sie anders war. Sie kann die Emotionen anderer sehen und spüren. Als sie dann auf Kaidan Rowe trifft weiß er sofort, was sie ist. Ihr Leben verändert sich durch diese neue Erkenntnis schlagartig und es birgt neue Gefahren. Das Buch ist einfach nur der Hammer. Anna ist ein toller Charakter. Sie ist wirklich nett, gutmütig und so unschuldig. Natürlich hat sie auch ihre Fehler, aber diese machen sie umso mehr realistisch und real. Sie war mir sofort sympathisch. Kaidan ist auch total interessant. Er ist immer der kalte und unnahbare, aber trotzdem merkt man, dass er auch eine andere Seite hat, die er manchmal Anna zeigt. Er ist auch wirklich lustig mit seinem zynischen Humor und seinen Anspielungen. Das ganze Buch ist echt schön. Es ist nie langweilig, immer passiert etwas. Außerdem wird es durch schöne, traurige und lustige Momente aufgebessert. Es ist einfach wunderschön geschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist absolut cool es mach alles einfach nur Spaß zu lesen.

    Mehr
  • tolle Idee

    Sweet Evil

    78sunny

    08. April 2014 um 13:47

    Kurz-Meinung: Die Idee um die Dämonenlords und die Nephilim fand ich total gut. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, aber das Konzept fand ich sehr originell. Aber irgendwie fehlte mir etwas bei den Charakteren. Man hatte das Gefühl keinen so richtig zu kennen und immer wenn man sich wünschte es würde sich etwas zwischen den Charakteren entwickeln und etwas mehr Licht ins Ganze bringen, da war es auch schon wieder vorbei. Die weibliche Hauptperson ist ziemlich nervig durch ihre Perfektion und moralischen Vorstellungen. Das wird zwar alles begründet, aber trotzdem wirkte sie mir dadurch oft zu naiv. Die anderen Nephilim waren sehr individuell und interessant. Kaiden ist ein toller männlicher Charakter für ein Jugendbuch. Der typische Badboy mit weichem Kern. Seine 'Aufgabe' hat es allerdings sehr schwierig gemacht sich etwas angenehmes oder positives in seiner Beziehung zu Anna vorzustellen. Die ganze angedeutete Liebesgeschichte war daher eher deprimierend. Das ist wohl auch mein Hauptproblem mit dem Buch und der Grund warum ich nicht sofort zu Teil 2 greifen werde. Trotzdem möchte ich zum Schluss nochmal erwähnen, das die Grundhandlung um die Dämonenlords und ihre Nephilim wirklich toll war und auch die Geschichte um Anna und ihre 'Familie“. Irgendwann werde ich sicher auch dem zweiten Teil eine Chance geben.

    Mehr
  • Rezension zu "Sweet Evil" von Wendy Higgins

    Sweet Evil

    Deengla

    02. May 2012 um 21:48

    Kurz und knapp: Ich bin ja eigentlich keine große Freundin von Dämonen und Engeln, aber diese Geschichte hier hat mich dann doch überzeugt! Tolle Charaktere, tolle Geschichte, Spannung, ein Road Trip (yay!), toller Schreibstil - ich bin begeistert. Warum nur muss ich so lange auf die Fortsetzung warten? (seufz)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks