Werner Färber , Jana Moßmann Ungereimtheiten von fies bis böse

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ungereimtheiten von fies bis böse“ von Werner Färber

Diese Sammlung Färberscher Spaßlyrik basiert auf dem gleichnamigen satirisch-kabarettistischen Solo-Programm UNGEREIMTHEITEN. von fies bis böse.
Alles beginnt ganz harmlos – mit Traumberufen und Leidenschaften. Je weiter das Programm fortschreitet, desto häufiger entlockt der Autor seinem Publikum ein Raunen. Wenn die Winzerin den hinterlistigen Winzer zur Strecke bringt, die arglose alte Dame einen Trickbetrüger auflaufen lässt, der Fallschirmspringer eine gute Reinigung benötigt oder der greise Autonarr sein Auto in die Landschaft setzt, bleibt schon mal das Lachen im Halse stecken.

Hintersinnige, ironische, politische, alltägliche, mörderische, erotische. Spaßlyrik, die häufig mit Werken von Ringelnatz, Busch, Erhardt, Jandl, Roth oder Loriot verglichen wird.

Von Fies bis Böse: Eine Gedichtsammlung!

— Diana182

Unterhaltsames Gedichte

— Steph86

Gereimte Ungereimtheiten, mit Humor, so schwarz wie das Cover dieses Büchleins.

— JoJansen

Lustige, besinnliche , gemeine oder garstige Gedichte zum Schmunzeln, Lachen, Nachdenken nach dem Motto: "... und noch`n Gedicht".

— Tulpe29

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Ungereimtheiten von fies bis böse" von Werner Färber

    Ungereimtheiten von fies bis böse

    werner_faerber

    Taschenbuch, 399 x Spaßlyrik auf 186 Seiten
    hinterhältige, absonderliche, zweideutige, gemeine, entlarvende, bisweilen auch philosophisch angehauchte Gedichte in den Kategorien TRAUMBERUFE, AGENTURMELDUNGEN, FAMILIE, LIEBE & EROTIK, ABGESCHLOSSENER KURZKRIMI, BEI HEMPELS UNTERM SOFA u.v.a.

    • 54
  • Von Fies bis Böse: Eine Gedichtsammlung!

    Ungereimtheiten von fies bis böse

    Diana182

    13. January 2016 um 08:18

    Das Cover  zeigt 2 gemalte Rotweingläser auf einem schwarzen Hintergrund. Es würde mich in einer Buchhandlung vielleicht nicht direkt ansprechen, aber ich hätte jetzt auch keinen anderen Vorschlag, welches Bild hier besser passen würde. Der Titel verspricht viele „Ungereimtheiten von fies bis böse“ und machte mich damit auch neugierig. Ich LIEBE schwarzen Humor! Jedoch ist diese Rubrik bloß einem Teil des Buches gewidmet. Den in diesem 188 Seiten umfassenden Werk befinden sich weit mehr  Kategorien: u.a. Liebe und Erotik, Berufe und Familie. Auch aktuelle Themen werden in Satire und  Gedichte umgewandelt. Mich haben zwar nicht alle Gedichte auf Anhieb angesprochen, andere hingegen ließen mich doch laut auflachen und werden bestimmt auch ihren Weg in die ein oder andere Geburtstagskarte finden ;) Mein Fazit: Ein schönes Buch für graue Tage. Man kann einmal aus dem Alltag entfliehen und herzhaft lachen!

    Mehr
  • Ungereimtheiten von fies bis böse

    Ungereimtheiten von fies bis böse

    Steph86

    09. January 2016 um 10:32

    Buchinhalt Diese Sammlung Färberscher Spaßlyrik basiert auf dem gleichnamigen satirisch-kabarettistischen Solo-Programm UNGEREIMTHEITEN. von fies bis böse. Alles beginnt ganz harmlos – mit Traumberufen und Leidenschaften. Je weiter das Programm fortschreitet, desto häufiger entlockt der Autor seinem Publikum ein Raunen. Wenn die Winzerin den hinterlistigen Winzer zur Strecke bringt, die arglose alte Dame einen Trickbetrüger auflaufen lässt, der Fallschirmspringer eine gute Reinigung benötigt oder der greise Autonarr sein Auto in die Landschaft setzt, bleibt schon mal das Lachen im Halse stecken. Hintersinnige, ironische, politische, alltägliche, mörderische, erotische. Spaßlyrik, die häufig mit Werken von Ringelnatz, Busch, Erhardt, Jandl, Roth oder Loriot verglichen wird. Leseeindruck Es handelt sich hier auf jedenfall nicht um ein gewöhnlichen Gedichtband. Der Autor verfasst sehr schöne, unterhaltsame und kurzweilige Gedichte. Unterschiedlichste Lebensgebiete werden hier angesprochen. Mir hat es gut gefallen und ich werde es immer mal wieder in die Hand nehmen.

    Mehr
  • Ungereimtheiten von fies bis böse

    Ungereimtheiten von fies bis böse

    rumnur

    Das Buch "Ungereimheiten von fies bis böse", geschrieben von Werner Färber, hat mir ganz gut gefallen. Dieses Buch besteht aus vielen Gedichten, die lustig, humorvoll, fies und manch auch traurig sind. Jeden Abend ein paar zu lesen hat mir sehr gut getan. Gerne wieder!

    • 3
  • Unterhaltsam, witzig und tiefsinnig

    Ungereimtheiten von fies bis böse

    JoJansen

    09. November 2015 um 20:39

    Dies ist ein ungewöhnliches und gerade deshalb so unterhaltsames Buch! Historisch wertvolle und dramatische Balladen durften / mussten wir in der Schule lesen, auswendig lernen und interpretieren. Romantische, gefühlvolle Gedichte erfreuen auch heute noch mein Herz. Humorvolle Reime a la Ringelnatz lese ich gern, aber viel zu selten. Und nun kommt Werner Färber daher und stellt mein Gedichtverständnis völlig auf den Kopf! Bei ihm kann selbst ein Vierzeiler eine lange und dramatische Geschichte erzählen. Historisch Wertvolles hat er ebenfalls zu bieten, denn ein Teil seiner Reime sind inspiriert von Pressemeldungen, von denen er Datum und Schlagzeile anfügt. Bei "Mehdorn strebt Teileröffnung von BER an" klingt Färbers Auslegung absolut logisch, wenn man berücksichtigt, was bisher dort geschah. Wunderbar die unzähligen Variationen von "Bei Hempels unterm Sofa", wobei XLIX (Der kleine unsichtbare Keks) mein Favorit ist. Ich weiß nicht, ob Werner Färbers Gedichte jemals in der Schule im Deutschunterricht Thema sein werden. Schöne wär's, denn daran hätten die Schüler sicher viel Spaß. Und hinein, hinaus und herum interpretieren kann man um Färbers Reime eine ganze Menge. Ganz selten stieß ich mich an "vergewaltigten" Textfragmenten. Da wurde ein Satz schon einmal so umgestellt, dass er grammatikalisch völlig verdreht war, aber einen guten Reim abgab. Kann man machen, wenn es auch nicht gerade die elegante Variante der hohen Dichtkunst ist. Wobei, hohe Dichtung ist ganz sicher auch nicht das Ziel des Autors. Er will nicht abheben in Sphären, die den "wahren Literaten" vorbehalten sind und wohin ihm kein normaler Mensch mehr folgen kann. Färber spricht Klartext, beschreibt Alltagssituationen, die Dir und mir bekannt vorkommen. Gedanken, die in unseren Köpfen herumspuken. Er zeigt mit dem Finger auf menschliche Schwächen, macht sich über sie lustig und bringt den Leser so zum Nachdenken, ohne den Zeigerfinger belehrend zu erheben. Also doch ein Buch für den Deutschunterricht! Fazit: 5***** für ein Büchlein, das ich immer wieder gern in die Hand nehmen werde, um mich an ein paar gereimten Ungereimtheiten zu erfreuen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Baumkiller" von Werner Färber

    Baumkiller

    werner_faerber

    BAUMKILLER ist mein erster Hamburg Krimi mit Lea Mertens. Der zweite entsteht gerade und wird den Titel ALSTERWASSER tragen.
    Ich freue mich auf meine erste Leserunde in LovelyBooks.

    • 161
  • Gedichte mal anders

    Ungereimtheiten von fies bis böse

    Tulpe29

    01. November 2015 um 17:02

    Dieser kleine Gedichtband ist sehr kurzweilig, unterhaltsam  und amüsant zu lesen. Alltagserlebnisse, kleine Mißgeschicke oder  Berufe werden witzig  oder bitterböse  in Reimform beschrieben. In manchen Situationen findet man sich oft selbst oder seine Mitmenschen wieder. Beim Lesen denkt man manchmal an  die beiden genialen, unvergessenen  Künstler Loriot oder Heinz Erhardt, die sicher für manche Idee Pate standen.

    Mehr
  • Viele kurze gemeine Reime

    Ungereimtheiten von fies bis böse

    Mrs. Dalloway

    01. November 2015 um 16:39

    Der Autor der vielen kurzen Gedichte in diesem Buch ist Werner Färber, der 1957 geboren wurde. Er hat bereits mehr als 100 Bücher für alle Altersstufen geschrieben. Heute lebt er mit seiner Frau in Hamburg und tritt häufig mit seinem Spaß-Lyrik-Programm auf. In diesem Buch befinden sich auf 185 Seiten kurze Gedichte und Reime zu allerhand Themen. So geht es etwa um Traumberufe, das Wetter, Reisen und die Liebe. Besonders gut haben mir die Limericks gefallen, für die es auch ein extra Kapitel gibt. Auch wenn ich meine Favoriten habe, so gibt es doch kein einziges Gedicht, das mir hieran nicht gefallen hätte. Ich kann dieses Büchlein nur wärmstens weiterempfehlen! Wer mag Gedichte und Reime, die auch mal fies sein können? Dann schnappt euch dieses Buch und fangt an zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks