Werner E. Risi Die Kanada-Auswanderung

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kanada-Auswanderung“ von Werner E. Risi

Materialistische Mächte haben eine zentralisierte Konsumgesellschaft aufgebaut. Im Dienst der Monopol-Herren wird der Homo sapiens zum Mono sapiens: oberflächlich, kurzsichtig, genußsüchtig. Es herrscht das "eiserne Zeitalter" (Kali-yuga).§Ein junger Idealist, Egon Rupp aus der Schweiz, versucht, dieser "Mono-Kultur des weißen Mannes" zu entkommen, und will sich in Kanada ansiedeln. Doch die Auswanderung wird zu einer schockierenden Reise in die eigene Zukunft. Denn was sich in Europa anbahnt, ist in der "Neuen Welt" schon voll im Gang: Die Monopolisierung der Macht, die systematische Zerstörung des Mittelstandes sowie die materielle und geistige Verarmung der Mehrheit, die sich blind zum Glauben bekehren läßt, die gegenwärtigen Kali-yuga-Zustände seien "normal". Egons Einblicke in die Neue Welt eröffnet verblüffende Perspektiven für unsere eigene Zukunft.

Stöbern in Historische Romane

Die Orlow-Diamanten

Schade, mir war es zu politisch und diese ganze Gesellschaftsheuchelei ging mir auf die Nerven.

Asbeah

Die Nightingale Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung

Eine weitere äußerst gelungene Fortsetzung um die Nightingale-Schwestern!

Kirschbluetensommer

Sturm des Todes

leider schon zu ende. die sigurd saga hat mich überzeugt. authentisch, spannend und eine prise schwarzer humor

eulenmama

Winterblut

TOLL MIT EINEM GEWISSEN SCHWARZEN HUMOR

eulenmama

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen