Wendy Holden Echte Freunde

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Echte Freunde“ von Wendy Holden

Ein kleiner Junge und ein großer Hund haben schon auf bittere Weise die Schattenseiten im Leben kennengelernt. Während der eine unter einer seltenen Krankheit leidet, wurde der andere durch Fahrlässigkeit stark verletzt und verlor ein Bein. Beide kennen das Gefühl, ausgestoßen zu sein und nicht dazuzugehören, für beide ist jeder Tag ein Kampf. Erst ihre Freundschaft schenkt ihnen das Vertrauen in sich und die anderen, und so entdecken beide das große Glück, nicht allein zu sein.

Ein wundervolles Buch über eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier! Wahre Freundschaft kennt keine Unterschiede! <3

— Samy86
Samy86

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wahre Freundschaft

    Echte Freunde
    eskimo81

    eskimo81

    24. January 2015 um 22:10

    Owen ist ein normaler Junge, der es aber nicht einfach hat. Er ist Aussenseiter und wird gehänselt aufgrund einem seltenen Gendefekt. An den Rollstuhl gefesselt kann er an keinen "normalen" Jungssachen teilnehmen wie Fussball etc. Als Haatchi, ein Anatolischer Hirtenhund, in sein Leben tritt, verändert sich alles. Es bahnt sich eine Freundschaft an, die an Intensität und Vertrauen nicht mehr überboten werden kann. Das erste Mal hörte ich von dieser Geschichte im Fernsehen. Eine Berichterstattung zeigte, wie viel Owen und Haatchi wegstecken mussten und noch immer müssen und wie stark sie sind. Die Bilder haben mich geprägt, als am Schluss auf das Buch verwiesen wurde, wusste ich, das MUSS ich haben. Und ja, es war eine wundervolle Bereicherung, über diese intensive und innige Freundschaft lesen zu dürfen. Die Fotos, welche das Buch beinhaltet, zu bestaunen. Einfach ein Gefühl, dass unbeschreiblich ist. Wer Tiere liebt, so wie ich, braucht beim lesen Nerven aus Stahlseil und ganz, ganz viele Nastücher. Das Elend, welches Haatchi erleben musste, bevor er in die liebevollen Arme von Owens Familie kam, bewegt, macht wütend und sprachlos und hinterlässt ein bitteren Nachgeschmack. Wie kann man einem Tier so was antun? Unbeschreiblich, ein Gefühl, wenn ich gekonnt hätte und wüsste, wer das Haatchi angetan hat, ich wüsste glaubs nicht, ob ich mich beherrschen könnte. Diese Machtlosigkeit, einfach erschreckend. Owen, der es leider auch nicht leicht im Leben hat, bewegt ebenso. Nur eben anders. Für Owens Schicksal kann niemand was - das ist berührend, schlimm und auch unfassbar, aber eben, auf die Weise, dass niemand etwas dafür kann. Das Schicksal führt die beiden zusammen - die Freundschaft, die daraus entsteht ist unbeschreiblich. Haatchi gibt Owen die Kraft, sein Leben in einem anderen Licht zu sehen, aber auch Owen zeigt Haatchi, wie schön das Leben sein kann... Wendy Holden schafft ein Buch, dass einem so unter die Haut geht, dass man mitfühlt, mitfiebert und am liebsten Owen und Haatchi umarmen würde. Der Schreibstil ist so fantastisch, die Geschichte geht so unter die Haut. Ein solch berührendes Buch habe ich schon lange nicht mehr verschlungen. Fazit: Ein wundervolles Werk über die wahre Freundschaft und die Liebe. Zwei Schicksale die zeigen, dass das Leben trotz allen Schicksalsschlägen lebenswert sein kann... Ein Buch, das man einfach lesen muss. Vor allem, da ein Teil des Bucherlöses an eine sinnvolle Stiftung geht (gem. Anmerkung am Schluss im Buch)

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Echte Freunde von Wendy Holden

    Echte Freunde
    Renate Zenger

    Renate Zenger

    via eBook 'Echte Freunde'

    sehr spannend und berührend, wirklich lesenswert

    • 2
  • Wahre Freundschaft erkennt man mit dem Herzen

    Echte Freunde
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    09. May 2014 um 12:49

    Dieses Buch berührt einen bis in den letzten Winkel des Herzens ,also vorher Taschentücher bereit legen,denn  die braucht man  auf jeden Fall. Haatchi ,ein junger anatolischer Hirtenhundwelpe wird auf den Bahnschienen festgebunden  ,vorher  bewußtlos geschlagen ,damit er auf jeden fall keine Chance hat seinem Schicksal zu entkommen.Doch  das Schicksal hat etwas anderes vor mit dem  Hund und so überlebt er schwer verletzt .Seine Rettung durch Mitarbeiter der Bahn und  diverser Tierkliniken ect gelingt ,doch Haatchi fehlt danach ein Bein. Owen ist ein Junge ,dem das Schicksal auch böse mitgespielt hat ,denn er leidet an einem seltenen Gen-Defekt und  er kapselt sich immer mehr von seiner Umwelt ab.Bis zu dem Tag  an dem er auf Haatchi trifft. Da beginnt die  Liebe auf den ersten Blick und eine wunderbare Freundschaft beginnt ,die beide  aufleben  läßt . Bob der Streuner war schon ein sehr emotionales Buch für mich ,doch diese beiden hier  berühren einen noch mehr,allein die Bilder zu betrachten  läßt einen erkennen,was wahre Freundschaft bedeutet.Ein Buch das einen lange nicht los läßt und einen tief im Herzen  berührt

    Mehr
  • Wahre Freundschaft kennt keine Unterschiede!

    Echte Freunde
    Samy86

    Samy86

    02. May 2014 um 21:17

    Ich will gar nicht viel Worte verlieren, denn dieses Buch ging mir wirklich sehr zu Herzen. Einfach alle Emotionen werden angesprochen und zeigt einem auf, dass die Wahre Freundschaft keine Unterschiede macht egal ob Mensch oder Tier! Klapptext: Owen ist eigentlich ein ganz normaler kleiner Junge. Trotzdem ist er ein Außenseiter, wird von den anderen Kindern gehänselt. Denn der Siebenjährige leidet unter einem seltenen Gendefekt und ist an den Rollstuhl gefesselt. Doch dann tritt Haatchi in sein Leben. Der Anatolische Hirtenhund lebt ebenfalls mit einer Behinderung: Seine früheren Besitzer hatten ihn an ein Bahngleis gebunden, ein Zug erfasste ihn, das Tier verlor ein Bein. Zwischen den beiden Einzelgängern, die das Vertrauen in die Menschen schon verloren hatten, entwickelt sich eine tiefe, ganz besondere Freundschaft. Gemeinsam entdecken die beiden, dass sich Schicksalsschläge überwinden lassen, wenn man einen echten Freund an seiner Seite hat. Meine Meinung: Eines der wundervollsten, gefühlvollsten und einzigartigsten Bücher, das ich seit langem gelesen habe. Sehr rührend beschreibt Wendy Holden über eine besondere Freundschaft zwischen dem Jungen Owen und seinem besten Freund und Beschützer Haatchi. Was die beiden verbindet ist, dass sie etwas besonderes sind und einfach nur wie sie mit ihrem Leben umgehen. Sehr oft war ich zu Tränen gerührt, habe mit ihnen gelacht und gelitten. Zwei super sympathische Charaktere die Mitten im Leben stehen! Fazit: Eines der wundervollsten, gefühlvollsten und einzigartigsten Bücher, das ich seit langem gelesen habe. Sehr empfehlenswert!!!

    Mehr