Werner Gitt Schuf Gott durch Evolution?

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schuf Gott durch Evolution?“ von Werner Gitt

Nicht was der Titel verspricht, denn es ist genau das, was der Autor den Wissenschaftlern vorwirft, kein Gegenargument zuzulassen.

— SaintGermain

Stöbern in Sachbuch

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

LYKKE

Ein Buch, dass lykkelig macht. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Mir hat es sehr gefallen!

KleineNeNi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht was der Titel verspricht

    Schuf Gott durch Evolution?

    SaintGermain

    17. April 2017 um 14:57

    Die Frage, die Werner Gitt in seinem Buch behandelt, zielt auf ein grundlegendes Problem unserer "aufgeklärten" Zeit.Hat die Bibel heute noch Gültigkeit oder ist sie nur eine Ansammlung von Mythen, wie es selbst Evangelikale in immerstärkerem Umfang glauben? Die Antwort muss letztendlich jeder Mensch für sich selbst finden, aber es ist schonerstaunlich, in welcher Form Autoren angegriffen werden, die es wagen, die Evolutionstheorie als das zu bezeichnen,was sie ist: Eine Theorie, nicht bewiesen und nicht beweisbar, in vielen Punkten so schwach auf der Brust, dass selbstbekennende Evolutionisten dies einräumen. (Missing Links, Vivum ex vivo etc. )Biochemiker Ernest Kahane stellte fest: »Es ist absurd und absolut unsinnig zu glauben, dass eine lebendige Zelle vonselbst entsteht; aber dennoch glaube ich es, denn ich kann es mir nicht anders vorstellen.«Ernest Kahane wird mittlerweile wissen, ob er Recht hatte oder die Bibel, er starb 1996. Ich habe übrigens eine vorherige Ausgabe des Buches gelesen, da es mir empfohlen wurde. Leider ist das Buch zu sehr für die Religion und gegen die Wissenschaft. Der Titel hingegen würde eher auf ein Miteinander deuten, das ist es leider nicht. Fazit: Nicht was der Titel verspricht, denn es ist genau das, was der Autor den Wissenschaftlern vorwirft, kein Gegenargument zuzulassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks