Werner Bartens

 3,6 Sterne bei 133 Bewertungen
Autor von Das Ärztehasserbuch, Was Paare zusammenhält und weiteren Büchern.
Autorenbild von Werner Bartens (© Regina Schmeken )

Lebenslauf von Werner Bartens

Werner Bartens wurde 1966 in Göttingen geboren und studierte nach seinem Schulabschluss Germanistik, Geschichte und Medizin. Heute schreibt er zahlreiche, in erster Linie wissenschaftliche Artikel für die Süddeutsche Zeitung und das SZ-Magazin. Als Autor ist er vor allem für seine Sachbücher bekannt, in denen er sich meist kritisch mit Themen rund um die Medizin auseinandersetzt. Viele dieser Bücher avancierten schnell zum Bestseller. Er wurde mittlerweile schon mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2009 den Titel "Wissenschaftsjournalist des Jahres". Werner Bartens lebt und arbeitet heute in der Nähe von München.

Neue Bücher

Cover des Buches Körperzeiten (ISBN: 9783426276822)

Körperzeiten

Neu erschienen am 03.05.2021 als Hardcover bei Droemer.

Alle Bücher von Werner Bartens

Cover des Buches Das Ärztehasserbuch (ISBN: 9783426555477)

Das Ärztehasserbuch

 (26)
Erschienen am 02.10.2009
Cover des Buches Was Paare zusammenhält (ISBN: 9783426786024)

Was Paare zusammenhält

 (21)
Erschienen am 03.06.2013
Cover des Buches Betrügen lernen (ISBN: 9783896674654)

Betrügen lernen

 (15)
Erschienen am 29.02.2012
Cover des Buches Lexikon der Medizinirrtümer (ISBN: 9783492262491)

Lexikon der Medizinirrtümer

 (14)
Erschienen am 21.01.2008
Cover des Buches Körperglück (ISBN: 9783426781975)

Körperglück

 (9)
Erschienen am 04.04.2011
Cover des Buches Herrlich eklig! (ISBN: 9783426418574)

Herrlich eklig!

 (6)
Erschienen am 01.10.2012
Cover des Buches Körperglück & Glücksmedizin (ISBN: 9783426789551)

Körperglück & Glücksmedizin

 (6)
Erschienen am 02.05.2018
Cover des Buches Das neue Lexikon der Medizin-Irrtümer (ISBN: 9783492249263)

Das neue Lexikon der Medizin-Irrtümer

 (6)
Erschienen am 21.04.2008

Neue Rezensionen zu Werner Bartens

Cover des Buches Emotionale Gewalt (ISBN: 9783737100281)michelles-book-worlds avatar

Rezension zu "Emotionale Gewalt" von Werner Bartens

Emotionale Gewalt
michelles-book-worldvor 8 Monaten

Emotionale Gewalt demütigt, sie macht hilflos und krank. Sie tritt in allen Lebensbereichen auf, im Job, in der Schule, in der Familie oder der Partnerschaft, und sie geschieht oft beiläufig. All das macht es so schwer, sich zur Wehr zu setzen – der Gesundheitsexperte und Bestsellerautor Werner Bartens zeigt, dass es trotzdem möglich ist.

 Emotionale Gewalt erleben Menschen alltäglich, erst recht, wenn sie zusammenkommen. Viele liefern sich der emotionalen Gewalt aus in Form „von Hagel an Gemeinheiten und Verachtung“, an Mobbing und Zurückweisen. Nicht nur seelische Kränkungen gehören nach W. Bartens dazu, sondern auch „Angriffe auf die Seele“, die kränken. Diese wären jenes Gift, das schleichend in den Familien- und Paarbeziehungen einsickert und das gemeinsame Leben vergiftet. 

Der Autor ist - und begründet diese auch - der Meinung, dass „Emotionale Gewalt“ eines der meist unterschätzten Probleme der Gesellschaft von 2018 wäre. Denn überall würde er Demütigung und Missachtung unterschiedlicher Grade miterleben. Wie man sich klar dagegen wehren könne, zeigt derselbe Autor auch auf.

Das Buch ist wirklich gut aufgebaut, Kapitelweise werden sich bestimmte Lebenssituationen gewidmet, sei es Arbeit, Partnerschaft oder eben Kindheit. Mit vielen echten Fallbeispielen wir die emotionale Gewalt verdeutlicht. Man sich gar nicht vorstellen, was es für Menschen gibt, da sträuben sich einem die Haare. Am Ende jedes Kapitel wird noch mal die Kernaussage zusammengefasst.

Der Schreibstil ist sehr verständlich, dass finde ich bei Sachbüchern besonders wichtig. Niemanden nützt ein Sachbuch, bei dem man nur die Hälfte versteht. Das Cover finde ich passend zum Buch.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Emotionale Gewalt (ISBN: 9783737100281)The iron butterflys avatar

Rezension zu "Emotionale Gewalt" von Werner Bartens

Sich kümmern, teilen, lieben
The iron butterflyvor 2 Jahren

Caring, sharing, loving – sich kümmern, teilen und lieben…und was passiert, wenn wir in Situationen ohne Mitgefühl, ohne Respekt, ohne Zuneigung geraten. Dr. med. Werner Bartens analysiert in „Emotionale Gewalt – Was uns wirklich weh tut: Kränkungen, Demütigung, Liebesentzug und wie wir uns dagegen schützen können“ eines, aus meiner persönlichen Sicht, weitgehend unterschätztes Phänomen ins Detail. Dr. Bartens zeigt die Stoßrichtungen der „kleinen Stiche“ auf, die zu großen Verletzungen führen können, alle Kanäle bzw. Lebensphasen, in denen wir besonders empfänglich sind für prägende emotionale Angriffe. Dabei sind alle vorgestellten Bereiche interessant, denn selbst wer seine Kindheit relativ schadlos hinter sich gebracht hat, kommt sicherlich selbst mit Kindern in Kontakt und sollte wissen, welch unbedachten Aktionen und Äußerungen zu nachhaltigen Spuren führen können. Der alltägliche Beziehungskampf, die Ellbogenkultur im Beruf, Machtgefälle in Militär oder Sport, die Blickrichtungen Arzt/Patient, Patient/Arzt, Ausgrenzungen jeglicher Art…wir sind alle nur Menschen, aber eine Nachschulung in Sensibilität, emotionale Intelligenz, Mitgefühl, Respekt tut uns allen gut. Bedenke, Mensch, Verletzlichkeit, Schmerz ist subjektiv und kann nicht pauschalisiert betrachtet werden. Sei daher aufmerk- und achtsam im Umgang mit deinen Mitmenschen.

Dr. Bartens beschließt sein Buch mit einer interessanten Situation, in der die honorierten Vertreter der westlichen Welt im Vergleich zu einem Naturvolk regelrecht emotionale „Unterbelichtung“ eingestehen mussten. In diesem Sinn – Caring, Sharing, Loving hat nichts mit dem neuesten SUV-Modell zu tun, sondern mit deinen Mitmenschen, Mensch.

Kommentieren0
7
Teilen
Cover des Buches Emotionale Gewalt (ISBN: 9783737100281)lesemaus1981s avatar

Rezension zu "Emotionale Gewalt" von Werner Bartens

Da sieht man die Welt mit anderen Augen
lesemaus1981vor 3 Jahren

Inhalt :

Dr. med. Werner Bartens erklärt wie man sich gegen emotionale Gewalt wehren kann. Wie krank sie machen kann und wie scheinbar zufällig sie ausgeübt wird.

Meinung :

Mit großem Interesse habe ich das Buch von Dr. med. Bartens gelesen und merkte ziemlich schnell wie wütend es mich eigentlich gemacht hat. Überall wird man emotionaler Gewalt ausgesetzt und leider üben wir diese oft auch unbewusst aus . Mir hat das Buch auf jeden Fall geholfen noch bewusster auf meine Mitmenschen zu achten, am meisten hat mich aber erschreckt wie viele Arbeitgeber versuchen ihre Angestellten "klein" zuhalten. Viele Verhaltensweisen habe ich auch bei meinem Chef entdecken können, ich persönlich bin zum Glück soweit selbstbewusst, dass ich das nicht mit mir machen lassen . Aber auch Kinder haben wirklich ein schweres Los , wenn nicht zu Hause, werden sie spätestens in der Schule emotionaler Gewalt ausgesetzt, Ausgrenzung und Mobbing sind nur zwei davon.  

Das Buch ist wirklich gut aufgebaut, Kapitelweise werden sich bestimmte Lebenssituationen gewidmet, sei es Arbeit, Partnerschaft oder eben Kindheit. Mit vielen echten Fallbeispielen wir die emotionale Gewalt verdeutlicht . Man sich gar nicht vorstellen, was es für Menschen gibt, da sträuben sich einem die Haare. Am Ende jedes Kapitel wird noch mal die Kernaussage zusammen gefasst.

Der Schreibstil ist sehr verständlich , dass finde ich bei Sachbüchern besonders wichtig. Niemanden nützt ein Sachbuch, bei dem man nur die Hälfte versteht. Das Cover finde ich passend zum Buch.

Zum Autor :

Dr.med. Werner Bartens ist leitender Redakteur im Wissenschaftsressort der " Süddeutschen Zeitung " . Er gilt als einer der einflussreichsten Publizisten zum Thema Gesundheit in Deutschland . Seine Bücher " Was Paare zusammenhält" , " Glücksmedizin" und " Körperglück" standen monatelang auf der " Spiegel " Bestsellerliste. 

Fazit :

Ein wirklich lesenswertes Buch .

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

„Sie könnten auch geheime Signale ausmachen, die nur sie beide verstehen, eine Art erotischen Code. Das hätte etwas Aufregendes, Geheimnisvolles. Alex hatte Carla auch schon vorgeschlagen, ihr körperliches Zusammensein nach dem Prinzip der geplanten Ernährungsampeln zu gestalten, die Rot, Geld oder Grün anzeigen, je nachdem, ob gerade Stopp, erst mal schauen oder freie Fahrt angesagt ist.“ _ Alex ist Verhaltensforscher und beschäftigt sich mit dem Paarungsverhalten von Primaten. Seine Frau Clara sieht als Urologin berufsbedingt eindeutig zu viele nackte Männer. Und nach 10 Jahren des ehelichen Zusammenlebens können sich Beide nur noch wage an die anfängliche Leidenschaft in ihrer Beziehung erinnern. Mittlerweile sucht Alex schüchtern nach den erogenen Zonen seiner Frau, während diese völlig genervt ist von seinen Verführungsversuchen und Vorschlägen zur gemeinschaftlichen Beischlafplanung. An aufrichtiger Liebe mangelt es den Beiden allerdings nicht. Wo liegt nun der Fehler? Ist es möglich, das Feuer der Leidenschaft erneut zu entfachen? Als seine roten Markierungen im Kalender immer spärlicher werden, entschließt er sich probeweise und um sich selbst zu beweisen, dass er’s noch kann, seine Frau zu betrügen. Kongresse und Vortragsreisen scheinen genug Gelegenheit dazu zu bieten. Doch die eigenen Fantasien in die Tat umzusetzen erweist sich als sehr viel schwieriger als gedacht. _ Der Autor studierte Medizin, Geschichte und Germanistik in Freiburg, Montpellier und Washington. Nach ärztlichen Tätigkeiten an den Unikliniken Freiburg und Würzburg und Forschungsarbeiten an den National Institutes of Health in Bethesda (USA) und am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg ist er inzwischen Leitender Redakteur im Wissenschaftsressort der Süddeutschen Zeitung. Neben bereits erschienenen Sachbüchern ist dies sein erster Roman. _ Werner Bartens wird die Leserunde begleiten. Wegen eines knappen Zeitplans und seiner umfassenden beruflichen Tätigkeit wird um Verständnis gebeten, wenn er Fragen nicht sofort nachkommen kann. _ Profunde Menschenkenntnis und die ironische Leichtigkeit des Erzählens sind Hauptmerkmale des Textes. Der Verlag stellt 10 Exemplare zur Verfügung. _ Ihr möchtet gerne an der Leserunde teilnehmen, euch mit anderen Lesern über den Inhalt des Buches austauschen und anschließend eine Rezension schreiben? Dann beantwortet bis zum 02.04. die folgende Frage unter „Bewerbung für die Leserunde“: _ Stellt euch vor in eurer Beziehung würde es momentan nicht so gut laufen. Was würdet ihr tun um eurer Beziehung neuen Schwung zu verleihen? _ Weitere Informationen zum Buch sowie eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/Buch/Betruegen-lernen/Werner-Bartens/e389739.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox
134 Beiträge
Vimpsys avatar
Letzter Beitrag von  Vimpsyvor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Werner Bartens im Netz:

Community-Statistik

in 193 Bibliotheken

auf 21 Wunschzettel

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks