Werner Gerl Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(1)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis“ von Werner Gerl

Adventszeit - staade Zeit? Weihnachten - Fest der Liebe und Besinnlichkeit? Von wegen! Nicht in Bayern ... 12 hochkarätige Autoren haben zur Feder gegriffen und eine literarische Blutspur im Schnee hinterlassen: Martin Arz, Max Bronski, Angela Eßer, Nicola Förg, Werner Gerl, Gabriele Kiesl, Roland Krause, Iny Lorentz, Beatrix Mannel, Irene Rodrian, Veronika Rusch und Moses Wolff. Schwarzhumorig, schaurig-spannend und immer mit einem höchst verblüffenden Finale.

Böse geht's zu in Bayern zur Weihnacht, und doch nicht ohne ein schlemisch böses Zwinkern ;)

— danielamariaursula
danielamariaursula

Weihnachtliche Kurzkrimis, die nicht immer weihnachtlich wirken - ansonsten aber einen entsprechend kurzweiligen Lesespaß bringen...

— Nepomurks
Nepomurks

Weihnachtliche Krimikurzgeschichten, die in Bayern spielen - heiter bis nachdenklich

— Leserin71
Leserin71

Stöbern in Krimi & Thriller

Geständnisse

Leider nicht mein Fall...

TuffyDrops

Küstenfluch

spannender und düster angehauchter Krimi

Kelo24

Kreuzschnitt

Sympathischer Ermittler, tolles Setting, gut geschrieben,aber die Rückblenden sind etwas zu ausführlich geraten.

Barbara62

Ermordung des Glücks

Wie die Ermordung eines Kindes die Familie verändert - emotionaler Roman.

Maria135

Fiona

Fiona ist Fiona oder doch Fiona? – Schräge Undercover-Ermittlerin im Kampf um ihre Identität

Nisnis

Das Porzellanmädchen

Spannung von Anfang bis Ende

gedankenbuecherei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Wehe wenn der Krampus kommt"

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    siebenundsiebzig

    siebenundsiebzig

    16. January 2016 um 18:27

    12 Bayerische Weihnachtskrimis. Adventzeit und Weihnachten mal ein bisserl anders. Vorbei ist`s mit der Besinnlichkeit und dem Fest der Liebe. Das meinten zumindest zwölf Autoren und haben in ebenfalls zwölf, mehr oder minder spannenden, teilweise auch nachdenklichen Kurzgeschichten die "Stille Zeit" mit Verbrechen, Leichen, Blut und Gift gepflastert. Mord auf einer Langlauf-Loipe, ein Nikolaus welcher mit seinen verbrecherischen Geheimnissen eine lockere Frauenrunde zum Siedepunkt bringt. Ein geköpfter Weihnachtsmann und so manch andere skurile Gestalt tummeln sich bei Glühwein und Plätzchenduft durch das Buch und sorgen beim Lesen für entsprechende Unterhaltung. Mir haben die Geschichten der zwölf namhaften und bekannten Autoren gut gefallen. Schade finde ich nur, dass der Buchtitel "Wehe wenn der Krampus kommt" in keiner der zwölf Geschichten seinen Niederschlag fand. "Krampus", wenn schon dieses Wort als Titel verwendet wurde, sollte es wenigstens in einigen Geschichten vorkommen. So wird der Leser nie erfahren, wer der "Krampus" ist oder was er macht, sei es in positiver oder auch in negativer Weise. Wem das Fehlen dieser zwielichtigen Gestalt nichts ausmacht, dem kann ich dieses Buch, welches mich nicht gerade vom Hocker gehaut hat, trotzdem empfehlen. Es lässt sich gut lesen und sorgt für einen unterhaltsamen, kurzweiligen Zeitvertreib.

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Leserunde zu "Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis" von Werner Gerl

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    wernergerl

    wernergerl

    Die staade Zeit beginnt heutzutage immer früher, wenn im Spätsommer zum ersten Mal die Supermärkte mit Lebkuchen geflutet werden. Ja, Weihnachten ist das Fest der Besinnlichkeit, an dem sogar Menschen mit Migrationshintergrund das christliche Motto verinnerlichen: Liebe deinen Nächsten – oder bring ihn gleich um. Wenn kriminelle Gelüste die kulinarischen überwiegen, die Bescherungen mörderisch ausfallen und am Heiligabend die Hölle los ist, dann war der Krampus unterwegs! 12 profilierte Krimiautoren aus Bayern haben sich das zu Herzen genommen und eine literarische Blutspur im Schnee hinterlassen. Die Anthologie „Wehe, wenn der Krampus kommt“ versammelt Beiträge von Iny Lorentz, Irene Rodrian, Nicola Förg, Roland Krause, Max Bronski und vielen anderen Meistern der Spannung. Die Geschichten sind mal schwarzhumorig, mal schaurig-spannend, mal heiter, mal blutig, aber alle warten am Ende mit einer schönen Bescherung sprich einer Pointe auf, köstlich wie ein Christstollen.

    Mehr
    • 140
  • Stimmungsvolle Sammlung

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    Isaopera

    Isaopera

    22. December 2015 um 16:07

    Dieses Buch hat mir sehr viel Freude bereitet, denn es ist eine super schöne Sammlung für die besinnlichste Zeit im Jahr!  Schade, dass nicht alle Geschichten das gleiche Niveau hatten, dann hätte ich auch gerne 5 Sterne gegeben!! Es gibt allerdings viele Highlights und auch Einiges zum Schmunzeln :) Total klasse finde ich, dass nicht nur der typische Mord dargestellt wird, sondern auch richtig originelle Storys dabei sind. Geschichte Nr. 2 war für mich das große Highlight, die war einfach nur lustig, obwohl es wirklich kein klassisches Verbrechen war ;)  Lohnt sich auch nach Weihnachten noch! Viel Spaß damit!

    Mehr
  • Weihnachtsgeschichten ohne Krampus ;-)

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    Katjuschka

    Katjuschka

    21. December 2015 um 11:54

    Es handelt sich hier um 12 bayrische Kurzkrimis verschiedener Autoren. Auch wenn das Thema Weihnachten im Vordergrund steht, sind sie dann doch sehr unterschiedlich. Mal sind sie spannend, mal fast schon lustig, manchmal mit einer Prise schwarzem Humor. Und nicht immer muss es zum Glück Tote geben ;-) Naturgemäß haben mir nicht alle gleich gut gefallen, in Summe habe ich mich aber gut unterhalten gefühlt. Durch die Kürze der einzelnen Geschichten perfekt für zwischendurch!

    Mehr
  • Ho, ho, es weihnachtet sehr

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    Maddinliest

    Maddinliest

    18. December 2015 um 18:13

    Eine sehr schöne Sammlung von weihnachtlichen Kurzgeschichten, in denen auch mal Blut fließen darf. 12 Kurzkrimis aus dem bayrischen Lande werden hier zusammen-getragen. Der Stil der einzelnen Geschichten ist sehr unterschiedlich. Die einen stechen mit ihrem schwarzen Humor hervor und andere erzeugen auf den doch wenigen Seiten einen ordentlichen Spannungsbogen. Selbst vor einem Happy-End wird nicht halt gemacht. Die Autoren, unter denen durchaus bekanntere wie Nicola Förg oder Martin Arz sind, verstehen es allesamt auf wenigen Seiten eine durchaus fesselnde Geschichte mit einer guten Pointe am Ende zu schreiben. Das schöne an dem Buch ist, dass die einzelnen Erzählstile völlig unterschiedlich sind und somit niemals Langeweile oder Wiederholungen aufkommen. Der Herausgeber Werner Gerl hat bei der Zusammenstellung wirklich ein gekonntes Händchen bewiesen. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und der weihnachtliche Bezug, den alle Krimis gemeinsam haben, lässt es zu einem stimmungsvollen Leseerlebnis an dunklen Winterabenden werden. Ich möchte das Buch nicht nur fanatischen Krimilesern ans Herz legen und vergebe gute vier Sterne!!

    Mehr
  • Abwechslungsreiche bayrische Kurzkrimis, oft böse, aber nicht besinnlich ;)

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    17. December 2015 um 05:50

    Tja, ist in Bayern die Welt noch in Ordnung? Dieser Kurzkrimisammlung von 12 erlesenen Autoren nach wohl eher nicht! Alle 12 spielen zur Weihnachtszeit, sind aber nicht besinnlich, was dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch tut. Durch die 12 verschiedenen Autoren vermag kein Schema aufkommen und der Leser wird immer wieder vom Ausgang der Geschichten überrascht. Allerdings haben die Geschichten dadurch auch unterschiedliche Stile und Schwerpunkte. Einige lassen sich besser lesen als andere, aber eine wirklich schlechte Geschichte fand ich nicht unter den 12. Für mich unbekannte Autoren vermochten mich jedoch oft mehr zu überzeugen als die "großen Namen", was auch gut ist. Denn die bekannten Autoren sind es, die einen zu diesem Buch greifen lassen und einem die Möglichkeit geben sich überraschen zu lassen. Neben dem Herausgeber Werner Gerl, sind folgende Autoren zu dem Gelingen dieser Sammlung beigetragen: Martin Arz, Max Bronski, Angela Eßer, Nicola Förg, Gabriele Kiesl, Roland Krause, Iny Lorentz, Beatrix Mannel, Irene Rodrian, Veronika Rusch und Moses Wolff. Die Geschichten haben auch gute Längen. Sie sind lang genug, um eine Entwicklung zu ermöglichen und Überraschungsmomente zuzulassen, aber auch kurz genug, um der Gefahr der Langatmigkeit zu entgehen. Nicht eine Geschichte hat mich gelangweilt. Nicht jede Geschichte ist unbedingt typisch Bayrisch, aber was heißt das schon. Alle spielen in Bayern zur Weihnachtszeit, der Krampus kommt jedoch doch nur insofern vor, als das das Böse stets mit einem Grinsen um die Ecke lugt. (Für Ahnunglose: Der Krampus ist quasi der bay. Knecht Rupprecht). Kurzweilige Unterhaltung, bei der es den Spaß keinen Abbruch tut, mehrere Kurzkrimis hintereinander wegzulesen, was ich meist vermeide. Die Variationsbreite der Geschichten ist so groß, daß dies dem bösen Spaß keinen Abbruch tut. Für Freunde oft schwarz böser Geschichten. Da einige Geschichten nicht ganz so gut sind, wie andere, hätte das Buch sicher 4,5 Sterne verdient!

    Mehr
  • Mörderisches Bayern

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    Athene100776

    Athene100776

    16. December 2015 um 22:11

    Das Buch umfasst 12 Kurzgeschichten von unterschiedlichen Autoren. Alle haben zwei Dinge gemeinsam, sie spielen in Bayern und es gibt einen Toten. Die meisten Geschichten haben in meinen Augen das bayrisches Flair, die gemütliche Vorweihnachtszeit und die Spannung eines Krimis sehr ansprechend dargestellt. Es gibt Geschichten, die klassische Krimis sind, Geschichten , die zum Nachdenken anregen und Geschichten, die mehr den Erzählstil als den Krimi-Effekt haben.  Bei einigen Krimis habe ich mich sehr über den schwarzhumorigen Erzählstil gefreut. Zudem gab es auch Kurzkrimis, die bis zum Schluss sehr spannend geschrieben sind, so dass erst in den letzten Sätzen die verblüffende Auflösung kam. Alles in Allem kann ich dieses Buch, bei einer heißen Tasse Tee, in der Vorweihnachtszeit nur wärmstens empfehlen, auch muss man nicht zwangsläufig ein Krimiliebhaber sein, um Gefallen an den Geschichten zu haben, sondern sich nur einen gemütlichen Leseabend gönnen.

    Mehr
  • Krimis mit bayerischer Gemütlichkeit erleben

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    _Hekate_

    _Hekate_

    15. December 2015 um 13:57

    ...kann man, wenn man sich einfach eine Tasse heiße Schokolade schnappt und es sich mit diesem Buch irgendwo gemütlich macht. Ein Buch, das in mehreren, teils raffinierten, teils aber auch ganz klassischen Kurzkrimis bayerisches Flair und Weihnachtsatmosphäre zugleich direkt zum Leser bringt. Ich gebe zu, es sind auch ein oder zwei Geschichten dabei, die wirklich nichts besonderes sind, und die man in ganz ähnlicher Weise sicher schon kennt, aber andererseits sind auch einige wirklich neue Ideen dabei. Bei ein oder zwei Geschichten fehlt auch die weihnachtliche, bei anderen die bayerische Stimmung, aber im großen und ganzen ein angenehmer Zeitvertreib für die Adventszeit, vor allem, durch den großen Einfallreichtum und Rafinesse, die manche der Autoren mit einmaligen, berührenden oder zum Loslachen komischen Geschichten bewiesen haben. Sicherlich ein tolles Geschenk für Krimifans zu Weihnachten!

    Mehr
  • Weihnachtliche Kurzkrimis, die nicht immer besonders weihnachtlich wirken...

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    Nepomurks

    Nepomurks

    04. December 2015 um 17:54

    „Wehe, wenn der Krampus kommt“ - Eine Kurzkrimisammlung, bestehend aus 12 weihnachtlichen Geschichten, die zumeist in Bayern spielen. Die einzelnen Geschichten sind in ihrer Art sehr unterschiedlich aufgebaut und erzählt. Es finden sich sehr moderne Geschichten in dem Büchlein, wie auch „klassisch“ weihnachtlich geprägte Krimis. Einige Geschichten fand ich persönlich amüsant, interessant und auch recht spannend (was für Kurzkrimis ja doch immer eine Schwierigkeit darstellt). 2 Geschichten empfand ich allerdings als nicht ganz passend zum Thema (fehlender Bezug), bzw. überflüssig. Insgesamt ergibt sich aber dennoch eine kurzweilige Lektüre, die man empfehlen kann, sofern man Kurzkrimis mag!

    Mehr
  • Nette Kurzgeschichten :)

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    franziii0201

    franziii0201

    03. December 2015 um 20:53

    Ich fand die Kurzgeschichten nett, auch wenn die am Anfang etwas seltsam waren... Sie werden aber immer besser, mir hat am Besten Schöne Bescherung gefallen 😁 Den Schreibstil kann man nicht allgemein zusammenfassen, da die Geschichten alle von verschiedenen Autoren geschrieben wurden, aber ich kann mich nicht erinnern, dass mich da irgendwas gestört hat :) Ich kann "Wehe wenn der Krampus kommt" empfehlen :)

    Mehr
  • Unterschiedliche Krimigeschichten, die in Bayern spielen

    Wehe, wenn der Krampus kommt: 12 bayerische Weihnachtskrimis
    Leserin71

    Leserin71

    30. November 2015 um 07:24

    "Wehe, wenn der Krampus kommt" ist eine Sammlung von 12 Krimikurzgeschichten auch von sehr bekannten Autoren wie Iny Lorentz, Beatrix Mannel und Moses Wolff. Viele der Krimiepisödchen haben mich sehr angesprochen, auch wenn ich die Geschichten im Buch anders angeordnet hätte. Die Geschichten am Ende waren für mich packender als die am Anfang. Gut hat mir gefallen, dass verschiedene Motive für die Verbrechen verwendet wurden. Ein Wermutstropfen ist, dass der Krampus und andere bayerische Weihnachtsbräuche gar nicht auftauchen, hier hatte der Titel andere Erwartungen in mir geweckt. Insgesamt habe ich mich gerade am Ende sehr gut unterhalten.

    Mehr