Wendy Northcutt

 3.8 Sterne bei 73 Bewertungen
Autor von Die Darwin Awards, Neue Darwin Awards und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Wendy Northcutt

Sortieren:
Buchformat:
Wendy NorthcuttDie Darwin Awards
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Darwin Awards
Die Darwin Awards
 (37)
Erschienen am 14.03.2011
Wendy NorthcuttNeue Darwin Awards
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neue Darwin Awards
Neue Darwin Awards
 (17)
Erschienen am 01.11.2003
Wendy NorthcuttNeueste Darwin Awards
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neueste Darwin Awards
Neueste Darwin Awards
 (16)
Erschienen am 01.04.2005
Wendy NorthcuttDie Darwin Awards für die skurrilsten Arten zu Tode zu kommen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Darwin Awards für die skurrilsten Arten zu Tode zu kommen
Wendy NorthcuttThe Darwin Awards Next Evolution
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Darwin Awards Next Evolution
The Darwin Awards Next Evolution
 (1)
Erschienen am 27.10.2009
Wendy NorthcuttThe Darwin Awards
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Darwin Awards
The Darwin Awards
 (1)
Erschienen am 25.10.2011
Wendy NorthcuttThe Darwin Awards II
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Darwin Awards II
The Darwin Awards II
 (0)
Erschienen am 01.03.2003
Wendy NorthcuttThe Complete Darwin Awards
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Complete Darwin Awards
The Complete Darwin Awards
 (0)
Erschienen am 27.09.2005

Neue Rezensionen zu Wendy Northcutt

Neu

Rezension zu "The Darwin Awards" von Wendy Northcutt

Rezension zu "The Darwin Awards" von Wendy Northcutt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

"The Darwin Awards - 180 bizarre true stories of how dumb humans have met their maker" ist eines von mehreren Büchern der Reihe "The Darwin Awards" über verrückte, bizarre, kuriose, dumme, unglaubliche Arten, wie Menschen ums Leben kamen. Es handelt sich hierbei um eine englischsprachige Ausgabe.

Es gibt Menschen die verfügen über so wenig Menschenverstand, dass sie unfähig sind, die Gefahren der modernen Welt zu meistern. Diese Draufgänger werden seit Jahren von der Jury mit dem "Darwin Award" ausgezeichnet, benannt nach Charles Darwin.
Zu den Preisträgern zählen ebenso der Attentäter, der seine Briefbombe nicht ausreichend frankierte und dann sein an den Absender zurückgeschicktes Päckchen selber öffnete, als auch der Schwertschlucker mit der Regeschirmvariante, der beim herausziehen aus dem Schlund aus Versehen das Knöpfchen drückte. Eben alle, die es schaffen, sich mit Zielstrebigkeit, Opferwillen und spektakulären Mitteln selbst zu eliminieren. Sie sichern langfristig das Überleben des Homo sapiens, dafür gibt es die Anerkennung in Form des "Darwin Award". Die Geschichten, Meldungen und Überlieferungen entstammen aus unterschiedlichen Quellen und wurden für alle Liebhaber des schwarzen Humors zusammengetragen.

Ich muss sagen, insgesamt war ich ein wenig enttäuscht, ich hatte mir mehr von diesem Buch erwartet. Einige Geschichten und Kapitel sind sehr interessant und unterhaltsam, einige andere fand ich dann aber doch langweilig und sich wiederholend.
Letztendlich schüttelt man alle paar Seiten den Kopf über die beschriebenen Verhaltensweisen von Menschen, die ihr Schicksal so herausforderten, dass sie es womöglich nicht anders verdient haben.

Nun ja, ich wollte einfach mal eines dieser Bücher lesen, das habe ich nun getan. Ich war zwar immer wieder ganz gut unterhalten, meins ist es jedoch nicht. Weitere Bücher dieser Reihe werde ich nicht lesen.
Insgesamt kommt das Buch bei mir mit Wohlwollen auf drei Sterne.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Die Darwin-Awards für die skurrilsten Arten, zu Tode zu kommen" von Wendy Northcutt

Rezension zu "Die Darwin-Awards für die skurrilsten Arten, zu Tode zu kommen" von Wendy Northcutt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es."

(Bertrand Russell)

Alljährlich werden für unvorstellbare und meist tödliche Dummheiten die Darwin Awards verliehen. Ganz im Sinne der Darwinschen Lehre von der natürlichen Auslese werden dabei all jene nominiert und ausgezeichnet, denen es gelingt, sich mit Zielstrebigkeit und spektakulären Mitteln selbst aus dem Genpool der menschlichen Gemeinschaft zu eliminieren. Zu den Preisträgern zählen zum Beispiel der Attentäter, der seine Briefbombe nicht ausreichend frankierte und das zurück erhaltene Päckchen dann selbst öffnete, sowie der Fahrer, der mit dem Feuerzeug ins Innere seines Benzintanks leuchtete, um den Pegelstand zu kontrollieren...

Zu dieser Inhaltsangabe ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Außer: lesen und sich (leider) über die Idiotie und Dummheit anderer Menschen zu amüsieren. Manchmal funktioniert die Evolution halt doch.

Kommentieren0
16
Teilen
thursdaynexts avatar

Rezension zu "Die Darwin Awards für die skurrilsten Arten zu Tode zu kommen" von Wendy Northcutt

Rezension zu "Die Darwin Awards für die skurrilsten Arten zu Tode zu kommen" von Wendy Northcutt
thursdaynextvor 8 Jahren

Die skurrilsten Arten sich aus dem Genpool zu kicken. Die Darwin Awards als Kurzlektüre wirklich unterhaltsam. Unglaublich auf was für Ideen Menschen kommen um sich ungewollt zu Tode bringen. Killt zielsicher die miese Laune der Leser. eine gewisse Schadenfreude und Boshaftigkeit muß aber gegeben sein. Das Buch sei hiermit Lesern mit obengenannten Charakterschwächen wärmstens empfohlen.
Als Hörbuch ist es unerträglich! Ermüdend die schlechten Kalauer der Vorleser.
Finger weg.

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 80 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks